Nach Jahren auf Rundwegen im Umfeld von Bonn, gehe ich seit 2018 mehr auf Fernwanderwegen! Die 5 Tagestour von der Nord- zur Ostsee, hat mich auf den Geschmack gebracht! Meine Erlebnisse der nächsten Touren, werde ich hier mal beschreiben!
Message
  • Day5

    Schaulaufen auf der Steilküste

    Yesterday in Germany ⋅ ⛅ 19 °C

    Die Nacht auf dem etwas SCHRÄGEN Zeltplatz, war trotz der Kuhherde in direkter Nachbarschaft erstaunlichlich ruhig und begann mit lecker Essen auf einer schönen Terasse mit Ostseeblick! Zum Rückweg wählten wir in der Dämmerung, den menschenleeren breiten Strand, mit schöner Sicht auf den gegenüberliegenden Ferienort Damp!
    Heute Morgen geht der erste Weg zum Bäckerwagen und in Ermangelung von belegten Brötchen, gönnen wir uns 4 süsse Sauereien zum großen Kaffee!😁
    Wir kommen mit dem Bäckereifachverkäufer ins Gespräch denn er interessiert sich für unsere Wanderung! Ich sage etwas flapsig, wir kommen zu Fuß aus Kappeln, damit du weißt mit wem du es zu tun hast! Er antwortet spontan, ich komme aus Palästina, damit du weißt mit wem du es zu tun hast!😁👍
    Klasse Typ!
    Dann geht's für 12 km, bis zum Leuchtturm am Eingang zur Kieler Förde, auf dem sehr gut ausgeschilderten E 1 immer schön an der Hangkante der Steilküste vorbei! Auf teils sehr schmalen Pfaden in leichtem Auf und Ab, links die See, rechts landwirtschaftliche Nutzfläche, einfach großartig!
    Den NST hier vorbei zu führen ist eine mehr als gute Idee!
    Die Steilküste auf der anderen Seite der Eckernförder Förde ist ja schon wirklich toll, aber dieses Stück ist ja kaum zu toppen! Das Wetter wird immer besser und die Sonne schafft es noch vor dem Leuchtturm, die Oberhand zu gewinnen!
    So erreichen wir die Spitze der Kieler Förde in gleißendem Sonnenschein und ich übergebe das Mikrofon an Pura-Vida!😁👍
    Read more

    StartTheTrail

    Dieser Streckenabschnitt hat mir auch sehr gut gefallen! 👌🏻

    Wandermaus 2020

    Dem kann ich nur zustimmen.

    Pura-Vida

    Noch viel schöner als erwartet👍

    2 more comments
     
  • Day4

    Wunderbar, aber sehr anstrengend

    September 25 in Germany ⋅ ☁️ 18 °C

    Nach der wiedermal erholsamen Nacht, auf dem kleinen Campingplatz "grüner Jäger" der uns Gott sei Dank noch spät Unterschlupf bot, ging es heute schon kurz nach 9 los!😏 Dieser kleine Campingplatz hatte recht einfache Sanitärräume, aber wie wunderbar, er hatte welche, man wird ja so bescheiden!
    Nach 300 m waren wir wieder auf dem Trail, dem NST!😁
    Erst durch einen kleinen Wald, dann für viele km direkt an der Förde vorbei!
    Die wird immer breiter und bietet einen schönen Blick auf die andere Seite, da wo wir gestern unterwegs waren!
    Schmale, sandige Wege, das leichte rauschen des Wassers und kein Mensch weit und breit! Warum ist hier niemand, geschweige denn ein Wanderer?
    Dann wir hatten schon garnicht mehr damit gerechnet, der erste NST Aufkleber im Niemandsland!😁
    Die erste Pause auf einer Bank, direkt an der Aschauer Lagune, hier wurde die stille Reserve von Gestern hervorgeholt! Frikadellen Brötchen!!
    Vor uns landeten mit ohrenbetäubendem Geschnatter, hunderte von Graugänsen! Offensichtlich ein Begrüßungsritual, denn nach einer Weile wurde es deutlich ruhiger!
    Dann wurde es anstrengend, sehr anstrengend! Für eine scheinbar endlose Zeit, verlief der Weg direkt am schmalen Strand unterhalb der Steilküste! Entweder große Steine oder tiefer Sand machten es nicht leicht! Ein kleines x auf großem Stein, machte Hoffnung die Steilküste zu erklettern und in einfacheres Geläuf zu wechseln! Den Einstieg haben wir erstmal übersehen, aber nach 100 m wieder zurück, ging's nach oben in den Wald und wir kamen nach Noer, und zum ersten guten Kaffee mit lächerlich kleinem Stück Apfelkuchen, im Kliffhuus!😎👍
    Hier stellen wir uns zum ersten Mal die Frage, bis zu welchem Campingplatz laufen wir heute?
    Die Antwort liefert Pura-Vida!
    Read more

