Currently traveling

Meine 1 Jahr Reise

July 2019 - January 2020
Currently traveling
  • Day200

    Bewerbungen abschicken Tag

    January 19 in Australia ⋅ ⛅ 34 °C

    Heute war es in der Nacht echt warm und als ich so als 6 Uhr aufgewacht bin, habe ich gesehen, dass der Typ wach war über mir und ich habe ihn gesagt ob er es bitte anmachen kann. Er hat es zum Glück dann auch gemacht und ich konnte noch weiter schlafen. Später habe ich am Tag eigentlich nur noch Bewerbungen geschrieben und abgeschickt an verschiedenen Unternehmen. Ich habe mir dann noch essen gemacht und mich mit dem Asiaten Unterhalten in meinem Zimmer. Er kommt aus Hongkong und ich habe ihn gefragt, was man da so machen kann, da ich ja vielleicht noch da hin Reise bevor ich nach Deutschland zurück komme. Er hat mir ein paar Insider Sachen gesagt was echt gut war. Später habe ich noch meine Sachen gepackt, damit ich morgen nur noch los muss, wenn mich der Bus abholt. Ich gehe dann nämlich für die Woche zum Daintree Rainforest. Also jetzt schnell ins Bett morgen heißt es wieder früh aufstehen.Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day199

    Great Barrier Reef 3.0

    January 18 in Australia ⋅ ☀️ 36 °C

    Heute war die Nacht noch schlimmer. Ich war ab 1 uhr wach und habe mich dann unten beim Speiseraum auf das Sofa gelegt und da nochmal ein bisschen geschlafen, denn da hat es nicht so doll geschaukelt. Um 5 Uhr habe ich mir dann gesagt, egal jetzt gucke ich mir den Sonnenaufgang an und es ist ja sowieso bald aufsteh Zeit. Um 6 Uhr sind alle Leute so langsam aufgewacht und viele haben gesagt, das sie schlecht geschlafen haben. Die Crew hat das Schiff dann woanders hingefahren, weil das Meer einfach zu unruhig war. Beim nächsten Stopp, haben wir dann alle drei Schnirchelgänge gemacht. Es war sehr schön da unten und ich habe Rochen und auch ein Hai gesehen. Beim letzten Schnorchel Gang, von ich nach 15 Minuten wieder raus, da es wieder zu wellig war. Aber es war trotzdem schön. Als wir dann zurück nach Cairns gefahren sind war es so wellig, das es echt hart war. Ich hatte zum Glück keine Probleme. In Cairns angekommen, sind wir zu unseren Unterkünften gegangen. Ich habe wieder neu eingecheckt und mich ausgeruht und meine Sachen weggeräumt. Am Abend haben wir uns dann nochmal alle getroffen und habe zusammen im Brauhaus Gegessen und uns verabschiedet. Dann bin ich mit den einem los, der alleine hier unterwegs ist und habe ihn den Supermarket gezeigt. Später war ich wieder im Hostel und habe mich bettfertig gemacht. Ich mag mein neues Zimmer nicht, da die Klimaanlage direkt bei jemanden am Bett ist und er die ausgeschaltet hat und es somit richtig warm ist, genauso wie draußen und ich echt gespannt bin wie ich schlafen werde und mich frage warum ich vorher geduscht habe. Aber die gehen morgen. Vielleicht habe ich Glück und morgen kommt keiner in dieses Bett.Read more

