Satellite
  • Day185

    Fahren am Strand und Feuer am Abend

    January 4 in Australia ⋅ ☁️ 17 °C

    Heute morgen ging es mir wieder ein bisschen besser. Später haben wir alle gefrühstückt und ich habe dann mit den Kindern was gemalt und die Eltern haben sich fertig gemacht. Später ist Zelda dann gegangen, die war heute gar nicht gut drauf. Ich meine die ist ja schon seit Wochen nicht gut drauf, aber heute war die sowas von schlecht gelaunt und meinte sie hätte nicht viel geschlafen. Die ist echt schlimm, ich meine ich habe seit 2 Wochen nicht wirklich geschlafen und bin total krank gewesen an paar Tagen schlimm und war nie so drauf wie sie. Ich verstehe nicht wie man so sein kann. Naja ist ja nicht mein Problem. Chris hat dann mit Zaria zwei andere Kinder auf dem Campingplatz getroffen und ist mit mir und Elise auch dahin gegangen und die Leute waren echt nett und kamen auch aus der Nähe von Melbourne. Die Kinder haben sehr gut zusammen gespielt und habe sich toll verstanden. Wir habe dann mit den Lunch gegessen und als Zaria dann schlafen gelegt wurde war Zelda wieder da und ist halt drinne gewesen als Zaria ihr Mittagsschlaf machte. Wir sind dann mit den Leuten zum Strand gefahren. Die habe ein richtiges Australische Auto ä, so ein großen Jeep, wo sie auch vorne so eine Leine haben, damit man andere Autos aus dem Sand ziehen kann oder sich selbst. Somit hat Chris gesagt, naja wenn wir stecken bleiben, dann haben wir ja jemand der uns rausziehen kann. Die Fahr am Strand war cool und ich wollte sowas ja schon immer mal machen. Als wir wieder runter vom Strand wollten, haben wir ein Feuer gesehen was nicht so weit weg war, aber dass hat sich später dann wieder beruhigt. Dann wollten wir runter vom Strand und an der Stelle war der viel tiefer und weicher Sand. Chris ist losgefahren und dann als wir ein bisschen Berg auf fahren mussten, sind wir tatsächlich stecken geblieben. Aber wir haben es geschafft, mit Chris und der Mann haben so ne Teile unter die Vorderreifen gemacht und haben angeschoben und ich bin gefahren. Dass hat dann funktioniert. Beim Campingplatz wieder angekommen, habe ich dann angefangen das Dinner zu Kochen und später haben wir gegessen. Es war ganz einfach spaghetti Bolognese, aber alle haben es geliebt. Dann waren wir nochmal bei den anderen Kindern und sie hatten viel Spaß am Abend gab es dann ein Feuerwerk am Strand, weil es ein Festival genau gegenüber unser Campingplatz gab. Das war sehr schön, nur leider hat es ein Feuer verursacht am Strand. Aber das war nach 5 Minuten gelöscht, weil die Feuerwehr schon zur Sicherheit da war und gleich einschreiten konnte. Es war aber krass zu sehen wie schnell das geht und wie schnell sich das auch verbreitet hatte. Jetzt werde ich aber auch bald schlafen gehen. Morgen wechseln wir den Campingplatz.Read more