September - October 2017
  • Day1

    Johannesburg

    September 20, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 25 °C

    Wir brechen heute auf nach Südafrika 🇿🇦

    Ziel ist der JNB Airport in Joburg.

    Swasiland 🇸🇿 ist dann das nächste Ziel, über das Makobulaan Nature Reserve geht es dann in den Krüger Park.

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    Forellenhof

    September 21, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 16 °C

    Was soll man sagen, wir sind wohl mitten in Südafrika angekommen. Eine kleine Farm mit Schaf 🐑 Huhn 🐓 und Hund 🐕.

    Alles umgeben von viel Land und Farmern.

    Stress ist hier ein Fremdwort und alles ist irgendwie „ahmasing“ wie man auf afrikans sagt.

    Die Farmer 👨‍🌾 sind heute Nacht in der Stadt. Wir sind ganz allein hier.

    Es gibt Atchar und Ciabata zum Essen, mit Oliven.
    Read more

  • Day3

    Swasiland

    September 22, 2017 in Swaziland ⋅ ☀️ 31 °C

    Kleines Land in Afrika. Sehr sauber, sehr sicher und die Landschaft ist toll.

    Am Stausee im Norden nächtigen wir heute.

    Mit der Telekommunikation ist das hier so ne Sache dito Internet 😉

    Geführte Touren mit dem Krad von Südafrika aus kann man hier sehen wobei würde ich mit dem Krad unterwegs sein wollen wäre das unbegleitete.

    Man merkt das es hier Frühling wird, die Wolken werden dichter und es wird wärmer. Nachts > 15 C tagsüber > 30 C.

    Heute geht es wieder nach RSA 🇿🇦.
    Read more

  • Day4

    Swasiland Treck

    September 23, 2017 in Swaziland ⋅ ☀️ 13 °C

    Die Berge von Swasiland 🇸🇿 sind beschwerlich 😊

    Hier wird Waldwirtschaft betrieben von der übelsten Monokultursorte. Investoren 🤔.

    Wir freuen uns auf asphaltierten Strassenbau

  • Day5

    Krüger 1

    September 24, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 22 °C

    Mit Startproblemen in den Krüger

    Der Park ist „voll“ und wir zu späht 🤔 gemerkt haben wir davon wenig. Dafür ist das Ein,- und Ausreisen eine Plage geworden 😳

    Ich dachte schon wir bekommen Ohrmarken wie Rinder o.ä. 🐃 🐄 alles wird gefilzt und geprüft.

    Also das haben die Jungs aus 🇿🇦 sich aufquatschen lassen von einem guten Vertriebler und haben’s sicher nicht selber ausgedacht mich der Security, dafür hakt es jetzt in der Anwendung fürchterlich.

    Sind erst morgen offiziell im Park. Über mein Durchsetzungsvermögen ging es dann doch noch in den Park - ohne Ohrmarke 😏. Die reagieren auf Druck mit „ist OK, aber nicht weiter sagen“

    😉😉😉
    Read more

  • Day6

    Skukuza

    September 25, 2017 in South Africa ⋅ ☀️ 31 °C

    Lang langsam fahren und sich überraschen lassen

    Man weis nie was kommt 😉

    Morgen früh geht es zu Fuß in den Busch

    Unsere gestrigen Gastgeber haben uns auf die umliegenden deutschen Kommunen in RSA hingewiesen und wie toll die alle deutsch ( und sonst nichts) sprechen. Wie stolz sie auch seien und von Integration nichts wissen wollen, deutsch zählt sonst nix. Anpassen wollen sie sich nur wenn es was zu holen gibt. Sind die von der AFD🤣🤣🤣 ??? Deutsches Brauchtum ist gern gesehen und die Apartheid ? Was war daran schlimm ?

    Ergo, der Südafrikaner an sich versteh das deutsche Rudelverhalten nicht. Aber er ist immer höflich, denn das ist höchste Art der Verachtung.

    Wir konnten herzlich mit unseren Gastgebern darüber lachen, die 1974 aus England ausgewandert sind.

    Der deutsche Ichmensch an sich als Auswanderer und Integrationsmuffel kann im Ausland nicht glücklich sein, es sei denn er hat dort sein heim ins Reich Rudel um sich mit Bürgerfühermeister 😉.

    Nun gut Ausnahmen gibt es auch. In Kapstadt haben wir einmal bei einen zuckersüßen schwulen Paar übernachtet - toll. Von Brauchtum keine Spur und so was von eingegliedert, sehr angepasst und eingefügt. Die wollten nicht mehr heim ins Reich. Obwohl 🤔eins war da doch deutschaufffällig - es gab Nutella und Nescafé 👍.
    Read more