Satellite
  • Feb19

    Abreise nach Obidos

    February 19, 2018 in Brazil ⋅ 🌙 3 °C

    Heute sind wir aus Juriti Velho wieder nach Obidos gefahren. Morgens gab es noch die Einführung eines Priesters und ein großes Mittagessen mit vielen Freunden und Bekannten des Priesters und danach sind wir schon wieder mit dem Boot abgehauen. Wie auf der Hinfahrt sind wir wieder in Juruti angehalten. Hier müssen die Einheimischen aus Juruti Velho IMMER hin, wenn sie z. B. an einen Geldautomaten wollen. Die Fahrt dauerte mit unserem Schnellboot schon eine Stunde und mit deren Booten dauert es meist noch deutlich länger- das kann man sich kaum vorstellen...
    Auf dem Weg sind immer wieder kleinere Häuschen am Fluss, die mehr oder weniger Selbstversorger sind oder zumindest sehr minimalistisch leben. An einem dieser Häuser hat ein Mädchen in unserem Alter mit einem weißen Handtuch gewunken. Der Fahrer ist als er sie gesehen hat direkt dorthingefahren. Sie hat gefragt, ob wir ihre Oma nach Juruti mitnehmen könnten. Eine Minute später saß sie bei uns im Boot.
    In Juruti angekommen waren wir wieder in dem gleichen Kloster wie schon auf der Hinfahrt. Die Zeit in der Johannes eine Besprechung hatte haben wir genutzt um die Nachrichten zu bearbeiten, die wir mangels Internetverbindung nicht erhalten haben.
    Anschließend ging es mit einem Seminaristen weiter.
    Auf der Weiterfahrt nach Obidos hat uns ein anderer Bootfahrer gefragt, ob er nicht zwei von uns mitnehmen sollte, damit es schneller geht. Gesagt getan und wir waren direkt 10-13 km/h schneller und knapp 20 Minuten eher in Obidos.
    ...so hilft man sich hier gegenseitig und ich finde da könnten wir uns alle eine Scheibe von abschneiden!
    Abends in Obidos haben wir dann noch erfahren, dass der Polizeichef der Stadt mit Drogen erwischt wurde- so ist Brasilien halt leider auch- irgendwie lustig war es trotzdem😅.
    Als wir dann ankamen haben wir noch Pizza gegessen und Bier/ Alten Schweden getrunken. Insgesamt ein entspannter und gemütlicher Abend und seitdem geht es uns eigentlich auch wieder gut!
    Hoffentlich bleibt das so- bis dann!
    Read more