March 2017
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day2

    2. Tag Layover in Bangkok

    March 3, 2017 in Thailand ⋅ ⛅ 34 °C

    Unser Flug war eine Stunde früher als geplant in Bangkok. Nach kurzer Orientierung sind wir mit dem AirRail direkt in die Stadt. Dank App und guter Vorbereitung sind wir ohne großes "Umherirren" zum Grund Palace gekommen. Weil jemand aber seine Hosenbeine am Airport vergessen, beschränkte sich die Besichtigung auf außerhalb. Bei weit über 30 Grad war der Trip ohne großen Schlaf schon anstrengend. Aktuell sitzen wir frisch geduscht mit ein paar Drinks in einer Airport Lounge und warten auf den nächsten Flug nach Auckland.Read more

  • Day3

    3. Tag Auckland

    March 4, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Nach 18843km Flugkilometern haben wir heute Mittag Auckland erreicht. Die Passkontrolle verlief schnell und unkompliziert, aber dann wurde nach allem gefragt, was an Wanderausrüstung schon anderen Boden berührt hat. Nach ca. 40 weiteren Minuten hatte wir frisch desinfizierte Wanderschuhe und durften den Flughafen verlassen. Unser erstes Hotel meinte es mit 3 Räumen, 5 Betten und Blick auf Sky City sehr gut mit uns. Nach kurzem Nickerchen ging es runter ins Zentrum und an den Hafen. Angenehmes Wetter, entspannte Atmosphäre und irgendwie nur nette Menschen. Jetzt heißt es erstmal in den örtlichen Rhythmus integrieren und somit schlafen...zumindest bis 3:30 Uhr Ortszeit.Read more

  • Day5

    4. Tag Endlich mal Meister

    March 6, 2017 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Der Tag sollte entspannt beginnen, also erstmal ausschlafen und in Ruhe frühstücken. Gegen 12 Uhr waren wir dann startklar und das erste Ziel das Auckland Museum auf einer kleinen Erhebung war nach kurzen Fußweg erreicht. Für einen Besuch fehlte etwas die Zeit, also gleich weiter zum Mountain Eden, welcher zum Vulkanenfeld um Auckland zählt und mit ca. 190m der höchste natürliche Punkt in Auckland ist. Die Aussicht war herrlich. Nach einem Radeberger ging es weiter zur Kiwitea Street, wo der Auckland City FC im Derby um die Meisterschaft antrat. Bei zwei Punkten Vorsprung musste ein Sieg her. Vor ca.2500 Zuschauern fiel in der Nachspielzeit das 2:1 und wir waren tatsächlich Zeuge einer Meisterschaft geworden. Zu Fuß ging es über kleine Einkaufsstraßen wieder zurück zum Hotel und ab ins Bett.Read more

  • Day5

    5. Tag Hole in the Rock

    March 6, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 24 °C

    Für heute war eine Tour zur Bays of Islands gebucht, mal so ein bisschen Pauschltourismus zwischendurch. Die Organisation von Hoteltransfer, Busfahrt und dem Highlight die Bootsfahrt waren top. Die Natur ist unbeschreiblich schön hier oben und wir hatten Glück, dass unser Boot für eine Delfinschule extrem interessant war und wir ausgiebig Zeit zum Staunen hatten. Den Abschluss bildete die Fahrt durch das Hole in the Rock. Nun sitzen wir wieder im Bus nach Auckland.Read more

  • Day6

    6. Tag Ruhetag

    March 7, 2017 in New Zealand ⋅ 🌧 14 °C

    Heute gibt es nicht wirklich viel zu schreiben. Morgens wurden die Sachen gepackt, ein letztes Mal den herrlichen Ausblick aus dem Hotelzimmer genossen und ab zum Bus. Der fuhr pünktlich um 9 Uhr Richtung Turangi ab, wo wir kurz nach 15 Uhr angekommen sind. Mit der Unterkunft haben wir wieder ins Schwarze getroffen und wurden sehr freundlich empfangen. Leider ist das Wetter nicht gut und uns wurde geraten, morgen nicht die etwas anspruchvollere Wanderung durch den Nationalpark zu machen. Den Ort hat man in einer Stunde erkundet und wir sind schon am Tongariro River spazieren gegangen.Read more

  • Day7

    7. Tag Tongariro River Trail

    March 8, 2017 in New Zealand ⋅ 🌙 14 °C

    Heute stand der Tongariro River Trail auf dem Programm, da die Wetterbedingungen das Alpine Tongariro Crossing für morgen besser gemeldet sind. Der Tag startete auch mit sehr heftigen Regen und so war das Bett zu der Uhrzeit doch die bessere Wahl. Der Trail war gut, aber teilweise doch recht weit vom Wasser weg und hat oft keine Aussicht geboten, aber die zwei Hängebrücken sind sehr schön. Anschließend waren wir noch im 4500 Seelen Ort für morgen einkaufen. Der Bus zum Startpunkt wurde gebucht, also muss morgen gutes Wetter werden.Read more