  • Day198

    Great Barrier Reef 2.0

    January 17 in Australia ⋅ ☀️ 29 °C

    In der Nacht habe ich nicht so gut geschlafen, weil mich das hin und her wackeln aufgeweckt hat. Ich habe mich immer so ein bisschen bewegt im Bett davon. Somit habe ich nur so 3-4 Stunden richtig geschlafen. Um 7:30 Uhr hatten wir unseren ersten Tauchgang, der war ganz okay und wir habe die Fische gesehen, die Morgens rauskommen. Dann haben wir Frühstück bekommen und sind weiter gefahren zu einem andern Reef. Das Riff war mein Lieblings Riff von diesem Tag, da es sehr farbenfroh war und viel Fische hatte und wir eine Schildkröte 2 mal gesehen haben. Danach hatten wir Pause und später Lunch. Dann haben wir uns wieder fertig gemacht und haben am Nachmittag den letzten Tauchgang woanders gemacht. Leider war es sehr wellig und schwer daran anzukämpfen. Es sah schön aus aber ich musste früher aufhören weil man oben einfach nur noch von den Wellen gezogen wurde. Später haben wir Dinner bekommen und am Abend sind die Taucher zum Nachtauchen gegangen. Als sie wieder rauskommen sollten, war es echt kritisch, weil die Wellen so Hoch waren und die mussten jeden einzelnen Rausholen und die anderen haben sich am Seil festgehalten. Aber es ist alles gut gegangen und alle hatten einen guten Tachgang. Jetzt sitzen wir noch zusammen und quatschen. Ich werde aber auch bald in Bett gehen, morgen haben wir unseren ersten Tauchgang, wenn das Wasser sich beruhigt hat, um 6:30 Uhr. Ich habe mir auch noch vor dem Bett gehen die Sterne oben angeguckt und es war so schön, man konnte die ganze Milchstraße sehen und ganz viele Sterne.Read more

  • Day197

    Great Barrier Reef 1.0

    January 16 in Australia ⋅ ⛅ 28 °C

    Heute morgen bin ich schon um 5:20 Uhr aufgestanden und habe mich dann fertig gemacht und meine Sachen zusammen gepackt. Dann wurde ich abgeholt und wir sind mit dem Auto zum Hafen gefahren. Auf dem Schiff haben wir dann Frühstück bekommen und einweisungen erhalten. Dann ging es los zum Great Barrier Reef und wir haben unsere Zimmer bekommen und ich habe ein Zimmer ganz Oben vom Boot. Meine Zimmer Gesellen ist ganz nett, aber leider Krank und wird auch seekrank, aber sie nimmt Tabletten gegen die Seekrankheit. Als wir dann beim ersten Tauch/ Schnorchelplatz angekommen sind haben wir erst mal die eine Seite geschnorchelt. Ich habe Riesen Fische gesehen und viele Bunte. Das Korallenriff war auch ganz okay, aber leider sieht man wie es schon nicht mehr ganz so lebendig alles ist. Dann haben wir Lunch bekommen und haben danach noch eine Tour gemacht zur anderen Seite. Da habe ich dann ein Hai gesehen. Es war nur ein kleiner so ca. 1,8 Meter groß und es war ein reff shark. Somit harmlos. Nach dem Schnorchel gang haben wir uns alle erholt und sind zum nächsten gefahren. Hier habe ich auch nochmal ein Hai gesehen, die gleiche Art wie davor und dann haben ich noch eine Schildkröte gesehen. Das fand ich dann ganz cool. Als wir wieder ins Boot gegangen sind, haben ich mich geduscht und es gab dann auch später Dinner. Ich muss sagen die Gerichte sind hier auch echt gut. Ich habe mich an dem Tag mit vielen Leuten unterhalten und die sind auch alle nett. Am Abend sind dann die schon zertifizierten Taucher von der Tour zu einem Nacht Tauchgang gegangen und das sah auch cool aus weil man die Lampen von ihnen überall im Dunklen mehr gesehen hat. Am Abend haben wir alle noch gequatscht und das hat auch echt Spaß gemacht und wir verstehen uns alle echt gut. Ich habe mir das Korallenriff ein bisschen farbenfroher vorgestellt. Aber wir gehen ja morgen noch zu anderen Spots und vielleicht ist da dann ein bisschen mehr Farbe da. Mal gucken wie das morgen wird ich bin schon gespannt auf die neuen schnorchelspots.Read more

