Satellite
Show on map
  • Day37

    San José - Tortuguero

    December 7, 2019 in Costa Rica ⋅ 🌧 25 °C

    Heute morgen klingelte wieder der Wecker, diesmal noch früher. Da wir um kurz nach 6 Uhr im Hostel zu unserer 2 Tages / 1 Nacht Tour nach Tortuguero abgeholt wurden. Davor haben wir noch unsere Backpacks im Hostel im Laggageroom verstaut. Wir würden mit einem kleinen 20 Mann Bus abgeholt und fuhren los. Nach ca. 2 Stunden waren wir in einem Local um zu frühstücken. Es gab Gallo Pinto (Reis mit Bohnen, Rührei, gebackene Banane, Toast und Früchte). Auf der weiter Fahrt nach Tortuguero sahen wir Faultiere, Affen, Macaus (grüne Papageie) und rote Frösche mit blauen Beinen. Aber auch die Chiquita Bananen Plantage.
    Nach insgesamt über 4 Stunden fahrt sind wir am. Fluss angekommen. Dort stiegen wir in ein Boot um und fuhren über den Fluss. Dieser war statt 3 Meter nun 5 oder 6 Meter tief, da es gestern so viel geregnet hatte. Nach einem kleinen Krokodil, einigen Vögel und verschiedenen Pflanzen die wir am Rande entdeckt hatten, waren wir in der Lodge. Dort bekamen wir einen Begrüßungstrink und unsere Zimmer. Danach gab es Mittagessen (Buffet). Um 14 Uhr ging es dann mit dem Boot nach Tortuguero, dort kauften wir die Eintrittskarten für den National Park, in welchen wir morgen früh gehen. Dann liefen wir durch das kleine Städtchen. Ein buntes uns lustiges Städtchen. Eine "große" Straße in der Mitte, links der Fluss und rechts das Meer. Zwischen 250 und 500 Meter liegen dazwischen. Hier gibt es keine Autos, aber eine Polizei und einige Bars, Hotels und Restaurants und vorallem viele Souvenirshops. Um 16 Uhr ging es mit dem Boot zurück zur Lodge. Direkt sind wir Richtung Pool, leider war er etwas kalt, aber zur Abkühlung ganz gut. Nach einer Runde under 7, ging es unter die warme Dusche und um 19 Uhr zum Abendessen. Es gab wieder ein reichhaltiges Buffet mit Salat, Gemüse, Reis, Fisch und Fleisch zum Nachtisch gab es Kuchen, Wassermelone und Ananas. Bananen gibt es wegen der Affen ihr auf der Lodge keine. Nach einer Runde "under 7" mit Jasmin und Rick aus den Niederlanden ging es dann ins Bett. Schließlich müssen wir morgen früh wieder früh raus.
    Read more