Satellite
  • Day56

    Letzter Tag Great Ocean Road

    May 5, 2017 in Australia ⋅ ⛅ 16 °C

    Noch einen Tag Great Ocean Road. Es gibt gleich am Anfang noch 3 Stopps an denen man die abgetrennten Felsformationen bewundern kann. Einer davon heisst London Bridge. Eigentlich gab es mal eine Felsbruecke zum Festland, aber Mitte der 90-iger ist dieser Teil abgebrochen. 2 Touristen hatten Glueck, sie befanden sich in dem Moment gerade auf dem Felsen und nicht dem Brueckenteil... Auch an den Steilkuesten broeckelt immer mal wieder etwas ab, es koennen durchaus Tonnen sein. Und deshalb stehen auch ueberall Schilder, dass man nicht ueber die gebauten Plattformen hinueber klettern soll um naeher an den Rand zu kommen. Dass sich viele junge Maenner nicht daran halten, sehen wir immer wieder. Es ist auf alle Faelle eine beeindruckende Kuestenlandschaft, die in unserer Erinnerung als eines der Highlights haengen bleiben wird.

    Gegen Mittag kommen wir nach Warrnambool. Frueher war es mal eine Walfaengersiedlung, heutzutage kann man gluecklicherweise nur noch Wale beobachten. Es ist einer der wenigen Punkte, an dem man die Wale von Land aus beobachten kann. Leider ist das aber nur im Winter moeglich, zwischen Juni und Oktober. Zu dem Beobachtungspunkt fahren wir trotzdem, bewaffnet mit einem Sandwich und Kaffee, denn hier gibt es wieder Surfer zu sehen. Schoener Picknick-Platz. Auf unserem weiteren Weg kommen wir an einem ehemaligen Krater vorbei, der zum gruenen Tierparadies wurde. Wir fahren an Seen mit einer vielfaeltigen Vogelwelt entlang. An anderer Stelle steht am Wegesrand auf einmal ein Emu vor uns. Auch in Port Fairy machen wir noch Halt. Hier ist der alte Charme durch die Haeuser des 19. Jahrhunderts, die breiten Strassen, sowie einem kleinen Hafen erhalten geblieben. In Portland machen wir unseren Nacht-Stopp und haben dieses Mal Glueck mit dem ausgewaehlten Motel ;)
    Read more