Joined June 2019 Message
  • Jul23

    Deutsche Weinstraße - Teil 2

    July 23, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 16 °C

    Am dritten Tag hatten wir uns vorgenommen mehr über das berühmte Hambacher Fest (Anno 1832) zu erfahren und waren in einem Museum auf dem zugehörigen Schloss. Dort liegt die Wiege der deutschen Demokratie und der Ursprung unserer heutigen Nationalflagge. Auch bei einer Verwandten von Franzi kamen wir vorbei. Sie besitzt ein Weingut, dessen Rebensaft wir verköstigt und auch großzügig eingekauft haben. 
    Am vierten Tag waren wir etwas im Pfälzer Wald wandern. Die dortigen Sandsteinformationen erinnern an die sächsische Schweiz. Es war recht entspannt. Auf dem Rückweg in die Wohnung sind wir nochmal eine kurze Strecke durch Frankreich gefahren, um das deutsche Weintor (NS-Hintergrund) zu besichtigen. Die Grenzregion geht fließend ineinander über. Wir haben ein Grenzschild gesehen, was mitten durch eine Wohnsiedlung verläuft. 
    Am Samstag sind wir wieder abgereist. Nur 3h Fahrt plus Pausen braucht es, um zurück in München zu sein. Die Fahrt war problemlos, auch wenn die Straßen durchaus voll waren. 

    Damit war auch der Urlaub beendet. Alles in allem, war es eine sehr abwechslungsreiche, erholsame aber auch informative Zeit. Schön wars. Urlaub in Deutschland und Umland hat sich wiedermal gelohnt. Cheers!

    Eric hat am Abend noch seinen besten Freund Daniel eingesammelt. Weiter geht's für die beiden (und 8 weiteren Freunden) nach Slowenien zum Kajak fahren.
    Read more

    Antje Martens

    Schöne Berichte und Bilder. Danke liebe Franzi und Eric. 💕

    9/4/20Reply
     
  • Explore, what other travelers do in:
  • Jul21

    Deutsche Weinstraße - Teil 1

    July 21, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 17 °C

    Die deutsche Weinstraße: Kulturelles Highlight und Oase des Glücks für jeden Weintrinker.

    5 Nächte haben wir in der Pfalz verbracht und hatten somit etwas mehr Zeit um die 80km lange Strecke zwischen der französischen Grenze und dem Nordende auf der Höhe von Worms zu erkunden.

    Wir hatten eine tolle Ferienwohnung erwischt. Die Gastgeber waren auch sehr freundlich und typisch pfälzer Landsleute, die uns am ersten Abend schon zu selbstgemachten Flammkuchen auf der Terrasse eingeladen haben. Zum Entspannen und um erst einmal Anzukommen, haben wir den ersten Tag in der Ferienwohnung und unmittelbaren Umgebung verbracht. Eine Freundin von Franzi kam samt 1-jähriger Tochter vorbei.
    Den Tag darauf nutzten wir um die Weinstraße über Landau und Hambach abzufahren. Auf dem Weg liegen wirkliche viele schöne kleine und nicht ganz so kleine Örtchen. Bemerkenswert war, dass in den Orten die Geschwindigkeit fast immer mit 30 km/h begrenzt war und außerhalb meistens mit 70 km/h. Zudem parken die Autos oft auf markierten Bereichen direkt auf der Hauptstraße. Das Fahren ist daher etwas umständlich. Wir hatten es jedoch nicht eilig - ganz im Gegenteil. Wir haben nur wenige Stopps eingelegt, einer davon bei einer Burg mit wunderbarer Aussicht, zu der wir hochgelaufen sind. Auch den typischen Pfälzer Saumagen haben wir an dem Abend gegessen.
    Read more

  • Jul20

    Saarbrücken

    July 20, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 17 °C

    Bevor wir das Saarland verlassen, mussten wir uns natürlich noch die Hauptstadt ansehen. Für Saarbrücken hatten wir nur ein paar Stunden eingeplant. Viel mehr war auch nicht nötig. Sowo die Größe als auch die Attraktivität haben uns nicht überwältigt. Das war aber auch in Ordnung. Umso mehr Ruhe hatten wir bei der Besichtigung. Und lohnenswert war es dennoch. Die kleine Altstadt, das Schloss, der Landtag und die Staatskanzlei waren durchaus nicht schlecht anzusehen. 

    Nun konnten wir guten Gewissens das Saarland verlassen und haben uns zu unserem letzten Stopp aufgemacht: Die Pfalz mit der berühmten deutschen Weinstraße.
    Read more

    Antje Martens

    Supi. ... und... wie war die Weinstraße? Ich bin nächste Woche für 3 Tage dienstlich dort.

    9/3/20Reply
    Leif Ericson

    👍🏽 Ja war echt schön. Wir haben jetzt ja noch zwei Beiträge rein gestellt. Die ganzen Weinstuben sind schön. Und auch die Orte. Die Mosel ist landschaftlich aber beeindruckender würde ich sagen.

    9/4/20Reply
     
  • Jul19

    Völklinger Hütte

    July 19, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 16 °C

    Den ersten Tag in Saarbrücken haben wir komplett in der Völklinger Hütte verbracht. Und die hat uns mit ihren unglaublichen Dimensionen sehr beeindruckt!

