Satellite
  • Day11

    Bagan mit dem Elektro-Roller

    November 4, 2017 in Myanmar ⋅ ⛅ 24 °C

    Zwar klingelte der Wecker um 5:15 Uhr, allerdings legten wir uns schnell wieder schlafen, da es draußen heftigst am Regnen war. Also heute kein Sonnenaufgang erleben.

    Stattdessen gemütlich frühstücken, das E-Bike ausleihen und dann die Stadt Njaung U erkunden. Auch hier gibt es eine große, Pagode mit goldenem Stupa. Da wir die wichtigsten Tempel gesehen haben und nicht vor hatten alle 2.200 Tempel zu suchen, machten wir uns auf ins Blaue. Wir nahmen Decke, Kekse, Spiele und Co mit und fuhren drauf los.

    Wir kamen dadurch an einen abgelegenen Ort, wo es außer 8 Tempeln nichts gab. Keine Touristen, Verkäufer und auch keine Guides. Herrlich. Stattdessen war dort ein alter, klappriger Mann mit Stock der uns die geheimen Stellen der Tempel zeigte: ein gut erhaltenes Relief, ein kleiner Tempel und einen Tempel mit Aufgang aufs Dach. Von letzterem hatten man einen tollen Ausblick.

    Danach breiteren wir unsere Decke aus und begannen zu spielen. Der Mann brachte uns sofort eine Matte als Unterlage und Kissen damit wir es auch bequem haben. Sehr freundlich! So vergingen 2h ohne, dass wir jmd gesehen hätten.

    Zum Sonnenuntergang ist Florian direkt wieder auf den Tempel gestiegen und hat dort ungestört den Sonnenuntergang angeschaut. Mona war währenddessen bei der Massage.
    Read more