Satellite
  • Day8

    No Yosemite sondern Ruhigen in Mariposa

    July 14, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

    Heute haben Juli und ich uns dafür entschieden, nicht noch einmal in den Nationalpark zu fahren, sondern in Mariposa zu entspannen. Der Tag hat uns gestern schon ziemlich gestresst und das wollen wir nicht noch einmal. Die wunderschönen Points of View haben wir alle gesehen, daher bleiben wir in Mariposa. Ganz in Ruhe frühstücken, Buch lesen und die verschlafene Kleinstadt Mariposa erkunden.
    Let‘s Go 😊

    Nach dem Juli und ich bis 16 Uhr einfach nichts gemacht haben außer entspannen, lesen, sonnen und Bier trinken, sind wir dann doch noch einmal hoch und haben Mariposa besichtigt. Mariposa heißt übrigens übersetzt Schmetterling.

    Das Bummeln war total schön.
    Ich habe mir sogar ein schönes Shirt gekauft, wo Mariposa drauf steht. Einfach eine coole Erinnerung an den wirklich tollen Ort hier.
    Auch jetzt haben wir wieder gemerkt, wie sympathisch die Menschen hier sind. In jedem Geschäft kommst du ins Gespräch mit den Einheimischen bzw. man interessiert sich für dich. Eine Frau und ein Mann haben uns übrigens bestätigt, dass der Yosemite im Sommer, gerade an Wochenenden, eine Katastrophe ist. Insbesondere der Naturgedanke, der durch die fetten Trucks zerstört wird, stößt sehr sauer bei den Einheimischen auf.
    Read more