  • Day196

    Butterfly Sanctuary Kuranda

    January 15 in Australia ⋅ ⛅ 32 °C

    Heute morgen hat uns alle im Zimmer ein Bohren geweckt. Um 7:30 Uhr hat ein Bauarbeiter an unsere Außenwand gebohrt und das war so Laut. Wir alle waren dann wach. Wir haben zwar versucht noch weiter zu schlafen aber ich bin dann um 8:30 Uhr aufgestanden und habe mich fertig gemacht. Danach habe ich mich auf den Weg zum Tauch shop gemacht und wir habe da meine Sachen fürs Schnorcheln eingepackt. Ich habe eine eigene Kiste bekommen. Dann bin ich zurück gegangen und bin später losgefahren mit einem Bus zur dem Schmetterlingshaus in Kuranda. Die Fahrt war 50 Minuten und echt anstrengend, da es bergauf ging und immer mit harten Kurven. In dem Dorf bin ich dann zum Schmetterlings Haus gegangen und habe eine kostenlose Tour mitgemacht. Das Schmetterlingshaus soll das Größte mit den meisten Schmetterlingen in Australien sein. Außerdem, hat die Frau Interessante Sachen erzählt, denn ich wusste gar nicht das manche Schmetterlinge auch nur 15 Tage leben. Nach der Tour, habe ich die Atmosphäre noch ein bisschen genossen. Später habe ich dann wieder den Bus zurück nach Cairns genommen. Ich hatte auch echt Glück, denn ich hatte 2 $ zu wenig und eine Frau hat mir dann 2$ von ihr gegeben und meinte so alles gut hätte das bestimmt sowieso für Bier oder einem Park Automaten ausgegeben und so ist es besser investiert. Ich fand das sehr nett und habe mich auch mehrmals bedankt, weil ich sonst 2 Stunden auf den nächsten Bus hätte warten müsste um nur irgendwo einen Geldautomaten zu finden. Die Fahrt war wieder ein bisschen anstrengend. Im Hostel Angekommen, habe ich meine Sachen zusammengepackt damit ich morgenfrüh nichts mehr machen muss wenn ich um 6 Uhr morgens aus checken muss. Zum Abendessen habe ich mit dem Mädchen aus meinem Zimmer gegessen, weil ich sie gestern gefragt habe ob sie mit mir essen möchte, da ich weiß das ich zu viel Soße habe für die Spaghetti. Somit haben wir 5$ ausgemacht die sie mir gibt wegen den Zutaten und wir haben zusammen gegessen. Ihr hat meinen Spaghetti Bolognese auch sehr gut geschmeckt. Danach habe ich mich an der Rezeption gemeldet und Bescheid gegeben, dass ich morgen, früh aus checken muss und außerdem, konnte ich schon meine Sachen in den Gepäckaufbewarungs Raum abstellen damit ich das Morgen früh nicht mehr machen muss. Ich muss nur noch mein Kissen morgen früh rein machen, weil ich das nicht mitnehmen darf. Jetzt werde ich bald schlafen gehen, da ich morgen um 5:20 Uhr aufstehen muss.Read more

  • Day195

    Kurze Nacht+ leider kein Tauchkurs.

    January 14 in Australia ⋅ ☁️ 31 °C

    Heute bin ich um 3 Uhr aufgewacht und habe gesehen, dass Mama mir geschrieben hat, was Kassner gesagt hat. Er meinte das ich das lieber nicht machen sollte wegen meinem Asthma. Ich darf maximal 10 Meter tief tauchen aber der Kurs ist ja bis zu 18 Meter. Somit habe ich dann bis 4 Uhr mit Mama darüber geschrieben und ich habe auch selber gesagt ich mache es nicht, weil man hätte auch lügen können. Aber ich muss mir selber einfach eingestehen, dass man einfach auch mal vernünftig sein muss und dann sowas nicht macht. Um 4:30 Uhr konnte ich dann wieder einschlafen und dann bin ich um 7 Uhr Uhr wieder aufgewacht. Ich habe mich fertig gemacht und habe nochmal mit meiner Familie telefoniert. Danach wurde ich um 8:25 Uhr bei meinem Hostel abgeholt und in dem Center, habe ich dann meine Artzbescheinigung gezeigt und die haben dann gesagt, dass es ihnen leid tut und sie haben mir dann gleich angeboten zu schnorcheln und mit aufs Boot zu kommen. Ich habe das angenommen und sie meinten auch m, dass ich auf jeden Fall das Geld zurückbekommen sollte das was übrig ist. Sie haben mich auch wieder zum Hostel gefahren und 20 Minuten später habe sie an AIFS auch geschrieben das sie mir das restliche Geld zurückgeben sollen. AIFS hat das auch getan und ich habe noch ein kleinen Rabatt bekommen weil ich sonst weniger bekommen hätte. Somit war es echt gut und hat alles Problem los funktioniert. Ich habe dann den restlichen Tag eigentlich in mein Zimmer verbracht und habe Ausbildungsplätze angeguckt und meine Reisen weiter geplant. Später bin ich einkaufen gegangen und habe mir was gekocht. Ich habe ein bisschen zu viel gekocht, hatte aber nichts mehr wo ich es rein machen konnte also habe ich mich echt über fressen und musste ein bisschen wegschmeißen. Aber es war sehr lecker. Als ich zurück im Zimmer war, haben wir zwei neue Mitbewohner bekommen. Wie die sind weiß ich noch nicht aber die beiden sind auf jeden Fall zusammen hier. Ich habe noch mit Katherine am Abend Geskypt, sie und ich werden zusammen in Neuseeland reisen. Sie war echt süß und nett. Wir haben uns gut verstanden und habe jetzt erst mal gesagt das jeder guckt was er so sehen mag in Neuseeland und dann planen wir weiter. Nach dem Skype Gespräch habe ich mich bettfertig gemacht und noch Bewerbungsschreiben geschrieben. Jetzt muss ich nur noch passende Stellen finden und es ab schiecken.Read more

