Satellite
  • Day8

    Cayo Jutía

    May 11, 2016 in Cuba ⋅ 🌙 24 °C

    ...soll schöner sein als Cayo Levisa sagen die Einheimischen. Also besteigen wir mit unseren neuen Freunden mal wieder ein Taxi Collectivo. Der Fahrer ist ein alter Bekannter. Eine Stunde soll die Fahrt dauern, aber wir haben die Rechnung ohne die Straßen gemacht. Es ist bekannt, dass diese nicht die besten sind, allerdings wurde die Erwartung noch weit übertroffen. Von Schlaglöchern konnte man schon nicht mehr sprechen, das Wort "Krater" traf deutlich besser zu. Dank der völlig irren Fahrkünste von Pablo erreichten wir unbeschadet (und eine halbe Stunde später als angekündigt) den wunderschönen Strand. Weißer Sand, türkises Meer, einfach traumhaft, sodass wir sofort die Unterwasserkünste der NoPro ausprobierten. Leider war unter Wasser nicht viel zu holen. Das Schnorcheln wurde vertagt und die Pesos stattdessen in eine Kokonuss investiert. Beim Strandspaziergang konnten wir Fischer beobachten, die gerade frisch gefangene Fische ausnahmen. Weit kamen wir nicht, da der Weg in einer Art Sumpfgebiet endete.
    Nach und nach zog sich der Himmel immer weiter zu, bis irgendwann ein heftiger Schauer niederging. Das war unser Zeichen die Heimfahrt anzutreten. Pablo hatte die ganze Zeit gewartet.
    Im Casa zauberte uns Marivel ein sehr leckeres und üppiges Abendessen. Wie bereits am Abend zuvor, genossen wir den Schaukelstuhlkreis mit Rum.
    Read more