Renate Hauser

Berufsschullehrerin mit einem Faible für Reisen in alle Welt
Living in: Frankfurt, Deutschland

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day14

    Nach einem gemütlichen Frühstück checken wir aus und trollern mit unseren Koffern zum Auto. Gegen 10:45 freuen wir uns darüber, dass die komplette Route grün ist und uns eine Ankunftszeit von 17:30 prognostiziert wird.

    Recht schnell tauchen allerdings die ersten Staus auf und die Prognose steigt um eine Stunde. Leider scheint es auf der A1 ein größeres​ Problem zu geben. Denn nach einiger Zeit empfiehlt uns Google über Schwerin und Wolfsburg zu fahren.

    So kommt es also, dass wir für die ersten nicht ganz 300 km gute 3 Stunden 20 unterwegs sind. Auch gibt es leider in Mecklenburg-Vorpommern sehr wenig Bundesstraßen in Nord-Süd-Richtung, so dass wir auf vielen Gemeindeverbindungsstraßen unterwegs sind. Da allerdings mittlerweile auch bei Hannover ein dicker fetter Stau ist, war es wohl trotzdem die richtige Entscheidung. Allerdings kostet uns das Ganze eine Stunde.

    Die restliche Strecke führt dann über die A39, die A7 und die A5. Hier verlieren wir die 2. Stunde aufgrund von zähfließendem Verkehr und Stauungen, so dass wir am Ende kurz vor 19:30 in der Tiefgarage parken.

    Was für eine Fahrt.... Wenn ich mir vorstelle, dass manche immer so in den Urlaub fahren, dann muss ich feststellen, das wäre nix für mich.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day13

    Vom Hafen aus starten wir unseren Rundgang. Zunächst wandern wir in Richtung Marktplatz. Von dort aus geht es zum ehemaligen Kloster und Frauenstift.

    Unser nächstes Ziel ist die Marienkirche. Wir besichtigen zunächst das Innere um dann den Turm zu besteigen.

    Auf diese mentale Anstrengung hin legen wir eine Pause im Café Galerie ein. Hier können wir uns kaum entscheiden, so tolle Kuchen und Torten werden angeboten. Die Schoko-Vanille-Erdbeer-Torte, für die wir uns letztendlich entscheiden ist ein Traum und schmeckt total lecker.

    Nach einer ausgiebigen Kaffeepause setzen wir unseren Rundgang mit der Langen Straße fort. Wir marschieren einmal die Lange Straße auf und ab, kaufen uns ein Kilo Erdbeeren und setzen uns mit den Erdbeeren an den Hafen. Wir fahren mit der Ostseebad Zingst wieder zurück nach Zingst. Die Erdbeeren machen die Überfahrt als blinde Passagiere in unseren Mägen.
    Read more

  • Day13

    Heute profitieren wir von der 50% Regel der Reederei Poeschke. Nachdem wir ja bereits eine Boddenrundfahrt mit der gleichen Reederei gemacht haben, bekommen wir auf unsere Fährtickets Zingst - Barth und zurück 50% Ermäßigung.

    Unterhalten von der Band des Zingster Hafenfestes warten wir auf die Abfahrt der Likedeeler. Sie bringt uns nach Barth. Die Schiffe fahren im Stundentakt und zwar immer zur halben Stunde.

    Etwa eine 3/4-Stunde fährt die Likedeeler. Leider zieht es sich im Laufe der Fahrt immer mehr zu und Wind kommt auf, so dass wir ordentlich durchgefroren sind, bis wir in Barth ankommen. Und das nennt sich hier Sommer.

    Bähhh.
    Read more

  • Day12

    Nachdem es uns im Brauhaus zum alten Fritz in Rostock so gut geschmeckt hat und das Störtebeker Bier so lecker ist, beschlossen wir unseren Stralsund Besuch mit einem Besuch im Brauhaus zum alten Fritz in Stralsund.

    Stralsund ist der Hauptsitz der Störtebeker Brauerei, hier gibt es eine Art Braumuseum, einen Braumarkt und ein Restaurant. Im Braumarkt gibt es 2 6er-Tragerln Bier als Andenken für zu Hause.

    Danach geht es ins Brauhaus. Dort essen wir einen Tartar vom Müritz-Hecht als Vorspeise und eine Filetpfanne mit Bratkartoffeln.
    Read more

  • Day12

    Nach dem Besuch im Ozeaneum und einer kurzen Kaffeepause wollen wir Stralsund erkunden.

