Satellite
  • Day44

    i woke up like this

    April 15 in the United States ⋅ ☀️ 8 °C

    guten morgen deutschland, guten morgen michigan!

    da es in kanada leider an den orten, durch die wir durchmüssen, immer noch zu kalt ist haben wir gestern einen kurzen (und nicht ganz so schmerzlosen) entschluss gefasst: wir fahren zurück in die staaten.

    da es hier um einiges günstiger ist tut der entschluss auch unseren finanzen gut. wie genau wir fahren wissen wir noch nicht genau, aber die zwischenstopps würden vermutlich so aussehen:

    - yellowstone national park, wyoming
    - saltlake city, grand canyon, arizona
    - las vegas, nevada
    - los angeles, kalifornien
    - san francisco, kalifornien
    - seattle, forks, washington (oh ja, forks!!!! ich finde die stelle schon noch wo das haus der familie cullen steht)
    - eventuell washington, dc

    mein herz würde purzelbäume schlagen wenn wir auch noch ein stück der route 66 fahren könnten, davon muss ich nico noch überzeugen, ein wenig hilfe würde nicht schaden.

    es ist echt traurig kanada „auf die wartebank“ zu schieben, aber es ist einfach zu kalt. ich hab seit new york schnupfen und halsschmerzen, leider muss man den tatsachen ins auge blicken und das beste draus machen.

    wir hoffen, dass wir 3-4 wochen für die route 1 brauchen und dann ab mitte mai bis zu unserem rückflug british columbia und alberta in vollen zügen genießen können und endlich unsere camping ausrüstung mal benutzen können.

    heute nacht haben wir am lake michigan geschlafen, siehe bilder, und heute morgen durften wir mal wieder in einer kleinen stadt in einem fitnessstudio duschen. jetzt sitzen wir im starbucks und laden alle unsere geräte und laden schon mal ein paar folgen auf netflix runter während unsere wäsche im waschsalon geschleudert wird. wir können abends dann gemütlich californication im bett gucken.

    gleich gehts weiter richtung yellowstone national park- denken wir.

    also in diesem sinne: uns gehts gut und wir hoffen euch auch!!!!
    Read more