  • Day194

    Neues Hostel+ Schock

    January 13 in Australia ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute bin ich schon um 7:30 Uhr wach geworden weil sich 2 junge aus unserem Zimmer fertig gemacht haben. Ich bin dann so um 8:20 Uhr aufgestanden und habe mich fertig gemacht. Dann bin ich zum Frühstück gegangen. Später habe ich meine Sachen zuende gepackt und habe ausgecheckt und bin zum anderen Hostel gelaufen. Das waren nur so 5 Minuten Laufweg. Bei dem anderen hostel habe ich dann meine Sachen in den Gepäckraum gestellt und habe mir das Hostel angeguckt. Außerdem, habe ich dann auch mein Visum für Neuseeland beantragt. Ich war dann noch bei der Ärztin für meinen Tauchkurs. Nach 2 Stunden warten, hat sie mir leider gesagt, dass ich nicht Tauchen darf und ich war echt geschockt und traurig. Ich habe dann mit Mama und Papa später geredet und sie fragen erstmal den Kassner. Um 14 Uhr konnte ich dann einchecken und habe ein Update bekommen. Statt ein 6 Bett Zimmer bin ich in ein Vierbett Zimmer gekommen. Ein Junge und ein Mädchen waren schon drinne und die waren auch nett. Das Mädchen kommt hier aus Australien und übernachtet nur hier, da ihr Flug morgen geht nach Japan. Der Junge spricht nicht viel kommt aber aus Chile. Ich bin dann noch einkaufen gegangen und am Abend habe ich was gekocht. Außerdem kam noch ein anderes Mädchen an und sie ist aus Deutschland. Ich habe noch meine Sachen für morgen zusammen gepackt für den ersten Tag in der Tauchschule. Jetzt werde ich mich noch fertig machen und dann bald schlafen gehen.Read more

