Backpackingreise von Bangkok durch Nordthailand in den Süden über Inselhopping nach Khao Lak und zurück. Das südostasiatische Thailand ist bekannt für tropische Strände, opulente Königspaläste, alte Ruinen und reich verzierte Tempel mit Buddhafiguren
  • Day10

    Kho Lanta

    March 7, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute war wiedermal ein Reisetag wir flogen von Chiang Mai (Nordthailand) nach Krabi (Südthailand)🌴. Am Flughafen in Krabi wurde erstmal Fieber gemessen (wegen Corona) und danach wurden wir gleich von einem mega Gewitter und wolkenbruchartigen Monsumregen 🌩🌧 empfangen. Unsere Fahrt nach Kho Lanta (Insel) zog sich dann etwas da es an den Fähren einen Stau gab. Aber auch zur Insel kam man nur nach einer Fiebermesskontrolle. Endlich auf Kho Lanta angekommen hatte Stefanie gleich ihre Freude den wir wurden gleich von einer wilden Affenbande am Ufer begrüßt. Nach der siebenstündigen Reise belohnten wir uns gleich nach der Ankunft mit einem Bad im Indischen Ozean bei herrlichem ☀️unter 🌴. Unsere Unterkunft in der wir nun vier Nächte verbleiben ist super schön, Ein schönes Haus mit eigenem kl. Pool und keinem üblichen Bad sondern mit einer Dusche im Freien, irre 🙂. Morgen ist erstmal STRANDTAG 😃😃😃😃.Read more

    Bernd Dibke

    Dann für euch einen schönen Strandtag😎😎

    3/7/20Reply
    S und D Kxsxmxnx

    Danke den werden wir haben ist ja fast Menschenleer 😃☀️🌴

    3/7/20Reply
     
  • Day9

    Elefantencamp

    March 6, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 30 °C

    Heute waren wir in Chiang Mai und Umgebung unterwegs. Zunächst führte es uns zu einer der größten Orchideen- und Schmetterlingsfarmen Thailands und dann zu einem Elefantencamp im Mae Sa Tal, in dem auch alte Arbeitselefanten ihr "Rentendasein" genießen können/dürfen. Die Station Mae Sa Elephant Camp ist wegen ihrem guten Umgang mit den Dickhäutern auch von der UNESCO ausgezeichnet worden. Am Mittag ging es weiter zum Wat Phra That Doi Suthep den berühmtesten und angesehensten Tempel auf einem Berg in Chiang Mai. Vom Parkplatz bis zum Tempel muss der Gläubige aber noch 306 Stufen erklimmen. Am Nachmittag/Abend gönnten wir und nach einer turbulenten Woche auch mal eine Auszeit.

    Morgen verlassen wir nun nach Zentralthailand (Bangkok) auch Nordthailand und machen uns auf den Weg nach Südthailand zum Inselhopping (erstes Ziel Kho Lanta).

    Nordthailand ist sehr ärmlich und geprägt von seinen Bauern und deren Landwirtschaft (Reis, Melonen, Mango, Bananen sowie Gemüse aller Art wie auch einige Kohlarten u.s.w.). Chiang Mai hingegen ist eine pulsierende Großstadt die einiges gegenüber Bangkok zu bieten hat und auch ansehnlicher daherkommt.
    Read more

  • Day8

    Das "Goldene Dreick" nach Chiang Mai

    March 5, 2020 in Thailand ⋅ 🌙 26 °C

    Heute ging es ins Dreiländereck zum Fluss Mekong von Thailand, Myanmar und Laos.
    Neben dem Dreiländereck ist/war das auch Anbauland von Opium (in Thailand inzwischen verboten).
    Hier kann man nur noch ein Opiummuseum besuchen. Auf der Rückfahrt vom Dreiländereck gab von der Polizei auch Drogenkontrollen mit Spürrhunden. Weiter führte uns der Weg nach Chiang Mai unsere letzte Station in Nordthailand. In Chiang Mai besuchten wir noch ein Handwerkerdorf wo wir z.B. die Herstellung buntbemalter (Handmalerei) Thaischirme sehen konnten. Am Abend fuhren wir dann mit einen Tuk Tuk zum Nightmarket wo wir noch bummelten und uns an Streetfoodständen erfreuten. Zum Abschluss noch jeder ein Mango-Shake und mit dem TukTuk zurück in unser Hotel.Read more

    Bernd Dibke

    Tolle Musik😀

    3/5/20Reply
    Pätrick Kossmann

    Klingt ja ziemlich stressig 😉

    3/5/20Reply
    S und D Kxsxmxnx

    Nee nicht stressig war/ist entspannt sind ja nur zu viert

    3/5/20Reply
     
  • Day7

    Sukhothai nach Chiang Rai (400km)

    March 4, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Auf dem Weg von Sikhothai nach Chiang Rai machten wir stopp in Phrae und besuchten den Wat Suthorn Tempel incl. dem Volksmuseum. Weiter ging es nach Chiang Rai über Phayao dem See Kwan Phayao der den größten Süßwasserlebensraum für Fische im oberen Norden darstellt. In Chiang Rai (die Stadt wurde vom König Meng Rai 1262 erbaut) angekommen verschlug es uns zum Tempel Wat Rong Kun, der wie in einer Märchenwelt daherkommt. Übernachten werden wir im Phowadol Resort in Chiang Rai um morgen ins Goldene Dreieck aufzubrechen.Read more

  • Day6

    Von Uthai nach Sukhothai (300 km)

