Satellite
  • Day90

    Nochmal das Ganze, mit Sonne bitte! (NB)

    February 13, 2017 in Vietnam ⋅ ☀️ 21 °C

    Tag drei in Ninh Binh begrüßte uns mit strahlendem Sonnenschein; beste Voraussetzung also für eine weitere Rundfahrt mit dem Roller. So brausten wir nach Trang An, einem kleinen Dorf in der Nähe. Schon die Anfahrt führte durch die malerische Karstgesteinlandschaft, die sich bei blauem Himmel einfach noch wundervoller gab, als tags zuvor.

    Vor Ort werden, wie schon in Tam Coc, Bootstouren angeboten. Das kostet auch hier "horrende" 8 € pro Kopf, jedoch zahlten wir aus mehreren Gründen sehr viel lieber als am Vortag (und gaben sogar Trinkgeld): Zum einen gab es keine uns bedrängenden Händler und die Tour war ca. doppelt so lang wie in Tam Coc. Zum anderen teilten wir uns das Boot mit Einheimischen. Zwar konnten wir uns kein bisschen verständigen, aber es war lustig dem fröhlichen Geplapper der zwei Damen und der Bootsfrau zuzuhören. Zudem wiesen die Locals unserer Rudererin wohl an, eine andere Route als üblich zu nehmen - ein riesiger Vorteil, da wir so nicht von einer Armada gleichzeitig gestarteter Boote umringt waren und auf der ganzen Fahrt nur ca. 5 andere Kähne zu Gesicht bekamen (von schätzungsweise mind. 50 startenden)!

    So schipperten wir durch die atemberaubende Szenerie, versuchten die Kinnlade oben zu behalten und fotografierten wie die Weltmeister. Hinter jeder Flussbiegung waren andere Hügelformationen zu bestaunen (Bilder 1/2) und durch den Flusslauf ausgefressene Höhlen, die wir mit eingezogenem Kopf durchfuhren, sowie kleinere, neuerbaute Tempelanlagen rundeten das eindrückliche Erlebnis ab. Desweiteren wurde herzlich über meine kläglichen Ruderversuche gelacht (zu meiner Verteidigung: die Rudervorrichtung war auf eine Körpergröße von 1,50 m ausgelegt). Als Sahnehäubchen hatten wir auch noch eine zuckersüße, ca. einjährige Minivietnamnesin, an Bord die uns mit großen Augen und aufgeplusterten Wangen musterte (Bild 3). Es kamen Überlegungen auf, die erlaubte, aber bisher nicht in Anspruch genommene, zweite Tasche beim Rückflug als Lebendgepäck aufzugeben...

    Zum Abschluss düsten wir noch 25 km nach Van Long, wo angeblich ebenfalls Bootstouren angeboten werden. Wir fanden niemanden bei der Ablegestelle, was jedoch nicht schlimm war. Die wieder mal famosen Aussichten ließen sich auch wunderbar auf einer ca. 4 km langen Dammstraße vom Roller aus bewundern. Zur Linken die Felsen im Wasser, zur Rechten Reisfelder konnten wir keine 500 m ohne Fotopause fahren (Bilder 4 - 6; auf Bild 5 kann man bei genauem Hinsehen Bäuerinnen beim Reispflanzen erkennen).

    Quintessenz: Ninh Binh und Umgebung hat wirklich viel zu bieten und eignet sich hervorragend als Teaser für die Halong Bucht!
    Read more