Satellite
  • Day10

    Drakensberge

    January 5 in South Africa ⋅ 🌙 15 °C

    jep, da sind wir wieder 😎

    unser Guesthouse hat uns am nächsten Tag mit einem leckeren Frühstück am Pool empfangen, frische Früchte, Rühreier mit Toast und einem Kaffee und das Beste war, wir waren wieder mal die einzigen Gäste auf der Terrasse, jede Unterkunft bis auf das Stadthotel in Cape Town hat etwas Besonderes, so hier im Aha Hollandaise. Der Typ an der Reception erinnerte mich zwar an einem der Darsteller in der Rocky Horror Picture Show, aber er war superfreundlich und hilfsbereit.

    Anschließend ging es wieder auf den Highway, Ziel die Drakensberge. Die Landschaft veränderte sich, die Küstenregion hinter uns gelassen, fuhren wir in eine Gegend mit üppiger Vegetation und relativ hohen Bergen. Die Straßen, die dorthin führen, stellt man sich nicht mit afrikanischen Schotterpisten vor, sondern haben absolut europäischen Charakter, breite mehrspurige Straßen; wir haben uns Afrika bis hierhin völlig anders vorgestellt. Weiter auf unserem Weg zu der Unterkunft sind wir aber mehr und mehr in ärmeren Regionen unterwegs gewesen, Wir sahen Lehmhütten, Ziegen und Rinder auf der Straße, Menschen mit Sonnenschirmen, die kilometerlange Fußmärsche hinter sich ließen, nur weil sie kein Geld für irgendein Transportmittel haben. In dieser Gegend waren wir dann ganz gespannt auf unser Resort ...

    😳

    alles was wir bis hierhin gebucht hatten war top, klein schnucklig und sehr persönlich ... aber hier in dieser Einöde erwartete uns eine Urlaubsanlage vom Feinsten...

    Kinderanimation, Beschallung überall, Beachvolleyball, Paintball, Karaoke am Abend etc., um nur so ein paar Dinge zu nennen,

    wir suchten verzweifelt nach einem ruhigen Plätzchen, leider vergebens ...

    das Zimmer war aber ok, abseits vom Rummel und auch das Abendessen war echt gut, Buffet zwar, aber in einer spitzen Qualität,

    morgen gehen wir auf große Wanderung durch die Natur und werden sicher die Drakensberge näher kennenlernen
    Read more