Joined October 2018
  • Day25

    Über Dubai nach Hamburg

    March 10 in Germany ⋅ 🌧 7 °C

    Mal wieder haben wir unverschämt viel Glück. Wir haben mehr oder weniger einen eigenen Steward, der uns jeden Wunsch von den Lippen abließt und uns mit Champagner und Essen aus der Businessklasse versorgt.
    Dann heißt es 9,5 Stunden warten in Dubai... bevor es dann zurück mit dem Flieger nach Hamburg geht.
    Hamburg begrüßt uns mit Nieselregen und grauem Himmel.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day24

    Tschüss Afrika

    March 9 in Tanzania ⋅ 🌧 31 °C

    Nach dem Frühstück geht es nochmal in den Pool und ein letztes Mal schwitzen in der Sonne. Dann geht es mit Uber zum Flughafen.
    Angekommen, fängt es aus Eimern an zu regnen. Der Flughafen in Dar Es Salaam ist wie leer gefegt, weder viele Menschen, noch viele Restaurants oder Shops gibt es hier.
    Tschüss Afrika, es hat uns mal wieder verzaubert und wird sicherlich nicht das letzte Mal gewesen sein!
    Read more

  • Day23

    Dar Es Salaam

    March 8 in Tanzania ⋅ ⛅ 31 °C

    Endlich ausschlafen! Und dann mit dem Flieger nach Dar Es Salaam in die Hitze. Schnell flüchten wir in ein klimatisiertes Café, dann wird in den Pool gesprungen und zu Abend gegessen. Heute Nacht wird mit Klimaanlage geschlafen.

  • Day22

    Mataruni Waterfall

    March 7 in Tanzania ⋅ ☁️ 21 °C

    Nach der Safari ist auch heute an ausschlafen leider nicht zu denken. Wir haben einiges vor, sodass uns das Taxi schon um 6 Uhr abholen sollte. Leider warten wir erstmal 30 min auf unseren Fahrer... hier tickt die Uhr eben afrikanisch... Dann geht es mir dem „Expressbus“ nach Moshi. Ein schnelles Frühstück in der Stadt und dann mit dem TukTuk ins Hostel, Sachen da lassen und mit dem „Dalla Dalla“ geht es den Berg hoch bis nach Materuni. Der kleine lokale Bus ist so voll, dass wir, als die Tür aufgeht, nicht vermuten, dass wir noch hinein passen. Alles rückt zusammen und rein mit uns. Oben schwitzend angekommen werden wir von einem „Führer“ abgefangen, denn die Wandertour kann man leider nicht alleine machen. Eine Stunde brauchen wir zum riesigen Wasserfall, auf dem Weg sehen wir dann endlich auch Chamäleons. Danach geh es zur vermutlich coolsten, lokalen Kaffeetour. Wir bekommen erklärt, wie genau Kaffee auf traditionelle Art getrocknet, geröstet und gemahlen wird. Das ganze Spektakel wird dann singend und tanzend vom kleinen Dorf begleitet.
    Anschließend geht es mit dem Bus zurück in unser Hostel. Der ganze Trip hat sich auf alle Fälle sehr gelohnt!
    Abends fahren wir in die Stadt und gehen indisch essen.
    Read more

  • Day21

    Ngorongoro Krater

    March 6 in Tanzania ⋅ ☀️ 25 °C

    Der Ngorongoro Krater (Ngorongoro = Kuhglocke) ist landschaftlich sehr beeindruckend und vielfältig.
    Ein letzter Tag Safari steht an und die wahrscheinlich beeindruckendste Situation, die wir bisher beobachten durften!
    Wir sehen 3 männliche Löwen, die um ein Weibchen kämpfen und sich anschließend paaren. Alles direkt vor unserer Nase.
    Nachmittags geht es zurück nach Arusha und wir planen die nächsten zwei Tage.
    Read more

  • Day20

    Serengeti die Zweite

    March 5 in Tanzania ⋅ ⛅ 26 °C

    Früh geht es hoch und dann ohne Frühstück auf den nächsten Game Drive. Wieder sehen wir viele Tiere, sogar ein Löwenjunges. Dann wird ausgiebig geluncht und es geht weiter. Am Ausgang des Parkes sehen wir dann zwei Geparden.
    Heute Nacht schlafen wir zwischen Unmengen von Büffeln. Man merkt im Zelt sogar die leichten Erschütterungen vom Abrupfen des Grases der Büffel, so nah sind sie an unserem Zelt dran.Read more

