Satellite
  • Day3

    Qutub Minar

    April 2 in India ⋅ ☀️ 32 °C

    Nachdem die Hitze Delhis uns in den vergangenen Tagen davon überzeugt hatte, dass wir unsere Kleiderwahl gründlich überdenken sollten, machten wir uns heute gegen Mittag (Ines' Jetlag klingt langsam ab) in die berühmteste Shopping Mall Delhis auf. Die schien eine echte Sehenswürdigkeit zu sein; auch ein indischer Bekannter von Ines hatte uns das Einkaufszentrum wärmstens ans Herz gelegt.

    Natürlich tendieren Shopping Malls aber dazu, überall auf der Welt gleich auszusehen, und Delhi scheint in der Hinsicht keine Ausnahme zu sein. Bei unserer Suche nach leichteren Kleidern begegneten wir darum bekannten Läden (erfreulich!) und bekannten Preisen (weniger erfreulich!). Das wohltemperierte Klima des Shoppingzentrums gefiel uns allerdings so gut, dass wir gleich da zu Mittag assen - zu einem Preis, zu dem wir in unserem Viertel gut fünfmal hätten essen können.

    Dass die Wohlstandsunterschiede in Indien gewaltig sind, wurde uns noch einmal bewusst, als wir die Glitzerwelt des Shoppingtempels schliesslich hinter uns liessen und wir unmittelbar danach Strassenkindern begegneten, die in der brütenden Hitze an einer Strassenkreuzung schlangestehende Autofahrer anbettelten...

    Da wir uns als grosse Kenner der mittelalterlichen indischen Architekturgeschichte (ich habe ganze 3 Wikipedia-Artikel gelesen!) natürlich nicht mit dem Besuch eines Gebäudes jünger als 300 Jahre zufriedengeben konnten, besuchten wir danach noch den Qutub Minar, das höchste Minarett Delhis mit einer Höhe von über 70 Metern. Im 12. Jahrhundert erbaut, gewann das Minarett über die Jahrhunderte an Stockwerken hinzu. Als Letzter versuchte sich ein Engländer namens Smith in der Kolonialzeit an der Aufstockung des Qutub Minars. Die Metallkonstruktion, die er dem Turm aufsetzen wollte, destabilisierte das ganze Gebilde aber derart, dass sie wieder runtergenommen werden musste und heute als Mahnmal unweit des Turms steht. Der Name der Metallkonstruktion: Smith's Folly - Smiths Verrücktheit.
    Read more