    Pura-Vida

    Kaum zu glauben - aber da wünscht man sich auch mal etwas Asphalt🤣

    Waldpassage

    Schild-Schnaps??? Sehr großartig 👍

    BonnGiorno

    Wenn das kein Anlass ist! Danach haben wir noch 3 - 4 Aufkleber entdeckt!👍

    8 more comments
     
  • Day3

    Über schmale Pfade nach Eckernförde

    September 24 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

    Nach einem extrem stürmischen Tag gab's eine ebenso stürmische Nacht!🙄
    Komischerweise haben wir beide sehr gut geschlafen und sind gegen 7 Uhr bei prächtigem Wetter und totaler Windstille erwacht! Der erste Blick aus dem Zelt ließ einen sonnigen Tag erwarten!😎
    Der kleine Laden mit Bäckerei war nur 50 m vom Schlafplatz entfernt und hatte draußen einen kleinen Bistrotisch mit Blick auf die Ostsee zu bieten!
    Der Frühstückseinkauf kostete 10,13 €, aber wir hatten keine einzige Münze an Bord, eine sehr freundliche Camperin schenkte uns 20 Cent und machte dann noch ein Foto von uns!😁👍 Was sagt man dazu?
    Dann ging es auf die knapp 20 km lange Reise nach Eckernförde, fast nur auf sehr schmalen Pfaden direkt oberhalb der Steilküste!
    Für 2 km haben wir den etwas beschwerlichen Weg direkt am Strand gewählt, um auch etwas unterhalb der Steilküste zu wandern!
    Es ging an sehr vielen Campingplätzen vorbei und manchmal auch mittendurch!
    Das Wetter war etwas unentschlossen und hin und wieder nieselte es etwas, aber die Temperatur war angenehm und wir kamen gut voran!
    Auf den Campingplätzen herrschte Aufbruch- und Abreisestimmung! Dessalb hatten auch die meisten Cafes schon geschlossen! 5 km vor Eckernförde bekamen wir aber doch noch den dringend nötigen Kaffee!😁
    3 ältere Herrschaften interessieren sich sehr für unsere Reise und es kam zu einem längeren, angenehmen Gespräch!
    Nachdem wir ein größeres Militär Gelände umgangen hatten, begann der Einmarsch nach Eckernförde!
    Pura-Vida übernehmen sie!🙋‍♂️
    Read more

    SOULTRAILS

    Endlich auf dem NST....😍

    BonnGiorno

    Wir haben uns auch gefreut und an alle gedacht die hier auf dem NST schon unterwegs waren! Sehr, sehr große Fußspuren 👍

    SOULTRAILS

    ❤️

    Wandermaus 2020

    Das weckt Erinnerungen.

    BonnGiorno

    Den ersten NST Aufkleber werden wir angemessen würdigen!👍🙋‍♂️

    10 more comments
     
  • Day2

    10 km auf dem Naturparkwanderweg...

