Satellite
  • Aug14

    Sarandë

    August 14, 2018 in Albania ⋅ ⛅ 28 °C

    Nach dem Frühstück auf der Terasse inklusive türkischem Kaffee von unserer Gastgeberin rüsten wir uns für den Aufbruch. Der kleine Sohn des Hauses zeigt sich sehr interessiert an unseren Fahrrädern und erklärt seiner Mutter einzelne Teile derselben. Wie immer ist uns eine entspannt zu radelnde ebene Strecke nicht vergönnt, es geht munter weiter rauf. Die Mittagshitze sitzen wir heute an einer Tankstelle aus. Bei leckeren Blätterteigteilen, Eis und der einen oder anderen Runde Kniffel lässt es sich hier im Schatten gut aushalten. Als es später weitergeht, präsentiert Albanien uns doch tatsächlich, dass es nicht nur Straßen gibt, die steil bergauf oder bergab führen. Nur leicht wellig geht es entlang einer nur spärlich befahrenen Straße mit stets tollem Blick auf die Bergkette zu unserer Linken. Die Passage erinnert uns beide an ein Teilstück in Bosnien, welches wir im letzten Sommer geradelt sind. Bald ist die Stadtgrenze zu Sarandë erreicht, wo wir die Nacht verbringen wollen. Claudia hofft zudem, hier eine neue Kontaktlinse und eine Salbe für eine seit gestern bestehende Hautreaktion am Unterschenkel zu bekommen. Kurz nach Einfahrt in die Stadt spricht uns eine polnische Radfahrerin an, die mit einer Reisegruppe in einer Unterkunft im Zentrum der Stadt wohnt. In der Hoffnung auf ein Zimmer schließen wir uns ihr an, es geht steil abwärts Richtung Küste und dort angekommen finden wir uns plötzlich scheinbar im "Lloret de Mar von Albanien" wieder, eingenebelt in Wolken von Autoabgasen. Wir trennen uns von der Polin, fahren/schieben wieder rauf und raus aus dem Trubel und finden nach zwei Absagen schließlich ein nettes Zimmer mit beblümtem Balkon.Read more