Satellite
  • Day3

    Tag 5, Reise nach Cienfuegos

    April 3, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 30 °C

    01:20 Uhr, unser Freund der Hahn ist wieder erwacht und hat sich offenkundig wiedermal mit der Zeit vertan 😒

    02:20 Uhr, ein Hund hat etwas Böses entdeckt, dass wild verbellt werden muss

    03:00 Uhr, lieber Hahn: es ist noch immer Nacht!!

    Um halb 5 dann läutete unser Wecker und wir bekamen wieder ein großartiges Frühstück ☺️ Frank wollte noch ein Erinnerungsfoto mit uns machen (was um 5 Uhr morgens nach dem Hahn und dem Hund recht fies ist) und wir machten uns auf den Weg zur Busstation. Dort empfingen uns ein Rudel wild bellender, knurrender und teils kämpfende Straßenhunde. Eine Britin meinte, dass diese 12 Hunde sie durch das ganze Dorf begleitet haben, knurrend und bellend. Gibt auch schöneres um die Uhrzeit.

    Aber wir bestiegen den sehr gut klimatisierten Bus (was für meine Gesundheit nicht so förderlich war, ich bin nämlich seit Tag 3 ziemlich erkältet) und machten uns auf den Weg in das 8h entfernte Cienfuegos. Die Reise war wider Erwarten recht kurzweilig und so kamen wir gegen halb 3 in der „Perle des Südens“ mit seinen rund 160.000 Einwohnern an. Cienfuegos ist nach einem spanischen General benannt und nicht, wie alle meinen, nach dem zweit bekanntesten Freiheitskämpfer nach Che Guevara. Aber der Volksheld Cienfuegos soll angeblich hier die beste Paella Kubas zusammen mit Fidel Castro gegessen haben, bevor sie nach Havanna aufbrachen um eine kleine Revolution zu starten 😄😄

    Entgegen dem lauten und etwas baufälligen Havanna, dem sehr ländlichen und bäuerlichen Viñales, präsentiert sich Cienfuegos sehr sauber und hat wunderschöne Kolonialbauten. Da wir etwas geschlaucht durch die Fahrt und meine Krankheit waren, haben wir nur einen kurzen Spaziergang durch den Parque de José Martí gemacht, uns die Kathedrale (etwa die Größe einer uns üblichen mittelgroßen Dorfkirche) uns den einzigen Triumphbogen Kubas angesehen und haben eine sehr köstliche Platte mit Meeresgetier gegönnt.

    Unser Host Maria hat eine tolle Bar auf ihrer Dachterasse uns so ließen wir den Tag mit Bahama Mama und Piña Colada, einer Zigarre und einem tollen Blick über die Stadt und der dahinter untergehenden Sonne ausklingen. Achja, 2 Musiker kamen dann auch noch, die uns einige ihrer beste Stücke dargebracht haben 😄

    Wir sind schon sehr gespannt, was der morgige Tag so bringt, auf jeden Fall gefällt uns diese Stadt wirklich wirklich gut :)

    ¡Hasta mañana!
    Read more