  • Day19

    Serengeti

    March 4 in Tanzania ⋅ 🌧 22 °C

    Pünktlich um viertel vor 6 werden wir abgeholt, somit hatte unser Bauchgefühl mal wieder Recht behalten. Nach 2 Stunden Fahrt treffen wir auf unsere Gruppe für die nächsten drei Tage, unseren Koch (Rogers) und unseren Guide (Fredy).
    Es geht los Richtung Serengeti. Auf dem Weg werfen wir einen Blick in den Ngorongoro Krater, sehen viele Maasai Dörfer und unendlich viele Gnus. Im Februar bekommen die Gnus ihre Kälber in der Serengeti. Zusätzlich sehen wir viele Zebras, Antilopen, Giraffen, Hyänen, und einen sehr schlecht aussehenden Löwen direkt am Straßenrand. Und das alles außerhalb des Parks.
    Sobald wir durch das Tor der Serengeti fahren ändert sich die hohe Dichte an Tieren schlagartig. Hohes Gras und weit und breit kein Tier.
    Dann regnet es aus Eimern, sodass wir diverse Male mit dem Auto stecken bleiben. Einmal fahren wir uns so fest, dass ein zweites Auto schieben muss und 4 Männer mit Baumstämmen, Steinen und Sparten alles tun, dass wieder fester Boden unter die Räder kommt. Nach ca 15 min sind wir dann wieder frei. „Hakuna Matata“.
    Heute Nacht wird zwischen herumlaufenden Hyänen und Löwengebrüll im Zelt geschlafen.
    Read more

  • Day18

    Einmal im Leben Millionär sein

    March 3 in Tanzania ⋅ ☁️ 25 °C

    Mehr als den halben Tag verbringen wir damit unsere Safari zu planen und holen uns mehrere Angebote ein. Fast geschafft, wird doch wieder alles über den Haufen geworfen. Nachdem alles geklärt ist, gehen wir auf den Maasai Markt in Arusha.
    Allen Hinweisen und Vosichtsmaßnahmen in Afrika trotzen wir...
    Wir werden von zwei wildfremden Männern im Dunkeln vom Hostel abgeholt, fahren mit ihrem Auto zu einem Geldautomaten ca. 20 min entfernt und heben 2 300 000 Schilling ab. Daraufhin findet in unserem Hostel die Geldübergabe statt. Mal wieder vertrauen wir auf unser Bauchgefühl und sind der Überzeugung, dass wir auch wirklich am nächsten Tag abgeholt werden um auf Safari zu gehen...
    Read more

  • Day17

    Von Lushoto nach Arusha

    March 2 in Tanzania ⋅ ☁️ 21 °C

    Und der nächste Bustrip wartet auf uns... 9 Stunden Fahrt plus eine Stunde im strömenden Regen auf den Bus warten...aber ein fairer Preis!
    Zuvor bekocht uns Mweda ein letztes Mal, mit dem vermutlich besten Frühstück, was wir bisher auf unserer Reise hatten.
    Die kleine Stadt Lushoto hat uns wirklich gut gefallen.
    Auf halber Strecke nach Arusha kriegen wir erstmals den Kilimandscharo zu Gesicht.
    Read more

  • Day16

    Lushoto

    March 1 in Tanzania ⋅ ☁️ 25 °C

    Heute wird gewandert, endlich mal wieder Bewegung nach dem ganzen Sitzen im Bus! Bevor es los geht werden auf dem Markt aber nochmal Früchte gekauft.
    Durch kleine Dörfer, zu einer Farm, einer Schule bis zum Aussichtspunkt laufen wir. Leider ist es etwas bewölkt, sodass wir nicht ewig weit gucken können. Auf dem Rückweg werden wir dann vom Regen überrascht. Wir lernen schnell: wenn es in Tansania regnet, dann aus Eimern! Außerdem sehen wir eine der gefährlichsten Schlangen in Afrika, eine grüne Mamba, leider tot. Nach der Wanderung wird im Café nochmal gehalten und auf dem Markt Stoff und Gemüse gekauft. Wir werden erneut super lecker bekocht!Read more

Never miss updates of No Ra with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android