Satellite
  • Day14

    Stenkällegården, Campingplatz

    May 26 in Sweden ⋅ 🌬 9 °C

    Der Weg zum Campingplatz zog sich hin. Um halb sechs, als es anfing zu regnen und ich ohnehin meinen Lauf unterbrechen mußte, um Regensachen überzuwerfen, rief ich beim Campingplatz an, um zu berichten, dass ich es bis 18 Uhr wohl nicht schaffen würde. "Kein Problem", war die Antwort auf Deutsch, " kommst Du halt später".
    Da stand ich dann "später" tropfnass in der Rezeption und empfing meinen Schlüssel, heilfroh, mich und meine Sachen in der angemieteten Stube ausbreiten zu können. Nach einem heißen Tee sah die Welt gleich wieder freundlicher aus. Sogar die Regenwolken verschwanden, über Stenkällegården lachte die Abendsonne. Und meine Bude war gut geheizt.

    Stenkällegården Campingplatz ist ganzjährig geöffnet. Im Winter fährt man Ski, im Sommer erfrischt man sich im nahen Bocksjön, im Herbst wird in den Naturparks gewandert, aber im Frühling -also jetzt- ist fast nicht los hier. Trotzdem war die kleine Hütte Lillebo (s. Bild) belegt, in der nur zwei Betten, sonst nichts, untergebracht sind. So bin ich in "Tivede" untergegekommen, einem Zimmer für 5 Personen. Stellt euch den Raum nicht zu groß vor! Es ist mir schleierhaft, wie hier 5 Personen nebst Skisachen unterkommen, Kleiderschrank gibt's keinen. Aber eine Kochnische, und das ist praktisch, muss ich doch so nicht raus in die frische Morgenkühle, um Kaffeewasser zu holen. Ich koch mir grad die zweite Tasse Nescafé, um die Lebensgeister zu wecken.
    Schließlich geht's nachher, wenn die Sonne hoffentlich wieder lacht und sich die Luft erwärmt hat, raus auf den Bergleden (s. . https://www.michael-wandert.de/berglagsleden/), der mich heute auf der ersten von offiziell 17 Etappen durch einen Trollwald führen wird. Ich melde mich hoffentlich wieder, wenn ich in Tivedstorp eingetroffen bin. Die Etappe soll nur 12km lang sein, hat es aber vermutlich in sich.
    Read more