Satellite
  • Day5

    Anreise nach Siladen

    June 26, 2017 in Indonesia ⋅ ⛅ 25 °C

    Der Wecker klingelt um 6h. 7:00 Uhr Frühstück, und dann Taxi zum Flughafen. Erstaunlicher Weise braucht die U-Bahn doppelt so lange. Die Ausreise ist so problemlos wie die Anreise, der Flughafen Singapur einfach perfekt organisiert. Der Flieger hebt pünktlich ab, Flugdauer nach Manado ca. 3,5 Stunden. Am Ende fliegt der Pilot scheinbar extra für uns eine Runde über die Inseln, so können wir von oben schon mal gucken.
    Wir werden am Flughafen abgeholt, und zur Begrüßung setzt ein heftiger Tropenregen ein. Zum Glück ist man hier darauf vorbereitet, die Autos können an einer breiten Überdachung vorfahren.
    Die Fahrt geht ca. 30 Minuten über Land zu einem kleinen Anlegepunkt mit einem langen hohen Betonsteg. Auf dem Weg hört der Regen so schnell auf, wie er angefangen hat. Einziger Schönheitsfehler: es ist Ebbe, und die fällt hier fast so fundamental aus wie in der Bretagne. Nach einigem ratlosen Schauen auf das Boot in der Ferne ziehen wir die kurzen Hosen und die Badeschuhe aus dem Koffer. Dann geht es eine morsche Treppe hinunter und dann einige hundert Meter durch den Matsch. Das Bewältigen der Koffer bleibt der Bootsbesatzung überlassen.
    Nach ca. 15 Minuten Überfahrt kommen wir in Siladen an. Mit einem Cocktail werden wir empfangen, und stehen dann auch schon direkt in unserem Bungalow, direkt am Wasser.
    Das müssen wir natürlich auch gleich noch ausprobieren. Herrlich warmes Wasser, und Frank probiert sich noch schnell das Schnorcheln aus - das Riff liegt direkt vor der Tür.
    Und dann wird es auch schon dunkel - die Tropentage sind kurz.
    Read more

    Dani: aber in der Bretagne gibt es Stege ;)

    6/30/17Reply
    Christiane Frank

    Einen Steg gab es auch, aber der endete im Matsch.

    7/2/17Reply
    Christiane Frank

    Dafür war das Wasser und der Matsch warm wie eine Badewanne.

    7/2/17Reply