Satellite
  • Day115

    Death Valley

    January 14 in the United States ⋅ ☁️ 14 °C

    Heute waren wir im Death Valley. Mal wieder eine beeindruckende Wüstenlandschaft! Wir waren am Zabrieske Point, der schon eine tolle Sicht über die Felsen gab. Von da aus sind wir dann einen kleinen Rundweg gewandert, der durch einen trockenen Flusslauf führte. Spontan sind wir dann auf die andere Seite der Felslandschaft gewandert, wo Hennis Eltern (die den Rundweg wieder zurück gegangen sind) uns dann mit dem Auto wieder eingesammelt haben. Wir musste sogar ein paar trockene Wasserfälle runterklettern auf dem Weg!
    Danach sind wir ins Badwater Basin gefahren. Das ist der tiefste Punkt unterm Meeresspiegel (-85,5m) der westlichen Hemisphäre. Dort gab es einen riesigen Salzsee, aber weil wir ja in der Wüste waren, bestand er nur aus Salz und nicht aus Wasser. Man fühlte sich, als würde man über eine dicke Eisschicht wandern.
    Auf dem Weg dorthin stand plötzlich ein Kojote am Straßenrand. Als wir anhielten, kam er direkt zu uns ans Fenster, anscheinend wurde er schon öfter von Leuten gefüttert (was streng verboten ist).
    Read more