    September 23 in Germany ⋅ 🌬 13 °C

    davon 5 hin und 5 zurück nach Kappeln!🙄
    Weil es sich bei der Fähre in Arnis um eine sehr kleine Seilfähre, über die hier 200 m breite Schlei handelt, wollten wir natürlich sicher gehen das die heute auch in Betrieb ist!
    Der Naturparkwanderweg führt hier auf die andere Seite der Schlei und es gibt erst 10 km weiter eine Brücke, die aber nicht an unserer Rute liegt!
    Beim Fährmann meldet sich keiner und bei uns im Hotel sowie auch beim Fremdenverkehramt ist man sich sicher, das Ding fährt!😎👍
    Also auf geht's, nochmal runter an den Hafen in Kappeln, wo auch heute Morgen wieder geangelt wird! Von hier auf schmalen Pfaden immer schön an der Schlei vorbei! Den Weg müssen wir uns mit ein paar Radfahrern teilen, kein Problem, alle grüßen nett mit moin moin! Nach einer Stunde ist die Stadt Arnis erreicht und uns entgegenkommende Radler rufen uns zu, FÄHRE FÄHRT NICHT!😳
    SCHEIß.....!!!!!
    Wir laufen die 500 m natürlich noch bis zur Anlegestelle und wahrhaftig, ein Schild beweist es, ausser Betrieb!
    In einem nahen Cafe, beraten wir uns erstmal bei Kaffee und Kartoffel-Walnuss Kuchen! Nach anfänglichem Ärger siegt die Vernunft und wir beschliessen einen geordneten Rückmarsch!
    Also auf gleichem Weg wieder nach Kappeln zurück!
    Hier heißt es dann Cobra ( Pura-Vida ) übernehmen sie!
    Read more

    MaBe

    In Schönhagen (ziemlich genau an der Stelle im Video) haben wir 2018 Urlaub gemacht. Der Weg an der Steilküste war da bei uns sehr beliebt. 😃 Nette Erinnerung. Schade, dass die Fähre nicht fuhr - die Überfahrt nach Arnis durften wir damals genießen.

    BonnGiorno

    Der Pfad oben an der Steilküste ist ja wirklich wunderbar! Aber wir konnten uns kaum auf den Beinen halten! Was für ein Sturm! Aber Glück im Unglück, währe die Fähre gefahren, hätten wir dieses tolle Stück verpasst!😁👍🙋‍♂️

    Wandermaus 2020

    Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Immer gut, Alternativen zu haben und flexibel zu sein. Und was ist schon eine Fährfahrt, wenn man eine tolle Steilküste haben kann. Euch weiter viel Spaß.

    8 more comments
     
  • Day1

    Anreise nach Kappeln über Süderbrarup

    September 22 in Germany ⋅ ⛅ 14 °C

    Nachdem wir vor 6 Wochen den Fördesteig gegangen sind, starten wir nun die 2. Ostsee Tour, von Kappeln an der Schlei nach Lübeck!
    Vieleicht wird ja daraus eine komplette deutsche Küstentour?
    Die Anreise mit dem Auto von Düsseldorf nach Kiel verlief unproblematisch und endete auf einem kostenfreien Parkplatz in Bahnhofnähe!
    Die geplante Busfahrt von Kiel direkt nach Kappeln an der Schlei, unserem Startpunkt, viel leider aus!
    So fuhren wir zu meiner großen Freude mit dem Zug erstmal, nach SÜDERBRARUP! Genau hier fand das legendäre Fussballspiel aus dem Film "Werner Beinhart" statt, 1 FC Süderbrarup gegen Holstein Kiel!🤣
    Hier am Hauptbahnhof kam es zu einem einstündigen ungeplanten Zwischenstopp! Der hier eingesetzte Kleinbus, der heute den Linienbus ersetzte, fuhr ohne sich zu erkennen zu geben einfach davon und bescherte uns eine Stunde Aufenthalt an einem filmgeschichtsträchtigen Ort!
    Gegen 19 Uhr sind wir dann aber doch in Kappeln angekommen und bezogen das Schlei Hotel, wie vor 6 Wochen!
    Der Weg zum Hafen war uns schon vertraut und wir fanden ein schönes Plätzchen auf der Terasse eines Fischrestaurants, direkt an der Schlei!
    Es gab Heringe und Seelachs mit Bratkartoffeln und natürlich ein paar Flens! Nach einer kleinen Runde durch das fast menschenleere Hafengelände, fand der doch recht lange Anreisetag gegen 21 Uhr sein Ende!
    Jetzt sind wir gespannt auf den vor uns liegenden Weg, der uns zuerst ein kleines Stück auf den Naturparkwanderweg Schlei führt und dann free style bis Eckernförde und weiter über den NST nach Kiel!
    Dann schauen wir mal!
    Read more

