Satellite
  • Day308

    Rottnest Island

    August 12, 2018 in Australia ⋅ ☀️ 18 °C

    Eines meiner Geburtstagsgeschenke für Thomas war ein Day-Trip nach "Rottnest Island", wo wir heute hinfuhren.
    Die knapp 20qkm große Insel hat ihren Namen 1696 von ihrem niederländischen Entdecker erhalten. Kapitän Willem de Vlamingh nannte sie "Rotte nest" (=Rattennest), da er die zahlreichen Quokkas für große Ratten hielt. "Quokkas", oder auch Kurzschwanzkängurus genannt, sind jedoch Beuteltiere und gehören heute zu den gefährdeten Arten.
    Mit dem "Hop-on-hop-off-Bus" hatten wir die Möglichkeit, die Insel zu erkunden, ohne uns, wie die zahlreichen Radfahrer, einen abstrampeln zu müssen. Generell sind Fahrzeuge hier nämlich verboten.
    Wir spazierten gleich zu Anfang an einem wirklich schönen Strand entlang, an dem das Wasser fast wieder so blau war, wie in Exmouth. Nach einem weiteren Spaziergang durchs Nichts, bei welchem wir Quokkas finden wollten, stiegen wir kurz wieder in den Bus - dann aber gleich wieder aus, weil sich am Straßenrand ein paar Radfahrer um drei der Tiere versammelt hatten. :) Thomas und ich hatten kurz zuvor Kekse gegessen, was auch von den kleinen Kängurus nicht unbemerkt blieb. Erst schnüffelte eines an unseren Händen, dann fand es auch die offene Packung in der Seitentasche meines Rucksacks. Eigentlich darf man die Tiere nicht anfassen oder füttern - aber da es sonst vermutlich meinen ganzen Daypack zerstört hätte, blieb mir quasi gar nichts anderes übrig, als es doch zu tun. :D
    Bei einem weiteren Stop entdeckten wir auf einem im Wasser vorgelagerten Felsen einen großen Adlerhorst.
    Auch sonst hatte die Insel noch so einige schöne Orte zu bieten und wir haben nicht einmal die Hälfte gesehen. Das hätten wir wirklich nicht erwartet. Aber es war trotzdem ein total schöner Tag. :)
    Als wir mit der Fähre zurück im "Hillarys Boat Harbour" waren, aßen wir noch bei "The Portside Grill" zu Abend und machten uns dann ziemlich erschöpft auf den Heimweg. :)
    Read more