Kevin Fritscher

Joined October 2019
  • Day6

    Mit dem Oldtimer nach Viñales

    October 8 in Cuba ⋅ ☁️ 29 °C

    Heute Morgen sind wir mit einem Oldtimer als Taxi Collectivo nach Viñales aufgebrochen. Das Taxi haben wir uns mit zwei Italienern und die Autobahn mit Fahrradfahrern, Rindern, Pferden und Schlaglöchern geteilt. Unser Taxifahrer hat mit uns vor Erreichen der Unterkunft noch einen Stopp bei einer Tabak- und Kaffee-Plantage eingelegt. Dort hat uns der Plantagen-Besitzer die Basics über die Kaffee, Tabak und Rum-Herstellung erklärt, gezeigt wie Zigarren gedreht werden und uns Rum sowie Honigzigarren zum Probieren gegeben.
    Nachdem wir an unseren Casa particular angekommen sind, sind wir zum Erkunden und Surfen in das Stadzentrum gelaufen. Die Zeit in der Stadt währte nur kurz, da ein heftiges Gewitter aufzog. Auf dem Heimweg wurden wir dementsprechend nass. Aufgrund der Wettersituation haben wir den Nachmittag mit powernapen, lesen und der Skip-Bo-Meisterschaft „Viñales“ verbracht, bei der Larissa haushoch in Führung ging.
    Den Abend lassen wir bei Tapas und „selbstgemixten“ Cocktails im Tres Jotas ausklingen :) - wobei manch einer seinen Sieg feiert!
    Read more

  • Day5

    Havanna Kunst und Kultur

    October 7 in Cuba ⋅ 🌧 26 °C

    Auch an diesem Morgen haben wir wieder in unserer Casa gefrühstückt.
    Nach dem Frühstück haben wir uns auf den Weg in die bekannte Straße San Isidro gemacht, um dort die streetart anzusehen.
    Anschließend sind wir zum Markt „Feria de Artesana Almacenes de San Jóse“ gelaufen. Doch leider hat dieser Montags geschlossen.
    Also sind wir weiter zum Museum Havanna Club gelaufen.
    Dort haben wir für (7 Cuc pro Person) eine Führung auf Deutsch mitgemacht. Wusstet ihr, dass die Zahl auf der Flasche z.b. die 3 das Durchschnittsalter des Rums bedeutet. Es kann durchaus sein, dass ein 4 jähriger und ein 2 jähriger Rum zusammengeschmischt wurden.
    Am Ende der Tour durften wir einen 7 jährigen Rum probieren.
    Anschließend sind wir zum chillen ans Meer gegangen.
    Read more

  • Day4

    Andere Sicht auf Havanna

    October 6 in Cuba ⋅ ⛅ 29 °C

    Gestartet haben wir unseren Tag mit den allbekannten Frühstück al la Mama Rakel.
    Danach haben wir im
    Schokoladen Museum eine kalte Schoki getrunken. Das Museum an sich war leider nicht sehr spektakulär.
    Danach haben wir in der Nähe des Capitols eine Internet Hotspot aufgesucht, um Helmut zum Geburtstag zu gratulieren. (Mein Internet war deutlich besser als das von Larissa, siehe Bild) :D.
    Gegen Mittag haben die erste Skip-Bo Meisterschaften von Havanna stattfinden lassen. Auf das Ergebnis möchte an dieser Stelle nicht weiter eingehen.
    Gegen späten Nachmittag sind wir mit der Fähre (1 CUC pro Person) zum Leuchtturm gefahren.
    Dort haben wir auf einen unvergesslichen Sonnenuntergang gewartet, doch dieser wurde uns leider von den Wolken verwehrt.
    Abends haben wir bei Mojito und Tapas im Cafe Bohemia den Tag ausklingen lassen.
    Read more

  • Day3

    Havanna von der kubanischen Seite

    October 5 in Cuba ⋅ ⛅ 29 °C

    Dieser Morgen begann mit einem kubanisches Frühstück in der Casa. Danach besuchten wir eine 3-stündige Free Walking Tour von ‚Strawberry Tours’ durch Havanna und waren anschließend mit der Gruppe Mittagessen. Danach haben wir Internetkarten gekauft auf dem Platz von Jose Marti einen WiFi-spot gesucht und gefunden. Mit einem Oldtimer sind wir dann eine Stunde durch Havanna gefahren und haben abends am Malecon beim Sonnenuntergang den Tag ausklingen lassen.Read more

  • Day2

    Havanna

    October 4 in Cuba ⋅ ⛅ 29 °C

    Heute haben wir mit einem leckeren Frühstück, welches von Mama Rakel zubereitet wurde, gestartet.
    Anschließen sind wir zu Fuß durch Havanna.
    Am Abend haben wir mit Cocktails (2 für 5 CUC) und einer gemischten Fleisch/Fisch Platte den Tag ausklingen lassen.

  • Day1

    Mit dem Zug zum Flughafen

    October 3 in Cuba ⋅ ⛅ 29 °C

    Leider hat uns in gewohnterweise die DB wieder im Stich gelassen. Der eigentlich geplante Zug ist ausgefallen.
    Zum Glück haben konnten wir mit einem anderen Zug fahren.
    Mit einer Verspätung von 45 Minuten haben wir schlussendlich den Flughafen erreicht und konnten stressfrei einchecken.

    Gegen 3 Uhr (DE- Zeit) haben wir unsere Unterkunft „Cason de Rakel“ für die nächsten 4 Tage erreicht.
    Es gab nur noch ein Ziel ... Bett!
    Read more

Never miss updates of Kevin Fritscher with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android