    March 3, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 31 °C

    Wiedermal ging es früh um 07:30 Uhr los, erste Etappe ein kl. typisch thailändisches Dorf in dem u.a. Seidenröcke gewebt werden. Weiter ging es nach Hub Patad Valley - Kalksandsteinberge mit Höhlen und riesigen Palmenbäumen. Vor dem Mittag erreichten wir dann noch Kamphaengphet mit dem Tempel Wat Pra Kaew (nie von Mönchen genutzt). Am Nachmittag erreichten wir Sukhothai "Dämmerung des Glücks" mit dem sprechenden Bhudda und dem vom UNESCO Weltkulturerbe wiederhergestellten Park Sukhothai mit Tempel und Monumenten. Nun liegen wir müde am Pool von unserem Hotel Sukhothai Resort.Read more

  • Day5

    Von Bangkok nach Uthai Thani (320km)

    March 2, 2020 in Thailand ⋅ ☁️ 34 °C

    Heute ging es um 07:00 los Richtung Norden. Als erstes ging es zum Nakorn Chaisri Fluss an Bord eines umgebauten Reisschiffes Flussaufwärts. Dann weiter nach Ayuttahaya um die UNESCO Weltkulturerbeantike Stadt (1350-1767) zu besichtigen. Als nächstes fuhren wir nach Uthai Thani um den Tempel Wat Tasung (Meditationszentrum) zu besuchen der für seine Spiegelhalle sehr bekannt ist. Auf dem Weg in unser Nachtquartier (Country Lake Natur Lodge) mitten in der Abgelegenheit hoch drei besuchten wir noch einen Markt mit deren einheimischen Angeboten.Read more

  • Day4

    Bangkok Teil 2 und Abschied

    March 1, 2020 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Heute nur kurz und knapp, heute früh fuhren wir mit den ÖPNV "orange Line" Boot zum liegenden Budda Wat Puh, danach mit der U-Bahn "bue Line" quer durch die Stadt zur Station Kamphaeng Phet zum Weckend Market. Der ist echt riesen groß und dort gibt es wirklich alles, allerdings ist er nur am Wochenende geöffnet. Am Abend haben wir uns dann noch nahe der BTS Station Nana eines der drei Rotlichtviertel angeschaut. Naja wie Pätrick schon feststellte Frau oder Diverse, Mann weiß es nicht genau 🤔 !? Morgen früh um 07:00 Uhr heißt es dann Abschied von Bangkok zu nehmen und in die fünftägige Nordthailandtour zu starten. Wir sind gespannt was uns dort erwartet.

    Fazit Bangkok : Eine hecktische, lebendige, interessante und junge Stadt die 24 Std. 100% am Limit lebt !!
    Read more

  • Day3

    Bangkok Teil 1

    February 29, 2020 in Thailand ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute sind wir nach dem Frühstück auf die andere Seite des Chao Phraya Fluss zum Pier und mit der "Orange Line" für 15 Baht (0,45 €) statt mit dem Hop and Hop Touristen Boot für 280 Baht (8,50 €) Flussaufwärts zum Königspalast (Grand Palast) geschippert, welchen wir ausgiebig bestaunten. Zwischen durch tranken wir an einem Stand noch Saft aus einer unreifen Kokusnus 😋 lecker für 50 Baht (1,45 €). Danach weiter Flussaufwärts bis zur Endstation und zurück. Auf der Rückfahrt besichtigten wir noch Wat Arun den Tempel der Morgenröte, den Blumenmarkt und einen in der Nähe gelegen Thaimarkt sowie Chinatown (dort gibt es ja nichts was es nicht gibt sowie jede Menge Steetfoodstände an welchen wir dann auch unser heutiges Halbpensionsmahl zu uns nahmen). Stefanie gönnte sich noch eine thailändische Fussmassage (30 min - 120 Baht / 5 €) und am Ende erfrischten wir uns gegen 19:00 Uhr im Hoteleigenen Pool 🏊‍♀️. Morgen geht es dann weiter mal sehen wohin es uns in Bangkok dann verschlägt ?Read more

    Pätrick Kossmann

    Top dann genießt mal die Zeit in Thailand.

    2/29/20Reply
     
  • Day2

    Die Anreise und der erste Tag

    February 28, 2020 in Thailand ⋅ 🌙 28 °C

    Hallo liebe Gemeinde,
    der erste Eidruck von Thailand war sehr positiv, sehr freundliche und hilfsbereite Meschen. Gleich am Flughafen beim SIM Kartenkauf toller Service, dann suchten wir auf unserer ÖpnV (Bahnkarte) unsere weitere Strecke und wurden gleich von einem netten Thailänder angesprochen der uns dann am Bahnticketautomaten half und uns einen Teil des Weges bis zu unsere Zielstation begleitete (kein Abzocker) 💪. Nach 16 Std gesamt Reisezeit kamen wir dann schließlich in unserem Hotel Ibis Riverside Bangkok an, machten dort eine kleine Ruhepause und gingen dann auf die Suche nach was essbaren. Auf dem Weg zur BTS Bahnstation mussten wir noch schnell am Staßenrand Hänchenspieße für 0,70 € checken bevor wir zur BTS Station Chitlom auf den Nachtmarkt fuhren um dort erstmal in Ruhe das thailändische Streetfood zu geniessen. So gute Nacht morgen geht es zu den Sehenswürdigkeiten Bangkok's
    P.s Das Thai 🍺 ist auch ganz lecker 😋.
    Read more