Satellite
Show on map
  • Day1

    Geschafft . Die letzten beiden Stunden Unterricht hinter mich gebracht und der Schule, die mich in den letzten Wochen wirklich geschafft hat, den Rücken gekehrt: Kopf leeren und den sich ständig kreisenden Inhalt erst einmal auf Eis legen. Zu Hause steht das Wohnmobil schon in den Startlöchern. Gepackt wartet es nur darauf, dass ich endlich einsteige. Michael hat schon alle Vorbereitungen getroffen. Er hat nicht nur den Inhalt des Kühlschranks in das rollende Exemplar seiner Gattung verstaut und das Haus urlaubsmäßig hinterlassen, sondern auch die "Rote Paula" , unsere Vespa, in ihr rollendes Zuhause verladen. Das teilt die sich nun mit den zwei E- Bikes. Und so starten wir gegen 11.00 Uhr sozusagen zur Jungfernfahrt mit dem Hänger. Mathilde, unser Navi ist bereits geroutet und hat auf die Information über die veränderte Länge des Wohnmobils auf 10 m, gleich mit einer anderen Anfahrt zur Autobahn reagiert.
    Zu Ferienbeginn ist bereits um diese Zeit viel los auf der Autobahn, und der erste Stau lässt nicht lange auf sich warten. Unser Etappenziel für heute ist Schweinfurt. Dort wollen wir auf den Stellplatz am Saumain. Wir hoffen, dass, wenn wir gegen 15.00 Uhr dort eintreffen, noch Platz für uns ist.
    Die Fahrt selbst auf der Autobahn ist bei diesem Wetter einfach nur schön. Die Landschaft hat ein Kleid im Indian Summer Look angelegt und leuchtet im Sonnenschein unter dem blauen Himmel in allen erdenklichen Rot- und Gelbtönen. Dazu eine unendliche Sicht. Noch nie habe ich auf der Strecke soweit schauen können.
    Mathilde, unser Navi hat heute irgendwie einen Clown verschluckt. Kurz vor Kassel schickt sie uns über die A49. Wir nehmen den Vorschlag dankbar an, denn wir stehen im Stau. Kaum sind wir abgefahren, will sie, dass wir Richtung Kassel Zentrum fahren. Aber ohne uns. Wir fahren doch nicht am Freitag Nachmittag durchs Zentrum.Wir bleiben stur auf der A49 Richtung Marburg und orientieren uns zur Abwechslung mal wieder an Straßenschildern. Erst kurz vor der Auffahrt zur A7 in Guxhagen gibt Mathilde auf, uns zum Umkehren zu bewegen.
    Read more