    Pura-Vida

    Genau-es war super lecker👍

    Elefantin

    Na denn wünsche ich viel Spaß und möglichst gutes Wetter. Freu mich auf eure Berichte 🏝🏖🐊....

    Pura-Vida

    Wir werden es uns gut gehen lassen und hoffen natürlich auf gutes Wetter🌞

    20 more comments
     
  • Tolle Tour und Luxus pur

    September 12 in Germany ⋅ ⛅ 20 °C

    Nachdem ich von den super Bergwanderungen mit Nikolaus aus Benediktbeuern zurück war, habe ich zu Pura-Vida gesagt, wir müssen unbedingt gemeinsam in die Berge!😎
    Diese Frau fackelt nicht lange rum und schlug wenige Tage später, den Lechweg vor!👍
    Es wurde eine etwas luxuriöse Reise, mit 9 Hotelübernachtungen!
    Hotels zu finden, die auch Hunde zulassen, ist ein mühsames Geschäft!
    Aber es gibt Anbieter die einem die Suche abnehmen! Easy going!😁
    Wir waren sehr gespannt was man uns bieten würde!
    Zu unserer Überraschung klappte alles wie am Schnürchen und es waren jedesmal sehr gute Hotels mit tollem Frühstücksbuffet! Auch der Gepäcktransport lief einwandfrei! Wir waren also immer nur mit Tagesrucksack unterwegs!
    Auch wenn kein Hund unterzubringen ist, können wir diese Art des Reisens absolut empfehlen!👍 Nicht gerade preiswert aber man macht das ja auch nicht immer so!
    Diese Reise war auf jeden Fall ihr Geld wert!
    Wir waren oft mit anderen Wanderern im gleichen Hotel untergebracht und so ergaben sich einige sehr angenehme und lustige Abende unter Gleichgesinnten!
    MarkusSupertramp, Sabine, Peter......
    Wir wählten die Anreise nach Füssen, stellten das Auto für eine Woche in die Tiefgarage und fuhren bis nach Lech am Arlberg mit dem Bus, mit umsteigen an der Grenze in Reutte und in Warth!
    Die halbstündige Fahrt von Lech bis zum Startpunkt am Formarinsee war wie viele Bus- und Seilbahnfahrten, mit der Lech Card umsonst!😁
    Zur Landschaft und zum Weg haben wir ja schon in den Footprints Auskunft gegeben! Die gesamte Strecke ist sehr gut ausgeschildert, die Info Broschüre vom Veranstalter war vorbildlich und enthielt alles was man wissen sollte und wollte!
    Streckenführung, mögliche Abkürzungen mit Kartenmaterial, Einkehrmöglichkeiten und und und....
    Die Lechregion ist ein sensationelles Wandergebiet und hat neben dem Lechweg ein bestens ausgeschildertes, Wander- und Klettersteig Netz zu bieten!
    Wir hatten natürlich mal wieder, die besten Wetter- und Wanderbedingungen und haben die Reise vom ersten bis zum letzten Tag genossen!
    Read more

    Pura-Vida

    Immer wieder gab es besondere Erlebnisse auf der Tour. Am Formarinsee kam uns ein Radfahrer entgegen-nichts ungewöhnliches-aber er hatte 2 10-Liter Milchkannen auf dem Rücken und eine weitere auf dem Gepäckträger und war mit Muskelkraft unterwegs👍

    Sheriff Meyer

    Danke fürs Mitnehmen und die tollen Einblicke. Der Lechweg scheint ein toller Weg zu sein.