  • Day193

    Canyoning Cairns

    January 12 in Australia ⋅ ⛅ 32 °C

    Heute morgen sind 4 Jungs aus unserem Zimmer gegangen. Ich habe wieder das Frühstück verpasst aber das ist okay. Ich habe mich dann fertig gemacht und meine Sachen zusammen gepackt. Um 12 Uhr wurde ich dann abgeholt. Wir sind erst zu deren Firma gefahren und haben unsere Ausrüstung bekommen. Dann sind wir losgefahren zu den Wasserfällen. Wir mussten erstmals 20 Minuten hochlaufen und manche Sachen waren so schräg, dass man schon fast wie im Vierfüßlergang gegangen ist. Dann haben wir am Beginn oben beim Wasserfall eine Einweisung bekommen und dann ging es schon los. Wir sind Runtergeklettert, haben uns abgeseilt, sind Klippen Runtergesprüngen, Wild rutschen gerutscht und eine Seilbahn runter gefahren. Es hat echt Spaß gemacht und ich habe mich sogar die 10-13 Meter getraut runter zu springen, auch wenn ich unten Panik bekommen habe, weil ich nicht gegen die Strömung anschwimmen konnte und auf der Stelle geschwommen bin und irgendwann nicht mehr konnte. Aber der eine Guide ist dann zu mir gekommen und hat mir gezeigt wo ich hinschwimmen kann und dann war auch alles okay. Aber da habe ich gemerkt wie kräftig das alles ist. Später sind wir dann zurück zur Firma und haben noch richtig leckere Waps bekommen mit Fleisch drinne und Salat und so und somit musste ich mir jetzt auch nicht Gedanken machen was ich mir zum Abendbrot mache. Wir haben uns dann noch unterhalten und die waren jetzt nett. Wieder zurück im Hostel, habe ich mich nochmal um einen Arzttermin gekümmert für den Tauchkurs und tatsächlich habe ich einen morgen bekommen, dass ist so gut. Später habe ich meine Sachen im hostel wieder zusammengepackt für morgen und mich geduscht. Ich habe mit Oma und Opa geredet und jetzt werde ich noch ein bisschen entspannen und nicht do spät ins Bett gehen da ich morgen ja um 10 Uhr aus checken muss.Read more

  • Day192

    Lagone und Ginny ist gegangen

    January 11 in Australia ⋅ ⛅ 31 °C

    Heute habe ich mal wieder ausgeschlafen seit langen. Aber leider habe ich das Frühstück verpasst, dass war aber nicht schlimm, da ich sowieso nicht so Hungrig war. Ich bin dann mit Ginny zusammen zu einem kleinen Markt gegangen am Meer und dann haben wir uns die Lagone angeguckt. Das war ganz cool, da es ein öffentlicher angelegter Pool war am Meer, da es sicherer ist. Dann sind wir zurück zum Hostel und habe am Pool entspannt. Später haben wir ihre waps aufgegessen, weil sie ja heute nach Hause fliegt. Dann hat sie ihre Sachen gepackt und sie ist gegangen. Ich habe mich auf den Weg zum Arzt gemacht für die untersuchen für das Tauchen, aber die machen das am Wochenende nicht also muss ich jetzt hoffen das ich am Montag noch ran komme. Dann bin ich rumgelaufen und habe auch noch mein nächstes hostel Sachen gefragt, und eine Nacht dazu gebucht. Im Hostel habe ich ein kleinen Mittagschlaf gemacht, weil die Hitze mir glaube ein bisschen zu viel war. Danach bin ich essen gegangen und am Abend habe die Jungs wie so ne Party in unserem Raum gemacht und das hieß für mich kein frühen Schlaf sondern spät in der Nacht erst wieder. Aber zum Glück fängt meine Tour morgen erst um 12 Uhr an somit ist das nicht schlimm. Mal gucken wann ich heute schlafen gehen kann, bin schon gespannt auf die Tour morgen. Aso und die Jungs verlassen den Raum morgen also 4 von 6 somit wird es dann wieder entspannter. Die sind aber nett also ist das nicht so schlimm, ich glaube die machen dass so als Abschluss jetzt.Read more

