Satellite
  • Day23

    Etappenplanung

    April 27 in Spain ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute war ein toller Tag. Nachdem wir die letzten zwei Tage ganz allein unterwegs waren, haben Elena und ich heute den ganzen Tag gemeinsam verbracht und das hat richtig gut getan. Wir haben über Gott und die Welt gesprochen, über Politik, Philosophie, Psychologie und Männer. Es hat richtig gut getan. Nebenbei haben wir in jedem Kaffee am Weg einen Stop eingelegt. Bei gerade mal 29 km heute, konnten wir uns das gut erlauben.
    Wir haben heute auch einige neue Leute kennengelernt: zwei junge Spanier und zwei ältere Südafrikanerinnen. Die werden uns bis Santiago sicherlich noch einige Male begegnen.

    Ab heute verlassen wir die Küste und es geht ins Landesinnere. Die letzten 200km sind angebrochen und in 5 Tagen möchten wir eigentlich Santiago de Compostela erreichen. Unglaublich wie schnell das plötzlich alles geht!
    Diese letzten Kilometer beinhalten nochmals eine beträchtliche Menge an Höhenmetern, die nicht zu unterschätzen sind. Aufgrund der bergigen Landschaft sind die Herbergen hier auch zum Teil bis zu 20km voneinander entfernt, was die Routenplanung relativ schwierig macht. Aus diesem Grund haben wir morgen mit 26km nochmals einen kurzen Tag vor uns, wobei wir uns dann übermorgen an die 40km heranwagen. Irgendwie freue ich mich sogar darauf! Geplant ist, am 2. Mai in Santiago einzulaufen. Ein sportliches, aber hoffentlich machbares Ziel. Die Strecken sind geplant, jetzt müssen wir sie nur noch so durchziehen können (Höhenmeter sind immer schwierig einzuschätzen) und dann werden wir unser Ziel hoffentlich bald erreichen! :-)

    PS. Seit heute befinden wir uns ausserdem in Galicien. Die Wege sind hier überdurchschnittlich gut markiert. Und es erscheint als reine Schikane, dass man alle 200 Meter (manchmal sogar weniger) an die noch zu gehenden Kilometer erinnert wird (siehe Fotos)
    Read more