Joined August 2018 Message
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day10

    Ystad

    January 4 in Sweden ⋅ ☁️ 1 °C

    Angekommen in Ystad, mussten wir feststellen dass uns Thor nicht gnädig gestimmt war....2 Grad aber Regen und Graupel machen den nächtlichen Gang zur Toilette zu einer der unbequemsten Sache der Welt.
    Da kommen einem -15 Grad im schönen Schnee und windstill fast vor wie Sommerurlaub.
    Durch eine Empfehlung gelangten wir zu einem hippen Studio in dem eifrige Schweden ihre Körper durch CrossFit stählten....als die Besitzer erfuhren dass wir auf dem Weg von Abisko nach Hause waren, zwangen sie uns regelrecht eine heisse Dusche auf😂
    Gastfreundlich sind sie wirklich, das muss man ihnen lassen.
    Übernachten werden wir heute leicht erhöht etwas außerhalb direkt neben zwei bunt beleuchteten Türmen...die 80er lassen grüssen.

    Nicht so schön, dass unser treues Gefährt jetzt doch etwas schwächelt....Kupplung und Zweimassenschwungrad scheinen sich jetzt unaufhaltsam zu verabschieden. Beschleunigen ab 2000 Umdrehungen so gut wie unmöglich, da greift die Kupplung kurz ins Leere.
    Immer öfter hört man jetzt auch das ZMS rasseln, in Berlin steht somit demnächst der Gang in die Werkstatt an.
    Zum Glück müssen wir Mittwoch fast nur noch auf die Fähre rollen, bis dahin schonen wir unseren Bulli so gut es geht....treue Dienste und viel Spaß wird er uns trotzdem weiter bereiten😍
    Read more

  • Day10

    Ab nach Ystad

    January 4 in Sweden ⋅ ☁️ -1 °C

    Heute Nacht war es tatsächlich möglich, das erste mal seit Tagen zu schlafen ohne dass wir uns Gedanken um die Heizung machen mussten...man kann also ganz gut bis ca. 0 Grad im Auto nächtigen ohne zu erfrieren😂
    Aber das wussten wir ja schon in Norwegen...
    Tagesbeschäftigung-Autobahn

    Wir freuen uns sehr darauf morgen unsere kleine Reise in Ystad ausklingen lassen zu können...auf den Spuren von Wallander.
    Read more

  • Day9

    Byske-Södertälje

    January 3 in Sweden ⋅ ☁️ -1 °C

    Bei teilweise -15 Grad, mehr ganz als halbtrunken vor Schlaf und Müdigkeit....große Verzweiflung ob wir die Nacht überleben werden. sah ich mich kurz davor Mr. Heater aus dem Fenster zu pfeffern. Er wollte nicht mehr so wirklich...hatte einfach zu wenig Frischluft und schaltete sich immer wieder ab.
    Fenster noch weiter herunter zu kurbeln war aber auch keine Option...also Decken drüber und durch.

    Bisschen gefroren haben wir, obwohl unsere Standheizung ganze Arbeit leistet. Allerdings habe ich Hemmungen diese mehr als 5-6 mal pro Nacht unter diesen Bedingungen zu starten....wir sind zwar für fast alle Vorkommnisse gewappnet, auch auf leere Batterien am Arsch der Welt....also lieber auf Nummer sicher.

    Im Grunde befanden wir uns dann heute überwiegend auf der Straße, ein paar kleine Pausen zwischendurch und Nachtruhe ca. 450km vor Ystad.
    Read more

  • Day8

    Byske

    January 2 in Sweden ⋅ ⛅ -11 °C

    Ein paar Kilometer wollten wir noch zwischen uns und Kiruna bringen bevor wir uns wieder in den Bulli kuscheln....bis Byske hat uns unser Hotel auf Rädern dann noch gebracht. Ein kleines beschauliches Dörfchen....hier erreichten wir dann auch unseren Rekord von -15 Grad🙈

    Gute Nacht....
    Read more

  • Day8

    Icehotel Jukkasjärvi

    January 2 in Sweden ⋅ ⛅ -11 °C

    Heute sollten wir eine weitere, tolle Sehenswürdigkeit erleben dürfen: das Eishotel in Jukkasjärvi vor den Toren Kiruna‘s.
    Was Menschen in dieser Einöde da geschaffen haben...einzigartig.
    Worte und Fotos können diesem Erlebnis gar nicht gerecht werden, wir können/müssen jedem Reisenden nur empfehlen irgendwann mal hier hin aufzubrechen.

