Satellite
  • Day12

    Bali und der Müll

    August 2, 2019 in Indonesia ⋅ ⛅ 29 °C

    Auf Bali gibt es keine staatliche Müllabfuhr. Bis 1970 die Touris Bali heim suchten haben die Balinesen keinen Supermarkt und keine Plastik gehabt. Es gab ausschließlich Märkte und auf den Märkten wurde das Essen auf Palmenblättern serviert. Die flogen danach in die Ecke wo sie verrotteten. So läuft es noch immer. Nur statt Palmenblättern gibt es to go Essen im Styropur oder in Plastik. Dazu kommen Plastikflaschen, Tüten usw. Die Balinesen werfen das Meiste immer noch irgendwohin... Man sieht auch regelmäßig in den Straßengräben kleine Feuerchen lodern. Da wird der Müll dann einfach verbrannt.

    Mittlerweile gibt es in Supermärkten hier keine Plastikbags mehr und auch Bambusstrohhalme sind auf dem Vormarsch, aber der Weg scheint lang. In Amed haben wir Refillstationen für Wasser genutzt. Einfach die leere Trinflasche wieder mit Trinkwasser gefüllt. Die gibt es mittlerweile oft auf Bali auch in Supermärkten.

    Es bleibt bei jedem Verbrauch von der Sonnencreme bis zur Coladose ein schaler Beigeschmack.
    Read more