    1986 wurde das Eisenwerk nach ca. 100 Jahren Betrieb geschlossen und schon 1994 in die UNESCO Weltkulturerbeliste aufgenommen. In mehreren Hochöfen wurde aus Koks und Eisenerz Roheisen hergestellt, das dann in Stahlwerken weiterverarbeitet werden konnte.

    Während ihrer aktiven Zeit zählte die Hütte zu den modernsten in Deutschland (oder Europa? Oder der Welt?), aber die Arbeitsbedingungen waren trotzdem einfach nur krass. Konkret lässt sich das hier in der Kürze leider schwer in Worte fassen, daher: Wer in der Gegend ist, einfach vorbeischauen! (Am besten Sonntags oder Feiertags, da finden Führungen statt.) Für uns war es ein Highlight des Urlaubs.

    Heute wird das Gelände übrigens auch für Kulturveranstaltungen, Kunstausstellungen und sogar Festivals genutzt, was sehr cool sein muss.
    Read more

  • Jul18

    Trier und die Saarschleife

    July 18, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 15 °C

    Als nächster, wieder planmäßiger Stopp, stand Saarbrücken auf dem Plan. Auf dem Weg dorthin hatten wir allerdings noch zwei Zwischenstopps eingeplant: Trier und die Saarschleife.

    Als älteste Stadt Deutschlands ist Trier geschichtlich natürlich sehr interessant, aber für eine ausführliche Stadtbesichtigung fehlte uns an dem Tag nicht nur die Zeit, sondern auch die Motivation. Also sind wir nur ein bisschen durch die Innenstadt spaziert, haben uns natürlich die Porta Nigra (größer als gedacht), den Dom und die Kathedrale und von außen das Geburtshaus von Karl Marx angeschaut.

    Entspannender war dann der nächste Stopp: ein Baumwipfelpfad direkt an der Saarschleife, der 1,2 km lang ist und am Ende einen 42 m hohen Aussichtsturm hat. Die Sicht war toll!
    Read more

  • Jul16

    Bernkastel-Kues

    July 16, 2020 in Germany ⋅ ☁️ 14 °C

    Nächster Stopp: Luxemburg!
    Das zumindest war der Plan, doch noch während wir in Nancy waren, wurden wir darauf aufmerksam gemacht, dass für Luxemburg eine Reisewarnung ausgesprochen worden war.

    Also mussten wir uns entscheiden: Luxemburg ja oder nein, Risiko durch mögliche Grenzkontrollen, Quarantäne, Ansteckung. Die Diskussion ging hin und her, hin und her - auch dann noch, als wir bereits in Luxemburg waren und wir mehr oder weniger einen Parkplatz in der Nähe des Hotels suchten.

    Richtig gut hat es sich aber nicht angefühlt. Daher nochmal zwei Freunde konsultiert und letztendlich 5 Minuten vor offizieller Check-in-Zeit das Hotelzimmer storniert. Das Hotel hatte Verständnis, aber war natürlich auch etwas betrübt.

    Als nächstes brauchten wir natürlich ein neues Ziel und vor allem eine neue Unterkunft. Gewonnen hat Brauneberg, ein Nachbarort von Bernkastel-Kues, direkt an der Mosel gelegen. Die Unterkunft haben wir über Booking gebucht. 10 Minuten später kam ein Anruf unserer Gastgeberin, wann wir denn ankommen. „Wie sind unterwegs, in einer Stunde sind wir da.“

    Damit haben wir (höchstwahrscheinlich) alles richtig gemacht. Sowohl das Moseltal als auch die Pension waren super, noch dazu mit ausgezeichnetem Frühstück.

    Angeschaut haben wir in erster Linie Bernkastel mit seinen Fachwerkhäusern und der Burgruine Landshut. Und eine Schifffahrt auf der Mosel war auch noch drin.
    Read more

    Antje Martens

    Super, dass ihr es euch sooo schön macht. Genießt die Zeit!

    7/24/20Reply
    Tom Peter

    Ihr habt definitiv alles richtig gemacht!

    7/25/20Reply
     
  • Jul14

    Nancy

    July 14, 2020 in France ⋅ ☁️ 24 °C

    Unsere Unterkunft in Nancy war 20 m von der Place Stanislas (zentraler Platz, UNESCO Weltkulturerbe) entfernt. Das war unter anderem auch deshalb ganz nett, weil wir ja am 14.7. in Nancy angekommen sind - also dem französischen Nationalfeiertag. Somit war für abends ab 22.30 Uhr ein bzw. mehrere Feuerwerke geplant, die man vom Platz gut sehen sollte.
    Zu sehen gab es daneben auch eine Lichtshow, die auf die Wände des Rathauses projiziert wurde. Währenddessen fing es allerdings zu regnen an und auf das Feuerwerk haben wir umsonst gewartet. Aber, dank 20 m zur Wohnung, alles halb so wild. 😎

    Auch kulinarisch hat sich Nancy gelohnt: Herzhafte Crêpes, Cidre und französisches Raclette haben Franzi in Erinnerungen an ihre Zeit in Grenoble schwelgen lassen.

    Teil der Route wurde Nancy übrigens nur deshalb, weil Eric sich seit Jahren auf diese Stadt eingeschossen hat und sich jetzt endlich die Gelegenheit für einen Besuch bot. Abgesehen von der klassizistischen Altstadt und verschiedenen Jugendstil-Bauten, ist Nancy allerdings eher wenig spannend. Auch das braucht es aber auf so einem Trip, schließlich können wir nicht, wie in Straßburg, jeden Tag 26.000 Schritte gehen :)
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android