  • Day191

    The Adventure Starts

    January 10 in Australia ⋅ ☁️ 30 °C

    Heute bin ich früh aufgestanden und habe mich fertig gemacht und meine Sachen zu Ende gepackt. Die Eltern haben die Kinder geweckt und Zaria hat mich nochmal mehrmals umarmt und hat such gesagt das sie traurig ist das ich gehe. Elise war noch halb verschlafen, war aber auch nicht glücklich, dass ich gehe. Ich habe beiden dann nochmal Schüsse gesagt und Zelda hat mich auch nochmal umarmt und Schüsse gesagt und hat mir viel Spaß gewünscht und sich nochmal bedankt das ich da war. Elise hat dann auch gesagt, dass sie weiß das ich wieder komme und sie darauf schon wartet wenn ich wieder komme zu Besuch. Ich bin dann mit Chris losgefahren zum Flughafen, wir habe noch mal ein bisschen gequatscht und am Flughafen hat er mir meine Taschen gegeben und mich auch nochmal umarmt und mir viel Spaß gewünscht und meinte sende.uns ruhig mal Fotos und so. Der Abschied war schon schwer, aber ich wusste das dieser Tag kommt. Am Flughafen musste ich noch an den Schalter, weil mein Flugticket gesagt hat das ich da hin muss, sie haben mich nur gefragt ob ich in der Lage sei ein Exit Ausgang zu öffnen. Ich meinte natürlich ja und somit hatte ich im Flugzeug mehr Beinfreiheit und sogar Glück, weil keiner am Fenster saß und ich somit von der Mitte zum Fenster rutschen konnte und in der Mitte frei war. Der Flug war ganz okay und ich mag die Airline, denn das Personal war überall sehr nett und hilfsbereit. In Cairns angekommen habe ich ein Taxi genommen zu meinem Hostel, es hat nur 22$ gekostet somit vollkommen in Ordnung. Im Hostel um 12 Uhr angekommen, konnte ich meine Sachen weg schließen lassen, da erst um 14 Uhr einchecken war. Ich habe mich dann über Cairns informiert und über die Touren die es hier gibt. Der Mitarbeiter war ganz nett und hat mir alles erklärt. Dann habe ich mich hingesetzt und auch das Hostel erkundet. Aber so groß ist es auch nicht also war das schnell vorbei. Um 14 Uhr habe ich dann eingecheckt und ich bin in mein Zimmer gegangen. Ich habe nur Jungs sachen gesehen. Somit war ich das einzige Mädchen und 5 Jungs. Ich habe meine Sache dann erstmal in mein Schließfach eingeschlossen und bin dann ein bisschen in Cairns rumgelaufen. Außerdem habe ich mir eine Kühltasche gekauft und auch noch Lebensmittel für heute und morgen erstmal. Auch Sonnencreme musste ich mir holen, weil ich die von meiner Gastfamilie, was sie mir an Anfang mal geholt haben nicht mehr gefunden habe. Also war erstmal größeres einkaufen angesagt. Dann habe ich mich dazu entschlossen, die Trips zu Buchen, die er mir vorgeschlagen hat. Einmal am Sonntag, die Canyoning Tour bei den Wasserfällen, wo man reinspringt und Rutschen rutscht und dann nach meinem Tauchkurs, 4 nächste in verschiedenen Hostels im Jungel verbringen. Das wird aufregend. Somit habe ich heute mehr Geld ausgegeben aber auch bis Ende Januar alles verplant. Später habe ich noch zwei Jungs getroffen im Zimmer und die kamen aus England und waren sehr nett. Dann bin ich zu meiner Tauchschule gelaufen, weil ich noch die Taxe für das Great Barrier Reef bezahlen musste und noch ein paar Sachen ausfüllen musste. Außerdem habe ich einen süßen Markt gefunden. Danach habe ich mir Abendbrot gemacht im Hostel und mit Papa telefoniert. Im Zimmer zurück, habe ich zwei andere junge getroffen, die aus Deutschland kommen und auch nett sind. Außerdem, sind zwei neue Leute angereist und auch ein Mädchen. Somit sind wir jetzt 6 Jungs und 2 Mädchen. Ich habe das Mädchen dann auch getroffen und sie kommt auch aus Deutschland und heißt Ginny. Wir haben gequatscht und dann später zusammen noch was gemacht. Wir sind zu einem Nachtmarkt gegangen und ich habe mir eine Kette gekauft mit Opal Stein drinne. Ich fand die Kette sehr schön und habe sie gekauft auch wenn sie teurer war. Aber wir hatten uns mit der Dame noch unterhalten und sie hat es mir dann für 105$ gegeben. Ich wollte schon immer eine Kette mit Opal haben aber hatte nie die richtige gefunden und die war genau so wie ich mir es vorgestellt hatte. Draußen, hatte es dann angefangen zu regnen und wir sind immer von Überdachung zu Überdachung gelaufen. Im Hostel wieder angekommen haben wir uns noch hingesetzt und mehr gequatscht. Wir verstehen uns echt gut, aber leider geht sie morgen und fliegt zurück nach Deutschland. Sie hat nur 3 Wochen Urlaub gemacht, hat aber vorher auch 2 Jahre in Australien und so verbracht. Im Zimmer haben wir uns bett fertig gemacht und jetzt werde ich auch bald schlafen gehen.Read more