  • Day9

    8. Tag Tongariro Alpine Crossing

    March 10, 2017 in New Zealand ⋅ ☀️ 10 °C

    Für den Tag war kein Regen gemeldet, also freuten wir uns umso mehr auf den knapp 20km langen Trail. Pünktlich um 6 Uhr wurden wir abgeholt und zum ca. 50 Autominuten entfernten Startpunkt Mangatepopo car park. Kurz nach 7 Uhr ging es dann los und zu Beginn war schon irgendwie enttäuschend, da schon 10 Busladungen Menschen vor uns abgesetzt wurden und es nur laut und bunt statt grün und ruhig war. Nach 30 Minuten einwandern ging es kontinuierlich nach oben und die Ameisenstraße voller bunter Outdoorjacken wurde schnell durchbrochen. Die Aussicht war herrlich. Nach 1,5 Stunden nahm leider das Hauptproblem des Tages zu, der Nebel. Ein Aufstieg auf den Ngauruhoe machte auf dem anspruchsvollen und nicht befestigten Weg keinen Sinn. Also ging es den Trail weiter. Nun war der Abzweig zum Mt.Tongariro erreicht, für den man ca. 1,5 Stunden extra einplanen sollte. Der Nebel war weiterhin da, der sportliche Ehrgeiz aber auch. Nach 1967 Höhenmetern hatten wir den Gipfel erreicht. Die letzte Eruption gab es 2012 und der Schwefelgeruch war ein ständiger Begleiter. Es war extrem windig und kalt, aber wir waren komplett ausgestattet und auf Wetterumschwünge vorbereitet. Zu sehen gab es leider nichts, Nebel. Vorbei an sehr schönen Kraterseen, natürlich vom Nebel eingehüllt, ging nun schon wieder Richtung Ende. An einer Stelle verzog sich nun der Nebel und wir hatten binnen 5 Sekunden komplett freie Sicht ins Tal, unglaublich. Ketetahi war nun noch 2 Stunden entfernt und das Ende in Sicht.Read more

  • Day9

    9. Tag Auf nach Wellington

    March 10, 2017 in New Zealand ⋅ 🌙 18 °C

    Heute gab es noch ein leckeres Mittagessen im Cadillac Diner in Turangi und dann sollte es um 13:25 Uhr per Bus in die Hauptstadt Wellington gehen. Weder um 13:25 Uhr, noch um 14:25 Uhr war ein Bus in Sicht. Mit knapp zwei Stunden Verspätung (die DB lässt grüßen) ging es dann doch noch los. Statt der gebuchten Gold Class mit Ledersitze, Fußbank und Steckdosen gab es im Ersatzbus nichtmal Internet und zur Krönung musste auch dieser Bus auf halber Strecke erneut gewechselt werden und nun gab es auch keinen Platz mehr für die Beine. Der trotzdem immer gut gelaunte Busfahrer (saß insgesamt von 6 bis 20:10 Uhr am Steuer, Lenkzeiten haben die hier offenbar nicht) holte dann noch etwas Zeit raus und wir kamen mit 80 Minuten Verspätung an. Kurzer Weg zum sehr schicken Novotel und noch ein kleiner Stadtrundgang.Read more

  • Day10

    10. Tag Irrwege mit Air New Zealand

    March 11, 2017 in New Zealand ⋅ ☁️ 12 °C

    Der Tag fing herrlich an, wir hatten Frühstück inklusive. Entspannt und gestärkt ging es raus in die Stadt. Selbst der Regen Wellingtons kann der Stadt den Charme nicht nehmen und wir konnten doch noch einiges sehen. Natürlich gehörte auch eine Fahrt mit dem Cable Car dazu. Der ganze Spaß hörte dann am Airport auf "16:05 Christchurch cancelled" hieß es dort. Wir wurden nicht auf die nächste Maschine oder übernächste umgebucht, sondern man wartet dort auf jeden einzelnen und fragt, ob er denn noch fliegen möchte. Wer fährt denn zum Airport und will nicht fliegen?! Inzwischen war alles ausgebucht, was für uns einen Umweg über Auckland bedeuten sollte. Richtig, wir fliegen wieder dorthin, wo wir vor insgesamt 11 Busstunden hergekommen sind. Aber es kommt noch besser, der Flug hatte Verspätung und Air New Zealand setzte in Auckland noch einen drauf und ließ den Flug nach Christchurch auch verspätet abheben. Mit 3,5 Stunden Verspätung hatten wir nun Christchurch endlich erreicht. Ein Hoch auf Neuseelands Vorzeige-Airline!Read more