Satellite
  • Day194

    Hanggliden

    March 9, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 6 °C

    Mein absolutes Highlight in Queenstown. Wir wurden morgens mit dem Bus an den Startpunkt gebracht. Dann durfte jeder eine Kugel ziehen, auf dieser stand der Name des Piloten, mit dem wir fliegen würden. Meiner war Andrea. Ich bekam von ihm eine Einweisung, was ich beim Start machen sollte, wo ich mich festhalten durfte und wo nicht. Dann gingen wir gemeinsam mit dem Segel, natürlich schon festgemacht, an den Startpunkt. Der Wind war sehr schwach und drehte sich wohl, so dass wir 2 mal den Startpunkt wechselten. Dann musste ich mein OK zum Start geben, 3 - 2 - 1 und dann musste ich einen sehr steilen Abhang hinunter rennen. Kurz darauf merkte ich das der Boden unter meinen Boden nicht mehr da war und wir flogen. Ich konnte nicht mehr aufhören zu grinsen. Es war gigantisch! Er erklärte mir was wir alles sahen und er machte ein bisschen von dem Crazy Stuff. Das war mir dann doch noch ein bisschen too much. Lieber erstmal genießen. Dann hieß es auch schon wieder, es geht zur Landung. Dabei würden wir nochmal Speed machen. Es fühlte sich wahnsinnig an als wir zur Landung ansetzten. Wir segelten nach unten und landeten ganz weich, auf dem Bauch liegend, im Gras. Wir hatten ca. 900 Meter vom Start bis zur Landung gemacht. Für mich war es ein absolutes Highlight auf meiner Reise. 😊😎Read more