Satellite
  • Day17

    Juneau

    July 17, 2019 in the United States ⋅ 🌙 30 °C

    Juneau (nach einem ihrer beiden Ortsgründer, Joe Juneau, benannt) ist seit 1906 Hauptstadt Alaskas. Da sie etwas exponiert liegt (ganz im südlichen Zipfel des Staates und nur per Fähre oder Flugzeug erreichbar) beschloss man in einer Volksabstimmung 1976 , die Haupstadt nach Willow ins Kernland nördlich von Anchorage zu verlegen. Da ein Umzug aber horrende Summen verschlungen hätte, beschloss man in einer zweiten Abstimmung, den Umzug doch nicht zu vollziehen.

    Angefangen hat die Stadt 1880 als Goldgräbermetropole, und bis 1944 wurde in der Umgebung von Juneau im Untertagbau Erzgestein abgebaut, das in riesigen Hammeranlagen an der Oberfläche zertrümmert wurde, um aus dem pulversierten Gestein das Gold auszusortieren. Dazu brauchte zwischen 10 und 20 Tonnen Erz, um eine Unze (= 28 g) Gold zu gewinnen. Als sich dies aufgrund des gossen Aufwands und des geringen Ertrags nicht mehr lohnte, aber auch weil die Arbeitskräfte aufgrund des Krieges nicht mehr zu rekrutieren waren, schloss die letzte Mine.

    Heute lebt die Stadt von der staatlichen Verwaltung und den täglich fünf bis sieben Kreuzfahrtschiffen, die jedes Jahr 1,3 Millionen Besuchende in den 33‘000 Einwohnende grossen Ort spülen . Hauptattraktion ist die Gondelbahn auf den „Hausberg“ Mount Roberts mit seiner wunderbaren Aussicht auf die Umgebung und das „Tahku - A Whale for Alaska“-Denkmal, eine riesiger Brunnen mit der Skulptur eines Buckelwals, der anlässlich des 50-jährigen Jubiläums Alaskas als Bundesstaat 2009 eingeweiht wurde.

    Auch in diesem Hauptort eines amerikanischen Bundesstaates hat mich das Regierungsgebäude, das Capitol Building, interessiert. Das kommt in Juneau unscheinbar als administrativer Backsteinbau aus dem Jahre 1931 daher. In ihm ist der der 20-köpfige State Senate, das 40 Mitglieder umfassende House of Representatives und das Büro des Gouverneur untergebracht.

    Morgen legen wir an unserer letzten Zwischenstation vor Vancouver an: Ketchikan.
    Read more