    Begonnen haben wir am Alten Markt mit dem 'Juwel norddeutscher Backsteingotik'. Leider verbarg sich die Fassade des Rathauses hinter einem Baugerüst. Zumindest konnte man auf der Längsfassade das Tor mit dem Stadtwappen sehen. Die benachbarte Nikolaikirche wollten wir dann besichtigen (eine von drei gotischen Backsteinkirchen Stralsund), jedoch wurde hier Eintritt kassiert was uns aus Prinzip von einer Besichtigung abhält.

    Weiter machen wir einen kleinen Abstecher zum ehemaligen Katharinenkloster und dann zurück zu zwei weiteren Backsteinfassaden nahe dem Alten Markt.
    Durch die Fußgängerzone in der Ossenreyerstr. liefen wir Richtung 'Neuer Markt'. Die Fußgängerzone könnte in jeder deutschen Stadt sein, keine besonderen Geschäfte oder Besonderheiten.

    Ein kleiner Abstecher zur Jacobikirche und dann gab es eine kleine Eispause am Neuen Markt. Die ist ein unscheinbarer Platz der zum Großteil als Parkplatz genutzt wird an der als Blickfang die Marienkirche steht. Ein wunderschöner Backsteinbau mit einem 104 Meter hohen Kirchturm. Innen jedoch relativ karg ausgestalltet fällt nur die Höhe des Kirchenschiffes mit 33m auf.

    Weiter noch zum HeiligGeistkloster und Kirche um dort den Rundgang zu beenden.
    Stralsund als UNESCO Kulturerbe hat uns insgesamt gefallen war aber nicht DAS Highlight. Schöne Backsteinbauten sind über die Stadt verteilt, das Hafengebiet mit dem Ozeaneum und der Gorch Fock sind sehr schön aber aber insgesamt haben wir schon schönere Städte gesehen.
    Read more

  • Day12

    Im Ozeaneum befinden sich nicht nur die verschiedenen Aquarien mit Tieren der Nordsee und Ostsee, sondern auch verschiedenste Ausstellungsräume.

    Ein Rundgang führt durch das gekonnt gestaltete und sehr ansprechende Museum. Eine ausgewogene Mischung aus Text, Bild und Objekt erklärt die Entstehung der Weltmeere, ihre Entwicklung, die verschiedenen Lebensräume, ihre Erforschung und vieles mehr.

    Ein Besuch im Ozeaneum lohnt sich wirklich.
    Read more

  • Day12

    Wunderschön sind auch die Aquarien gestaltet, die die Fische, die in der Ostsee heimisch sind, zeigen.

  • Day12

    Angekommen in Stralsund parken wir im Parkhaus am Hafen.

    Daher ist das erste, was wir von Stralsund zu sehen bekommen, der Stadthafen. Hier im Stadthafen liegen verschiedene Ausflugsboote, Flusskreuzfahrtschiffe, Segelboote,... Unter anderem bekommen wir auch die Gorch Fock zu sehen, denn die liegt nun nach ihrer Außer-Dienst-Stellung im Stralsunder Hafen.

    Nicht zuletzt befindet sich das Ozeaneum im Stralsunder Hafen.Read more

  • Day12

    Nach einem leckeren und ausgiebigen Frühstück machten wir uns heute auf zu einem Tagesausflug mit dem Auto nach Stralsund.

    Im Urlaub wählen wir dann im Navi auch gerne Mal nicht die kürzeste oder schnellste Route sondern die landschaftlich Vielversprechendste. Diese führte uns diesmal über die 'Meiningen Brücke', einmal quer durch Barth und dann durch wunderschöne Alleen.

  • Day11

    Hier in Zingst werden die Bürgersteige recht früh hochgeklappt. Viele Restaurants schließen bereits um 21 Uhr und nehmen die letzte Essensbestellung um 20 Uhr an. Dementsprechend leert sich der Strand recht früh.

    Nach unserer Fahrradtour gegen wir aber trotzdem an den Strand. 13° Wassertemperatur halten hier einige Hartgesottene nicht davon ab Baden zu gehen. Diese Wahnsinnigen. Nicht einen Zeh würde ich diese Frostbrühe halten.

    Wir verstecken uns da lieber eingemummelt in einem Strandkorb und beobachten die Wahnsinnigen, ebenso wie die Möwen, die den Strand nach Essensresten absuchen.
    Read more