Phillip Rutsch

Joined February 2019Living in: Köln, Deutschland
  • Day1

    Der Countdown läuft

    March 1 in Germany ⋅ ⛅ 11 °C

    Freitag Vormittag, 11:05 Uhr. Online Check-in ist freigeschaltet. Entgegen unserer Erwartungen klappte er bei Marlen, aber nicht bei Phillip. Vom Lufthansa Telefon-Support auf den Vorabend-Check-in am Schalter verwiesen.

    Zwei Stunden später. Heike und Michael sind da, um uns abzuholen und zum Frankfurter Flughafen zu bringen. Schnell noch ein Selfie mit dem Abschiedskomitee geschossen und los ging’s. Ohne Tränen zu vergießen 😊

    Pause bei KFC und dann der erste (und einzige) Stau. Ankunft gegen 16 Uhr. Wir bleiben eine Nacht im Sheraton Hotel. Das Zimmer ist schön, mit Blick aufs Rollfeld, man hört aber nichts. Eigenartig: statt Klobürste lieber ein Telefon im Bad 🧐

    Gegen 18 Uhr mit Gepäck in Richtung Lufthansa Schalter. Erste Enttäuschung: unsere gemeinsamen Sitzplätze wurden uns gemopst. Erster Schock: auch am Schalter klappte Phillips Check-in nicht...weil das von der Firma gebuchte Rückflug-Ticket (welches wir nicht wahrnehmen werden und stattdessen von Kanada aus zurückfliegen) auf Oktober datiert ist und das die 90 Tage ESTA-Erlaubnis übersteigt. Das System hat ein Visum verlangt. Ein Hoch auf Marlens kanadischen Pass und visumfreier Einreise! Bei Phillip hat es sich nach einem längeren Gespräch mit dem Supervisor aber auch noch geklärt und er kam mit Boarding Pass zurück. Koffergewicht war eine Punktlandung und gemeinsame Sitzplätze mit Fenster haben wir auch noch bekommen, allerdings in der letzten Reihe. Alles egal, es hätte noch viel schlimmer kommen können 😅

    Abends noch herrlich im Hotelrestaurant gegessen. Marlen eine Steckrüben-Ingwersuppe und die Anderen feinste Steaks. Gut gesättigt und irgendwie kaputt liegen wir nun im Bett und sind gespannt auf den morgigen Tag.
    Read more

Never miss updates of Phillip Rutsch with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android