Satellite
  • Day11

    11.TagChristchurch,Linksverkehr,Pinguine

    March 12, 2017 in New Zealand ⋅ 🌧 10 °C

    Halbswegs ausgeschlafen stellten wir unsere Koffer im Office ab und machten uns wieder auf den Weg zum Airport, wo unser Mietwagen abgeholt werden wollte. Wir stiegen heute ca. 150m vor dem Airport aus, was uns 9$ gespart hat. Nach gut zwei Stunden waren wir wieder am Hotel und durften unser Auto für den Stadtbummel noch parken. Was soll man zu Christchurch sagen? Irgendwie fühlt es sich so an, als wäre das Erdbeben keine sechs Jahre her, sondern sechs Wochen. 80% der Gebäude wurde irreparabel beschädigt und quasi alles ist eine Baustelle oder liegt einfach in Schutt und Asche. Nach zwei Stunden hatten wir genug gesehen und der weiter anhaltende Regen tat sein Übriges. Jetzt standen die ersten Stunden im Linksverkehr auf dem Programm, es ging nach Oamaru. Ich würde sagen, es klappte alles ohne jegliche Komplikation. In Oamaru haben wir schnell unser Quatier im alten Hafenviertel bezogen. Das alte Haus ist einfach toll und das man diese Gebäude so retten konnte, ist echt ein Segen. Das Highlight des Tages war nun nur noch ca. zwei Stunden entfernt. Mit beginnenden Sonnenuntergang kommen die Blaupinguine aus dem Wasser in ihre Nester zurück. Es gibt hier eine Kolonie der ca. 35cm großen Tierchen, wo man gegen Eintritt auf einer Tribüne platznehmen kann und die Rückkehr der Pinguine beobachten kann. Leider sind sämtliche Foto oder Videoaufnahmen verboten, um die Tiere nicht zu irritieren. In insgesamt drei Gruppen kamen heute 101 Pinguine zurück an Land, nachdem sie im Ozean auf Nahrungssuche waren. Ein tolles Schauspiel und ein sehr schöner Ausklang des Tages.Read more