    BonnGiorno

    Schön das dir unsere Tourbeschreibung gefallen hat! Das ist aber auch ein toller Weg in wunderbarer Landschaft!😎👍

    28 more comments
     
  • Day8

    Finale grande in Füssen

    September 10 in Germany ⋅ ☁️ 19 °C

    Nach einem ordentlichen Frühstück im Hotel Lilie in Höfen, gehen wir am Segelflughafen vorbei, direkt zum Lech hinunter und bleiben für 4 km auf einem sehr schönen Pfad direkt am Fluss!
    Frodo ist etwas angeschlagen und wir ersparen ihm die 300 hm auf der 5 km Schleife!
    Bevor dann doch noch die angekündigten Steigungen kommt, geht's durch den beschaulichen Weiler Pflach, dort entdecken wir eine kleine Bäckerei, mit bescheidenem Angebot! Aber es gibt einen guten Kaffee und 3 verschiedene, Brotgroße Striezel, wir entscheiden uns für Nuss, den wir vor der Tür an einem kleinen Stehtisch, schonmal um die Hälfte einkürzen! Sehr frisch, sehr lecker!
    Als SonKa wenig später auch an diesem Glück teilhaben will, ist leider schon geschlossen!
    Besagte SonKa kommt uns auf der Steigung kurz vor der Grenze entgegen und erzählt, das es leider keinerlei Hinweis, für einen Grenzübertritt gibt!
    Wir verabschieden uns endgültig von SonKa und haben den wunderbaren Abstieg zum Alpsee noch vor uns!
    Nachdem ich schon ein enttäuschtes Video über den nicht sichbaren Grenzübergang gedreht habe, taucht 10 m weiter ein toller Grenzstein von 1844 auf!😏 Die heutigen Grenze zwischen Österreich und Deutschland war damals die Grenze zwischen Bayern und Tirol!
    Der Abstieg zum Alpsee war ein Bergpfad wie aus dem Bilderbuch, wirklich großartig und gestattete hier und da einen kurzen Blick auf den See und die Märchenschlösser! Wir Ahnungslosen waren völlig überrascht, das eins dieser Schlösser das weltberühmt Neuschwanstein war!🙄
    Diesen fantastischen Abschnitt hatten wir ganz für uns allein und Frodo durfte zu seiner großen Freude, mal wieder von der Leine! Auch die erste Bank direkt am Alpsee war nur für uns!😎👍
    Dann wurde der halbe See umrundet und hier waren doch tatsächlich Menschen zu sehen, genau so wie 1 Stunde später am Ziel, direkt am Lechfall! Hier verschwindet der Lech für kurze Zeit in einer tollen, nicht zugänglichen Klamm, um dann in Füssen wieder aufzutauchen! Leider war das Wanderbuch am Zielpunkt nicht in der dafür vorgesehenen Kiste! Schade!🙄
    Wieder nur Zufall oder Vorsehung, zuerst lief uns MarkusSupertramp, dann Silke und Peter über die Füße und wir setzten uns noch für ein Abschiedsbier zusammen!
    Im Biergarten unseres Hotels ließen wir den Tag dann bei einem guten Essen ausklingen und schauten auf eine sensationelle Wanderwoche zurück!
    Alles hatte bei perfektem Wetter gepasst!!
    Read more

    SonKa

    👍

    SonKa

    Ich glaube, der Markus ist mir auf dem Weg auch entgegen gekommen… ich war mir aber nicht sicher…

    BonnGiorno

    Das hat er mir gestern Abend erzählt, er war sich aber nicht sicher!

