Satellite
  • Day6

    Gute Hoffnung am Kap

    February 25, 2017 in South Africa ⋅ ⛅ 20 °C

    Was für ein aufregender Tag!!!
    Unser Tagesausflug ging heute zum "Cape of Hope". Heut morgen gab es für alle erstmal einen Schock, der Tafelberg war verschwunden! Ein komplett bedeckter Himmel lies keinerlei Blicke auf Kapstadts Wahrzeichen zu. Davon haben wir uns aber nicht unterkriegen lassen und begannen unseren Ausflug nach ein paar km Busfahrt mit einer windigen Bootsfahrt zu einer Robbeninsel. Na sagen wir, es war n büschen Wind. Robben gab es ne Menge vor Ort. Weiter ging die Tour entlang der Küste und Buchten, durch Gebirgspässe hindurch bis wir das Kap der guten Hoffnung erreicht hatten! Wahnsinnig schöne Kulisse und ein tolles Gefühl an dem Punkt zu stehen, den man früher in Geografie-Unterricht bei Topografie mit Kap Horn verwechselte 😂 also ich zumindest 🙈 viele Fotos mit traditionellem sighseeing Point, wo man sich direkt anstellen musste, um mal ranzukommen 😂😂
    Unser Rückweg hatte einen ganz wunderbaren Zwischenstopp am Boulders Beach, hier hat sich nämlich eine kleine Kolonie afrikanischer Pinguine angesiedelt 🐧 es ist eine ganz kurz gewachsenen Rasse, aber um so niedlicher waren sie, wenn sie sich hin und her wackelnd fortbewegten. Mein absolutes highlight heute!! Vor allem, weil man so dicht ran kam, sie schwimmen einfach durchs Meer, liegen auf großen begehbaren Felsen im Meer, lassen sich von den Touristen gar nicht stören, wirklich zuckersüß!!! Habe die Chance dann gleich genutzt u wenigstens knietief im Atlantik gebadet 🤗🤗✌🏼 mit den Pingus natürlich 😍
    Zum Abend hatten wir ein ganz tolles Dinner in einem Theater, wo uns neben dem Essen ein tolles Musical zum Thema "District 6" präsentiert wurde. Und dann gab es da diesen einen Moment, diesen einen "Paul Potts Moment", bei dem alle Gänsehaut bekamen und der ein oder andere sogar Tränen laufen lies, na gut, ich gestehe 😬 na auf jeden Fall die Stimmen waren mega von allen, aber dieser eine Schwarze da auf der Bühne (absolut keine Beleidigung hier!!), machte seinen Mund auf u schmettert uns "nessun dorma" auf die Teller!! Das war echt Wahnsinn! Ein ganz toller Abschluss zum Ende unseres Kapstadt-Aufenthaltes. Die Koffer sind gepackt, morgen früh verlassen wir nach dem Frühstück die Stadt u starten die Gardenroute.
    Drückt mir die Daumen, dass ich auf nem Strauß reiten kann 🤗🤗
    Read more