Joined December 2018 Message
  • Day165

    Christchurch

    April 20, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Ich hab gefühlte 300 Jahre in Christchurch verbracht, dadurch dass ich meine Zeit in Queenstown kürzen musste. Gott sei dank waren Jen, Cath und Stine auch dort gefangen und wir hatten doch eine ganz lustige Zeit.
    Am Samstag waren Jen und ich surfen und es war schweinekalt. Das hat also alles ganz produktiv angefangen.
    Die nächsten Tage haben wir uns sehr oft einen elektronischen Roller genommen und sind einfach herum gefahren, haben viel gegessen, viel rumgesessen, waren in Museen, im Botanischen Garten, haben uns StreetArt angeschaut , waren auf dem Spielplatz und das war's auch schon so ziemlich. Klingt viel aber wir hatten ja nun auch 5 Tage. Aber das hat man dann auch überlebt und am 24.4 hieß es dann Abschied nehmen und das war verdammt hart. Aber das gehört irgendwie dazu und man sieht sich immer 2 mal im Leben. Hoffentlich. Diese Menschen haben den NZ-Trip wirklich perfekt gemacht.

    I've been in Christchurch for ages because I had to leave Queenstown earlier .At least I had Jen, Stine and Cath with me and they made my stay more than good.
    Jen and I went surfing on Saturday so we were relatively productive but we only survived 2 hours due to the water temperature.
    The following days was about watching movies, going to the botanical gardens, going out eating, going to the playground, using lime scooters, sitting around, going to museums and looking at street art. Sounds like we did a lot but we also had a lot of time. But actually I was glad to have a bout of chill out time. Whatever we said goodbye on the 24th which was really hard. Those guys made my NZ-trip absolutely perfect. Thanks for the laughter and for the great time and I will see you again no matter what. I didn't know that you can be so close to people after only 4 weeks. Anyways, love you guys.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day163

    Queenstown

    April 18, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 14 °C

    Ach ja.. Queenstown. Folgendes ist passiert: geplant war , dass ich am 22.4 nach Lake Tekapo weiterfahre. Das hat sich aber ganz schnell erledigt, als wir dann alle feststellten, dass wir nach unserer garantierten Nacht obdachlos waren. Über Ostern ist Queenstown so ausgebucht, dass es weder Hostel, Hotel, AirBnB oder ähnliches gab. Also entschied Kiwi ein paar Expressbusse nach Christchurch fahren zu lassen, weil weder Platz in Queenstown, noch Lake Tekapo für uns ist. Ziemlich nervig, wenn du eigentlich 3 Nächte garantiert bekommst, aber das Büro es nicht auf die Reihe bekommt, dass du diese bekommst. Wie auch immer, ich hatte beide Nächte ein Bett, konnte aber leider nicht so viel tun.
    Wir haben dann erst gefrühstückt und ich bin alle Möglichkeiten hoch und runter gegangen, um zu entscheiden, was ich denn nun tue. Dann wurde ich wegen eines Angebots noch gezwungen, diesen doch sehr tollen Fleecepulli zu kaufen.
    Nach ein wenig Zeit am See, haben wir uns dann entschlossen noch den Ben Lumond zu gehen, aber sind dann zu spät los und haben nur den Gondeltrack gemacht, aber die Aussicht war wunderschön und Jen und Cameron haben den Weg auch erträglich gemacht. Abends dann noch Pizza und nach langer Diskussion dann auch noch eine Bar und dann hieß es leider nächster Stop Christchurch.

    Well, Queenstown. Originally I would have departed on the 22nd but the office screwed a few things and I ended up having no accommodation and I'm taking the Expressbus to Christchurch on the 19th. So I technically had only one day in beautiful Queenstown. I have to skip Lake Tekapo which sucks because I obviously paid for it plus I didn't get my 3 guaranteed nights in Queenstown. However I luckily had a bed for those 2 nights but a lot of travelers were just homeless and slept on floors and in other beds.
    Unfortunately 1 day is not enough in Queenstown. So I ended up having a good brekkie and trying to figure what to do, if I'm heading south or north, if I'm trying to stay... Afterwards Jen forced me to buy a fleece which I didn't want but I'm actually quite happy now that I have it.
    After a couple of hours at the lake we decided to walk the Ben Lumond but we started to late and that's why we only did the Gondola track. Cameron and Jen made this way less hard and the view at the top was absolutely stunning.
    We made our way down and met up for pizza and after a long long discussion I ended up in a bar for 2 hours. That's pretty much it and now it's time for Christchurch and even more decisions.
    Read more

  • Day162

    Milford Sound

    April 17, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 17 °C

    Nach einer relativ kurzen Nacht, sind wir in Richtung Moosburn, um von dort aus dann in den KiwiBus zu steigen und dann über Te Anau nach Milford zu fahren. Dabei fuhren wir durch den Fiordland Nationalpark. Einer der größten Nationalparks hier in Neuseeland. Er die gleiche Größe wie Wales. Durch 3 Täler und über einige Berge aber auch durch viel zu enge Tunnel führte uns die einzige Straße im Park, bis wir dann nach ca. 2 Stunden Fahrt am Hafen von Milford Sound angekommen sind. Langweilig wurde die Fahrt bei der Aussicht natürlich nicht. Dort angekommen sind wir auch schon aufs Boot gehüpft und sind los geschippert. Dieser Kanal, oder was auch immer das genau ist, führte uns durch eine gigantische Schlucht, wenn man es so nennen kann. Hohe Klippen, ein paar Wasserfälle und einen in den wir sogar hinein gefahren sind. Absichtlich natürlich. Das dauerte alles nicht mal 2 Stunden und dann hieß es auch schon wieder zurück nach Queenstown. Nach ein paar Fotostops und einigen Stunden des Fahrens und ein paar guten Gesprächen und Witzen, sind wir dann in Queenstown angekommen.
    Der Fiordland NP, Milford Sound eingeschlossen, ist so ziemlich mein Lieblingsort hier in Neuseeland. Viele Berge, Wasser, Wasserfälle, Wälder, Schluchten. Einfach wunderschön!

    After a really short night we made our way to Moosburn to get picked up by the KiwiBus. We made our way through Te Anau to the Fiordland National Park and to Milford Sound. Fiordland is one of the biggest NPs in New Zealand and has approximately the same size as Wales. The only existing road in this Park took within 2 hours through really narrow tunnels, valleys, over mountains, one way bridges and we passed a couple of waterfalls. It was definitely not boring with that view.
    Arriving at Milford we immediately checked in and hopped on the ferry which took us through Milford Sound. Massive cliffs at the edge of the water, a couple of waterfalls and we even got so close to one that we got wet which was quite fun but quite cold as well. Our ferry ride was not even 2 hrs and we made our way back to Queenstown. A couple of photo stops, good convos and bad jokes later, we arrived in Queenstown.
    Fiordland including Milford was probably one of the most stunning places I've been to so far. Definitely need to come back to do some hikes and check out the park while pouring rain or in Winter. All the mountains, waterfalls, valleys, forests, gorges. Just beautiful!
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android