    Um den typischen Touri gerecht zu werden, besuchten wir auch noch eine kleine Rehntierfarm....endlich eine Kuksa für mich, ein Porzellanbecher für Majda und Postkarte für alle wechselten den Besitzer.
    Alles in allem war das ein toller und gelungener Tag mit vielen neuen Eindrücken.
    Read more

  • Day7

    Esrange-ESA

    January 1 in Sweden ⋅ ☁️ -7 °C

    Eigentlich hatten wir vor direkt vor den Toren von Esrange zu nächtigen, einer Station mit Abschussrampe für Forschungsraketen der ESA.
    Nach der Fahrt durch die Abgeschiedenheit der Wälder Lapplands erreichten wir unser Ziel auch und wurden prompt von zwei jungen Füchsen begrüßt, was wir wiederum mit einem kleinen Video honorierten....das wurde von einem sehr, sehr freundlichen Wachmann bemerkt der forschen Schrittes auf uns zugeschlendert kam und uns darauf aufmerksam machte dass das filmen und fotografieren hier nicht erlaubt sei. Touristen dürften sich erst am nächsten Tag ab 10 Uhr hier wieder einfinden😏
    Wir sollten bitte sofort den Platz verlassen und könnten von Glück reden dass er uns noch nicht gemeldet hatte....sprach es und rannte davon😂

    Also fuhren wir 1km zurück und schlugen unser Nachtlager direkt in einer kleinen Bucht neben der Straße auf und gingen zu Bett....irgendwann nachts parkte ein Pkw direkt hinter uns...jemand umrundete den Bulli und stieg wieder in sein Auto...es vergingen bange Minuten der Angst....vermutlich wurden wir gerade vom Wachmann gemeldet🤦🏻‍♂️
    Das Auto fuhr von dannen und ich setzte endlich meine Nachtruhe fort.
    Read more

  • Day7

    Snowmobile

    January 1 in Sweden ⋅ ☁️ -6 °C

    Huskytouren sind wohl gerade sehr beliebt, darum entschieden wir uns nuuur eine Tour mit dem Schneemobil zu buchen....diese begann mit einer knappen Stunde Verspätung. Die Wartezeit allerdings wurde uns von vielen kleinen und großen Energiebündeln versüßt....Wahnsinn über was für Kraft und Ausdauer diese tollen Vierbeiner verfügen😍
    Mittlerweile doch schon wieder fast dunkel brachen wir gegen 14 Uhr dann mit unseren fahrbaren Untersätzen auf...durch verschneite und verwunschene Wälder...riesige, zugefrorene Seen....durch die stille Lapplands....auch davon kann man einfach nicht genug bekommen.

    Schweren Herzens verließen wir dann die Farm...eigentlich hatte ich vor diesen Ort zu dritt zu verlassen aber entschied mich dann doch Locke zurückzulassen.
    Locke....ein bildhübscher noch junger, schwarz-weißer Husky, mit Bart und ganz langen Beinen, riesigen Tatzen und ein wenig scheu aber doch auch neugierig....nahm sich meine Entscheidung sicherlich nicht so zu Herzen wie ich😂
    Read more

  • Day6

    Abisko...und tschüss 2020

    December 31, 2020 in Sweden ⋅ ⛅ -5 °C

    Für den Nationalpark war es dann heute doch zu ungemütlich und wir entschlossen uns dazu die Gegend um Abisko nur kurz zu erkunden um danach nochmal nach Kiruna zu fahren, einige Einkäufe mussten wir noch tätigen.
    Auf der Fahrt dorthin, wir konnten es fast nicht glauben, weil es uns so unwirklich und surreal erschien, kam uns ein grün-weisser T1 Bulli mit einem blinkenden und leuchtenden Weihnachtsbaum auf dem Dach entgegen. Hier, wo es um 15 Uhr stockdunkel ist...Schneewehen die Straßen bedecken und man wirklich aufpassen muss während der Fahrt nicht von der Straße gepustet zu werden, hier konnte nur der Weihnachtsmann himself in diesem tollen Gefährt gesessen haben😍
    Auf unserer Rückfahrt von Kiruna nach Abisko haben wir ihn leider nicht mehr auffinden können, vermutlich hat er den Jahreswechsel in Narvik verbracht...

    Nach einiger Zeit des Suchens entschieden wir uns dann für einen Platz etwas erhöht über dem Dörfchen Riksgränsen...hier wollten wir das Jahr ausklingen lassen. Die Wetterbedingungen kamen uns fast perfekt vor, sollten wir heute noch unsere Polarlichter erblicken?
    Geschmaust wurde ausgiebig, die ersten 4 von ca. 30 Fertigsuppen verzehrten wir heute und um Punkt 24 Uhr stießen wir ganz traditionell mit Glühwein aus den Alpen an...alles andere war ausverkauft🙈
    Der Versuch das Jahr 2020 mit dem Song ‘Schrei nach Liebe‘ zu verabschieden, gelang AUF DIE SEKUNDE GENAU: das letzte was das alte Jahr von uns hörte war ARSCHLOCH🎆

    Das neue Jahr wurde dann mit dem Song ‘Würdest du?‘ begrüßt...er sollte nicht nur das neue Jahr einleiten, es sollte der Anfang von einem neuen Abschnitt in unser beider Leben werden.

    Meine große Liebe und die tollste Frau der Welt bekam die Frage der Fragen gestellt und meine Mojdo beantwortete sie mit JA😍
    Es war danach dann eigentlich nur noch nebensächlich dass ich fast bis um 3 Uhr noch auf meine Polarlichter gewartet habe...mehr als ein ganz kleines irgendwo über Finnland hat sich leider nicht blicken lassen. Wir sind spätestens in 2-3 Jahren wieder auf der Jagd, dann soll der Himmel ja förmlich brennen.
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android