Satellite
  • Day6

    Ankunft Mariposa

    July 12, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Nach ca 700 km und 9 Stunden Fahrtzeit sind wir in Mariposa angekommen. Zuckersüßes, amerikanisches Dörfchen. Viele amerikanische Bars, von der Straße trillert Country-Musik!
    Super cool! 👍🏻😁
    Unser Motel ist das älteste in Mariposa.
    Sehr klein, aber sehr gepflegt! Als wir dort eintrafen, war die Rezeption geschlossen, aber draußen hing ein Hinweisschild mit den Namen, auf die die Zimmer gebucht waren (siehe Bild). Dazu die Notiz: „Room keys are outside of the room doors“. Und tatsächlich, die Zimmerschlüssel steckten einfach von außen drin 😅 Für uns Europäer eigentlich undenkbar, und trotzdem total cool! Die gerade mal 10 Zimmer des Hotels/ Motels sind alle unmittelbar nach draußen auf die „Veranda“ ausgerichtet. Das Hotel wird von einer super netten Amerikanerin betrieben und morgens gibt es selbstgemachtes Müsli zum Frühstück. Man fühlt sich direkt total heimisch und wenn man auf der kleinen Terasse sitzt, kann man schon die Berge und Wälder des Yosemite bestaunen.

    Nach der Ankunft haben wir uns kurz frisch gemacht und sind dann direkt los, um etwas zu essen zu finden. Die Straßen runter war ein echt schickes italienisches Restaurant. Nur hatte der Koch leider schon Feierabend. Zwei Häuser weiter haben wir das “Charles Street Dinner House“ gefunden. Ein Restaurant, welches an den amerikanischen Westen des 19. Jahrhunderts erinnert. Ein leckeres Michelob Amberbock Darke Ale gab es vorab, bevor für mich ein leckeres Prime Rib kam und für Juli ein leckeres Hähnchen. Wenn man in dem Restaurant sitzt, hat man das Gefühl, jeden Moment kommt eine Kutsche vorbeigefahren oder ein „Ranger“ vorbeigeritten. Eine völlig faszinierende Welt 😅. Das Abendessen war very very delicious. Nach dem Abendessen sind wir erschöpft ins Bett gefallen.
    Read more