Satellite
  • Day9

    8. Tag Tongariro Alpine Crossing

    March 10, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 10 °C

    Für den Tag war kein Regen gemeldet, also freuten wir uns umso mehr auf den knapp 20km langen Trail. Pünktlich um 6 Uhr wurden wir abgeholt und zum ca. 50 Autominuten entfernten Startpunkt Mangatepopo car park. Kurz nach 7 Uhr ging es dann los und zu Beginn war schon irgendwie enttäuschend, da schon 10 Busladungen Menschen vor uns abgesetzt wurden und es nur laut und bunt statt grün und ruhig war. Nach 30 Minuten einwandern ging es kontinuierlich nach oben und die Ameisenstraße voller bunter Outdoorjacken wurde schnell durchbrochen. Die Aussicht war herrlich. Nach 1,5 Stunden nahm leider das Hauptproblem des Tages zu, der Nebel. Ein Aufstieg auf den Ngauruhoe machte auf dem anspruchsvollen und nicht befestigten Weg keinen Sinn. Also ging es den Trail weiter. Nun war der Abzweig zum Mt.Tongariro erreicht, für den man ca. 1,5 Stunden extra einplanen sollte. Der Nebel war weiterhin da, der sportliche Ehrgeiz aber auch. Nach 1967 Höhenmetern hatten wir den Gipfel erreicht. Die letzte Eruption gab es 2012 und der Schwefelgeruch war ein ständiger Begleiter. Es war extrem windig und kalt, aber wir waren komplett ausgestattet und auf Wetterumschwünge vorbereitet. Zu sehen gab es leider nichts, Nebel. Vorbei an sehr schönen Kraterseen, natürlich vom Nebel eingehüllt, ging nun schon wieder Richtung Ende. An einer Stelle verzog sich nun der Nebel und wir hatten binnen 5 Sekunden komplett freie Sicht ins Tal, unglaublich. Ketetahi war nun noch 2 Stunden entfernt und das Ende in Sicht.Read more