Eire, 2017

August - September 2017
August - September 2017
  • Day16

    Dublin

    September 9, 2017 in Ireland ⋅ ⛅ 13 °C

    Es guets Znacht im Tapas de Lola, en chliine Abig-Spaziergang zu de Docks und das wars dann! 😢

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day15

    Carrick - Ardara (Slieve League)

    September 8, 2017 in Ireland ⋅ 🌬 13 °C

    Wetter heute ein bisschen besser, darum grosses Umplanen.
    Statt 27km nach Ardara zu laufen, holen wir heute Slieve League nach und nehmen danach das Taxi.

    Erst mal ein ordentlicher Regenguss, damit wir auch von Anfang an schön nass sind, dann ist das Wetter erst mal ganz ok. Auf dem Gipfel 10min Sicht, dann kommt der Nebel, dem wir auf dem Gratweg immer schön davonlaufen (manchmal ist er rundherum).
    In der Hälfte treffen wir noch eine nette Deutsche die wegen dem Nebel umdreht und wir laufen mit ihr zum Parkplatz.
    Der Weg ist schlecht und der Wind schon fast Orkan, aber die Aussicht schön!
    Sie nimmt uns ein Stück mit und so haben wir genug Zeit nochmal fürs Pub in Teelin.

    (Taxi 25min, 28 Euro. Könnten wir öfter machen)
    Read more

  • Day14

    Glencolumbkille - Carrick

    September 7, 2017 in Ireland ⋅ ☁️ 13 °C

    Heute wäre das Highlight der Ferien dran gewesen: Slieve League, die höchsten Steilklippen Europas und der Grund, warum wir diese Wanderung gewählt haben.

    Uhm, ja.

    Wir fahren mit dem Gepäcktransport nach Carrick, laufen 2km nach Teelin, stolpern dort (schon nass) in ein Pub in der Hoffnung dass das Wetter noch besser wird.

    Wird es nicht.

    Der eine Barmann muss nach Carrick auf die Post und nimmt uns mit zurück, das wars dann auch für heute.
    Read more

  • Day13

    Ardara - Glencolumbkille, 29km...

    September 6, 2017 in Ireland ⋅ ☁️ 13 °C

    ... wommer üs nöd aatue händ. Es isch wieder chalt und bewölkt gsi, zwüschet dure immer wieder churz Räge. Stattdessen: Bus Donegal, Schloss aaluege, Bus Glencolumbkille, Freilichtmuseum.

    Busfahrä in Irland, 1:
    Passagierin mit 6 Iichaufstäsche stiigt binere Huusiifahrt us.
    Buschauffeur (gumpt use): "Lah mi helfe, chum, gimmer das Züg, ich trägders ine!"
    Passagierin: "Nei, sicher nöd, fahr wiiter!"
    Chauffeur: "Isch doch viel z schwer, chum ich chan scho rasch helfe, die paar Minuten!"
    Passagierin hett gwunne. Hett sich aber recht müesse wehren.

    Busfahrä in Irland, 2:
    Passagierin: "Chasch mi denn deet vorne ade Chrüzig uselah."
    Chauffeur: "Was, nei, sicher nöd! Ich bring di denk hei, es regnet ja!"
    Passagierin: "Nei, isch voll ok, ich chan laufen, isch ja nöd wiit und du bisch sowieso scho z spat!"
    Chauffeur hett gwunne und isch is Quartier hindere gfahre.

    Busfahrä in Irland, 3:
    Ich: Sie fahred z Glencolumbkille nöd bim Folk Museum verbii, gälledsie?
    Chauffeur: "Nei, eigentlich nöd. Aber Glencolumbkille isch mini Endstation und deet hani es paar Minuten Pause, ich bring eu denn rasch!"
    Ich: "Mir chönnd au promblemlos laufen, lah üs doch eifach deet use vo wos am Nächste isch!"
    Chauffeur hett gwunne und hett üs na 2km wiiter is Museum bracht.
    Fahrt Donegal - Glencolumbkille inkl. Türservice: 1h 20min, 5 Euro.
    Read more

  • Day12

    Disert - Ardara, 23km

    September 5, 2017 in Ireland ⋅ 🌙 12 °C

    Irisches Wetter isch definitiv kei Wanderwetter.
    En churze Regeguss macht sogar de eigentlich wunderschöni Weg am Fluss nah (durch hüfthochs Farn) zunere eher unluschtige Aaglegeheit.

    Ansuschte: Sumpf, Sumpf, Sumpf und, dank immer wieder churze Regeduschene es paar schöni Regeböge.

  • Day11

    Disert - Donegal, 24km

    September 4, 2017 in Ireland ⋅ 🌙 14 °C

    Bluestack Way!
    Di erscht Stund schiffets quer, so dassmer scho mal grad am Aafang dure nass sind und bereued, hütt überhaupt ufgschtande z sii.
    Immerhin tuets denn doch nachli uf und regnet wenigstens nüme, aber sehr spektakulär isch nöd.

  • Day10

    Galway - Donegal

    September 3, 2017 in Ireland ⋅ ☁️ 17 °C

    All Ireland Hurling Final ist heute und Galway ist dabei (gewinnt). Ganz Irland sitzt vor dem Fernseher und in Galway geht die Post ab.
    Schade müssen wir auf den Bus und sehen nur noch die letzten 10 Minuten in einem Pub in Donegal.
    Ein ganz verrückter Sport, den es nur in Irland gibt.