    SonKa

    Verdammt, hätte ihn zurück rufen sollen 🤣

    5 more comments
     
  • Day8

    Höfen - Füssen

    September 10 in Germany ⋅ ☁️ 19 °C

    Heute geht es auf die Schlußetappe des Lechweges. Mit Rücksichtnahme auf Frodo gehen wir den ersten Teil der Etappe auf einer Alternativroute direkt am Lech entlang.
    Über schmale Pfade ging es auf die andere Seite des Lech in ein Naturschutzgebiet mit einem 18 m hohen Aussichtsturm. Da sind wir natürlich hoch, um nochmal einen schönen Rundumblick auf die Berglandschaft zu genießen.
    In Pflach, beim Dorfbäcker, gab es dann eine Kaffeepause mit richtig leckerem Nussstriezel👍
    Über abwechslungsreiche Wege ging es dann weiter Richtung Grenze. Wir sind im Laufe der Tour über viele, viele Kuhalmen gewandert aber auf der letzten Alm der Tour waren die jungen Kühe ganz besonders neugierig und versperren uns zuerst den Weg. Wir setzten uns auf eine Bank - warten etwas ab - aber eine der Kühe folgte uns auch dort hin. War schon etwas komisch - aber sie hielt einen Sicherheitsabstand von ca. einem Meter ein🤣
    Weiter hoch - wer kommt uns denn da entgegen - SonKa. Nochmal ein großes Hallo und ein kurzer, schöner Plausch 👍
    Wir ziehen weiter, noch etwas hoch und dann lange über tolle Singltrails zum Alpsee.
    Auf diesem Pfad befindet sich die Grenze zwischen Tirol und Bayern mit einem Grenzstein von 1844.
    Am Alpsee genießen wir die Ruhe bei einer Pause und umwandeln dann den See. Hier gibt es dann auch den Blick auf Schoß Neuschwarnstein - aus dieser Perspektive wirkt es ganz anders als auf den sonst üblichen Prospektbildern.
    Wir verlassen die Bergwelt-vor uns der Schwansee und das flach erscheinende Alpenvorland.
    Jetzt ist es fast geschafft-der Himmel zeigt dunkle Wolken und wir gehen direkt zum Lechfall in Füssen und treffen dort auf eine Menschenansammlung und natürlich auf unseren Haus-und Hoffotografen für ein Abschlußbild am Trailhead in Füssen.
    Nachdem wir das Schauspiel des Falls und der anschließenden Klamm bewundert haben geht es in Füssen erstmal zur Eisdiele-etwas Belohnung haben wir uns mehr als verdient😀
    Auf dem Weg zum Hotel treffen wir nochmal zufällig unsere Wanderbegleiter.
    Zusammen gönnen wir uns ein Bier und feiern gemeinsam diese wunderschöne Wanderreise🍻👍
    Read more

