Satellite
  • Day31

    Jesuitenmissionen - San Javier

    July 25, 2017 in Bolivia ⋅ ☀️ 30 °C

    Heute begann unser Tag ein wenig früher, da wir gestern eine private Tour zu den Jesuitenmissionen gebucht haben und unser Fahrer uns um 07:30 Uhr abholen sollte. Zu unserer Überraschung und völlig ungewohnt für Bolivien war dieser dann auch gleich 5 Minuten zu früh am Hotel ;)
    Es folgten vier Stunden Autofahrt durch die Tiefebene Boliviens. Diese wird zum Größtenteil zum Anbau von Lebensmitteln genutzt und wir hatten faszinierende Blicke über scheinbar nicht enden wollende Felder von Weizen, Hirse, Mais und Sonnenblumen, die hier während der Trockenzeit angebaut werden. Zur Regenzeit beginnt dann eine zweite Anbau- und Erntephase in der in den überschwemmten Gebieten sogar Reis angebaut wird. Hugo, unser Fahrer, stammt aus diesem Gebiet und konnte uns entsprechend vieles, auch zur Geschichte der Gegend, erzählen. Viele der Farmen werden z.B. durch Amish und Mennoniten betrieben, so dass eine Mischung aus deutsch und niederländisch hier als bekannte Sprache gilt. Neben den Feldern gibt es auch einige Viehzuchten und als kleine Besonderheit wildlebende Strauße. Diese sind bei den Farmern beliebt, da sie wohl kleinere Schlangen fressen.

    In San Javier erwartet uns schon der lokale Guide, der uns zuerst durch das Museum und dann durch die Kirche führt. Die Kirche ist die erste Jesuitenmission in diesem Gebiet und wurde 1691 gegründet. Seit 1990 sind die "Jesuitenreduktionen" auf Grund ihrer besonderen Bauform und da sie zu den letzten erhaltenen Reduktionen gehören, UNESCO Weltkulturerbe. Eine Besonderheit dieser Reduktionen ist, dass die Jesuiten nicht versucht haben, die indigene Bevölkerung zu unterdrücken und ihnen den katholischen Glauben aufzuzwingen, sondern sich den Bedürfnissen der Bevölkerung angepasst haben und, sozusagen nebenbei, auch den christlichen Glauben verbreitet haben. So sind die Kirchen beispielsweise in der für die Region typischen Bauweise errichtet.
    Heute sind die Franziskaner, in San Javier auch ein Deutscher, für die Kirchen verantwortlich. In San Javier legt man z.B. großen Wert auf den Erhalt der von den Jesuiten mitgebrachten und von der indigenen Bevölkerung neu interpretierten Barockmusik,
    Read more