Satellite
  • Day132

    Angkor Thom

    July 25, 2018 in Cambodia ⋅ 🌧 27 °C

    Im Zentrum der Stadt Angkor Thom besichtigen wir im Anschluss an Angkor Wat den Tempel „Bayon“, welcher uns mit seinen hunderten in Stein gemeisselten Gesichtern ganz besonders gut gefällt. 🗿 Dieser wie auch der Ta Phrom Tempel erlangten dank „Lara Croft: Tomb Raider“ weltweite Bekanntheit. Der Hype um diesen Film verhalf damals wieder mehr Touristen ins kambodschanische Land zu locken, welches zuvor jahrelang unter dem Roten Khmer Regime gelitten hatte und somit bei vielen Reisenden als Urlaubsdestination vom Radar verschwand.

    Bis zu dem Moment, als wir mit unserer Kamera im Zeitraffermodus auf den Tempel „Baphuon“ zu- und hochlaufen, hält sich das Wetter sogar noch ganz gut. Danach aber bricht der Himmel über uns zusammen und die ungeteerten Strassen stehen in wenigen Minuten unter Wasser. ☔️ Wir können uns noch ins Tuk Tuk retten, doch unser Fahrer tut uns leid, der nur mit Helm und Regencape geschützt durch die Regengüsse fahren muss. Doch zum Glück zeigt sich die Monsunzeit von ihrer gnädigen Seite und es regnet nie stundenlang durch, sondern schüttet immer nur kurz, aber dafür heftig.

    Das Wetter fing sich wieder (wir hatten die Schauer mit einem Mittagessen überbrückt) und wir bestaunten den Dschungel Tempel „Ta Phrom“. Er ist für seine mit Bäumen verwachsenen Tempelruinen (und ebenfalls durch den Film Tomb Raider) sehr bekannt. Die besonders dicken und langen Baumwurzeln auf den Tempelruinen, die die Bauten nach und nach aufreissen und verschlingen, verleihen diesem Ort etwas wildes und mystisches. Es ist faszinierend zu sehen, wie sich die Natur hier ihren Raum zurückerobert. 🌳
    Read more