    SonKa

    Och, ich hatte den Lechfall am Morgen ganz für mich 😀

    Pura-Vida

    Dann ist es dort wahrscheinlich noch etwas schöner😀

    BonnGiorno

    Tolle Rund, nette neue Wanderbekanntschaft!😎👍

    Pura-Vida

    Das war eine lustige Truppe 👍

    10 more comments
     
  • Day7

    Ein Tag der nachdenklich macht

    September 9 in Austria ⋅ ⛅ 16 °C

    Es sollte gestern der Höhepunkt der Österreichischen Festwoche werden!
    Es gab parallel zum fantastischen Lechweg fast jeden Tag etwas zu feiern, den tausendsten gemeinsamen km, die fünfzigste und vor genau einem halben Jahr die erste gemeinsame Wanderung mit Pura-Vida! Das war an der Bevertalsperre, mit den eisenharten Polinnen!
    Dazu kam die Wanderung mit SonKa und GrumpyGerman, ihrem Mann!
    Aber SonKa brachte eine schreckliche Nachricht mit!
    Wir konnten es nicht glauben, das Radusel gestern auf dem Trail verstorben war! Für uns dessalb so unfassbar traurig, weil wir ihn am 16. August noch auf dem Rheinsteig besucht hatten und mit ihm einen schönen Abend, im Siebengebirge verbracht hatten!
    Wir brauchten einige Zeit bis wir das glauben konnten, das war sehr schmerzhaft für uns!
    Ich bin heute erst in der Lage einen Footprint zu schreiben, über eine Tour, wo wir immer wieder auf Radusel zu sprechen kamen! Er war praktisch den ganzen Tag dabei!
    Der Weg verlief fast den ganzen Tag in Lechnähe und hatte praktisch keine hm, aber immer sehr schöne Ausblicke in die Bergwelt! Eine neue Hängebrücke, nicht so spektakulär wie die Tiroler Geierlay, überspannte den Fluss und wurde natürlich getestet!
    In Weissenbach, gab's nicht nur eine Kneippanlage sondern auch Kaffee und Tiramisu! Hier verließ uns SonKa nebst Gatten und wir liefen die restlichen 6 km bis Höfen wieder allein!
    Zum Abendessen in einer tollen Alm hatten wir uns mit Silke, Peter und MarkusSupertramp, einem Blogger verabredet! Das war ein sehr schöner Abend der etwas Ablenkung brachte!
    Read more

    Riesling Hiker

    Frank und ich haben vorhin auch lange über Radusel gesprochen. Wir sind beide immer noch tief betroffen. Trotzdem wünsche ich Euch noch schöne Eindrücke. Da an der Mosel wieder eine Unwetterwarnung ausgegeben wurde, begeben wir uns Morgen auf die erste Etappe des Wupperweges.

    BonnGiorno

    Wir haben heute den Lechweg beendet, darüber schreiben wir morgen! Den Wupperweg zu gehen ist eine gute Entscheidung, dem Nikolaus und mir hat der sehr gut gefallen! Viel Spaß!😎👍🙋‍♂️

    Waldpassage

    Wupperweg stand auf meiner Liste... 😜

    4 more comments
     
  • Day7

    Stanzach - Höfen

    September 9 in Austria ⋅ ⛅ 20 °C

    Abends gab es ein unterhaltsames Treffen mit SonKa und GrumpyGerman. Das Restaurnt hatte sogar einen eigenen Zebrastreifen zwischen Gaststätte und Biergarten und die Bedienung glänzte durch Langsamkeit🤣 der Abend war klasse👍
    Am Morgen starteten wir frohen Mutes in eine gemeinsame Tour-die Vorfreude war groß - aber Sonka hatte schon die Information das Radusel (R.I.P.) auf seinem Weg verstorben ist😭😭😭 Diese Nachricht hat mich schwer getroffen und den ganzen Tag beschäftigt.
    Dennoch sind wir auf unsere Tour gestartet, haben die Ausblicke genossen und viel geredet-da die Etappe sehr flach war, ging das hervorragend.👍
    Am Wegesrand der ungewöhnliche Verlauf des Lech - auch Lechzopf genannt- , eine weitere kleine Hängebrücke über dem Lech, der Lechausee und die Kneippanlage zur Erfrischung, brachten uns dann zum Pausenplatz nach Weißenbach.
    Kaffee und dazu was Süßes geht immer😀
    Nach der Pause ging es noch ein weiteres Stück gemeinsam des Weges bis sich Sonka und GrumpyGerman auf ihren Weg zu ihrem temporären Zuhause machten. Es war eine sehr schöne gemeinsame Tour.👍
    BonnGiorno und ich wanderten dann noch bis Höfen.
    Am Abend trafen wir dann noch die 3 anderen Lechwegwanderer und wir haben einen schönen, gemeinsamen Abend auf der Alm verbracht.
    Read more

    SonKa

    Gipfel muss man sich nicht merken, da gibt es ja eine App für 😜

    Pura-Vida

    Stimmt 😀

    Imara

    Modelhund!🤩

    Pura-Vida

    Da gibt Frodo sein bestes🤣

     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android