Satellite
  • Day16

    Venice Florida

    October 24, 2011 in the United States ⋅ ☀️ 22 °C

    Tampa - Venice, 24.10.2011
    Montag, 24.10.2011 - Tampa - Venice

    Nach einem weiteren Frühstück bei IHOP, Karsten hatte das gleiche wie gestern und ich mein allererstes Philli Steak, lecker!, ging es weiter in Richtung Süden.
    Unsere Fahrt ging über die I 275, weil ich unbedingt über die Skyway Bridge fahren wollte. Ich hatte das Gefühl, diese niemals zu finden. Die erste kleine Brücke, die über den Golf von Mexiko führte, stufte Kartsten bereits als Skyway Bridge ein. Ich dachte und wusste, dass sie das nicht gewesen sein konnte. 
    Dann aber war es so weit, da vorne tachte sie auf, unsere Brücke, über die wir jetzt fuhren. Mit offenem Fenster und ständigen klick, knipps, klick, fuhren wir über die Brücke. 
    Ich wollte allerdings auch noch Fotos von der Seite. Na, wenn die Amis Geld verdienen können, lassen sie sich was einfallen und verdienen es. Sie haben neben der Brücke, zu Füßen selbiger noch 2 Angel und Aussichtsplattformen aufgebaut, die man für einen Eintritt von 3,20 $ befahren durfte, um sich die Brücke, für deren Befahren bereits 1 $ gefordert wurde, auch von der Seite anzusehen. Wir zahlten und hatten einen fabelhaften Blick auf die Bridge.
    Dann ging es weiter Richtung Sarasota, wo wir uns ein Motel suchen wollten und dann in den Myakka River State Park fahren wollten. 
    Als wir in Sarasota ankamen, war es jedoch bereits schon recht spät, so dass wir uns dafür entschieden, erst am Abend ein Motel zu suchen, um den Park nicht vollends zu verpassen.
    Wir fuhren also weiter in Richtung Myakka City. Späterstens jetzt waren wir froh, in Sarasota kein Motel gesucht zu haben. Myakka City war noch 1 1/2 Stunden weg. Unterwegs entschieden wir, dort ein Motel zu suchen.
    Entweder haben wir irgendwo eine Abfahrt verpasst, oder unser Navi war überaus konfus. Es führte uns durch eine sehr wohlhabende Pampa links rum, rechts rum, quer durch riesige Ranchen, die umsäumt waren mit weißen Bretterzäunen. Meilenlange Zäune und alle schneeweiß.
    Irgendwann gaben wir unser Ziel neu ein und erreichten es schließlich.
    Der Myakka River State Park ist ein richtiger Urwald, der viel zu erkunden bietet. Wir sahen unzählige Geier, ein paar andere Vögel und schließlich sogar einen Aligator.
    Als die Sonne langsam unter ging, mussten wir leider gehen. Gerade jetzt waren die Lichtverhältnisse hier soooo schön.
    Wir fuhren nach Venice. Nachdem wir ein ganzes Stück daran vorbei gefahren sind, haben wir es schließlich doch noch gefunden. Eingekehrt sind wir wieder im Motel 6. Gegessen haben wir in Venice Cafe, sehr lecker. Dann wurde geschlafen, in unserem sehr kleinen, aber sauberen und tierfreien Zimmer.
    Read more