A 8-day adventure by Marc & Majda Temme
  • Day5

    Bassano del Grappa

    December 30, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 7 °C

    Die Fahrt verlief ohne besondere Vorkommnisse…in Bassano del Grappa angekommen, machten wir uns auch gleich auf die Suche nach einem Stellplatz da es schon stockfinster war. Diesen fanden wir dann auch schließlich ruhig gelegen etwas außerhalb direkt an der Brenta.
    Am nächsten Tag fanden wir dann durch Zufall heraus, dass wir direkt an einem beliebten Wanderweg geschlafen hatten. Dieser führte aus der Altstadt direkt am Fluss heraus und wurde auch rege genutzt, früh morgens um 8 Uhr allerdings wurden wir noch nicht gestört.
    Read more

  • Day5

    Arrivederci Merano-Benvenuto Verona

    December 30, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 8 °C

    Es fiel uns wirklich sehr schwer, Merano wieder zu verlassen aber schweren Herzens machten wir uns auf den Weg. Irgendwann im Frühling kommen wir wieder.
    Aufgrund des schlechten Wetters am Reschensee, beschlossen wir kurzer Hand nach Verona zu reisen…der Geburtsstätte von Shakespeare‘s Romeo und Julia.
    Verona setzte sich gegen Modena und Ferrari durch, mal schauen ob die Entscheidung richtig war.
    Nach gut 1 1/2 Stunden Fahrt trudelten wir dann auch dort ein und waren erst einmal leicht überrascht und in Sorge….trotz Sonnenschein und klarem Wetter, lag eine riesige Smogglocke über dem Gebiet und man konnte zwischenzeitlich keine 100m weit schauen.
    Zum Glück änderte sich das in den nächsten Stunden in Veronas wunderschöner Altstadt noch und wir wurden erst wieder bei unserer Abreise am Abend damit konfrontiert.
    Natürlich stromern Unmengen von Touristen durch die Stadt und Veronas wahrscheinlich berühmtesten Balkon in der Via Cappello 23 bestaunen zu können, blieb uns somit verwehrt.
    Superkraft ‘Menschen mit einem Schnipp wegschnipsen‘ wäre hier ganz nützlich. Wir mochten große Menschenansammlungen noch nie wirklich und haben auch nicht vor das zu ändern, langes Anstehen in Reih und Glied fiel somit aus.
    Es gab aber wirklich viel zu entdecken, teilweise mehr als 2000 Jahre alte Ruinen/Reste in Symbiose mit nur ein paar hundert Jahre alten Gebäuden im römisch/maurischen Stil….das Auge wollte sich nicht satt sehen.
    Trotz des versöhnlichen Abschlusses am Ende des Tages, beschlossen wir der Hektik zu entfliehen….von einem Freund wurde uns Bassano del Grappa wärmstes empfohlen und wir machten uns wieder einmal auf den Weg.
    Read more

  • Day4

    Gilfpromenade/Klamm-Merano

    December 29, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 5 °C

    Obwohl super entspannt aber doch müde, machten wir uns nach unserem Saunabesuch noch auf den Weg um Merano ein bisschen zu erkunden.
    Erstaunlich wie zum greifen nahe die schneebedeckten Gipfel alles überstrahlen und doch immer wieder eine fast tropische Brise durch die Straßen streift….das zum Ende des Jahres. Verständlich dass bei diesem milden Klima der Weinanbau hier eine Selbstverständlichkeit ist.
    Merano gefällt uns besser aus Bolzano, zwar auch gut besucht aber nicht soo überlaufen und alles etwas gemütlicher und ruhiger.
    Ein weiterer kleiner Höhepunkt zum Ausklang des Tages dann die Gilfpromenade entlang des gleichnamigen Klamms….ein Schelm wer Böses dabei denkt🙄
    Dieser kleiner Rundwanderweg führt an genannter Klamm entlang und wird gesäumt von einer unsagbar großen Vielfalt an heimischen aber auch Landes untypischen Pflanzen und Bäumen.
    Die Farbenpracht und der Duft dieser vielfältigen Flora im Frühling muss wohl alle Sinne sprengen.

    Am Rande gabs ne schnelle Bratwurst, bevor wir uns am frühen Abend unseren ersehnten gemischten Salat natürlich mit reichlich Büffel Mozzarella zubereiteten und mit einer Scheibe Salami und Käse, Anais sei dank😂, verspeisten.
    Ein schöner Tag, heute werden wir gut schlafen und morgen nicht ganz so früh aus den Betten fallen um uns auf den Weg in die Berge zu machen.
    Read more

  • Day4

    Merano Therme/Sauna

    December 29, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 0 °C

    Obwohl es uns auch heute schwer fiel pünktlich aus den Federn zu kommen, saßen wir 8 Uhr morgens am wirklich sehr leckeren und vielfältigem Frühstücksbüffet und stärkten uns für den Tag.
    Fussläufig einmal über den Gebirgsbach vor der Hoteltür, ging es dann zur Therme und Sauna. Wir vermuteten, dass es ohne Handtuch, Badelatschen und Badeklamotten zu Komplikationen kommen könnte….die Dame im hauseigenen Shop überraschte dann doch.
    Klassensprecherin Majda frug kess, ob wir denn unbedingt bekleidet sein müssten wenn wir in der Therme baden gehen wollten…daraufhin Senorita an der Theke: sagten sie nackt, ich habe nackt gehört!? Das geht gar nicht, es baden hier auch Kinder….da kommt sofort die Polizei!!!
    Zum Glück befand ich mich zu diesem Zeitpunkt schon 3m weiter im Shop und tat so als ob ich nicht dazu gehöre😂
    Ende vom Lied war, für 123 Euro extra noch schnell eingekleidet mit Höschen, Schlappen und Leihbademantel…es konnte nur noch besser werden.
    Wir steuerten gleich in die Sauna, da wir dort zu Beginn noch fast alleine waren und ungestört alles erst mal in Augenschein nehmen konnten.
    Dunkles, warmes Holz, Kerzen und entspannende Musik luden zum verweilen in den gemütlichen Entspannungsräumen ein.
    2 finnische Saunen, Dampfbäder ‘Trauttmansdorff‘ und ‘Passerstein’, Südtiroler Heusauna, Eisraum, Kältebecken wurden dann nur noch getoppt vom Außenbereich.
    Dort befand sich eine weitere Sauna, ein kleines Becken gefüllt mit angenehm warmen Wasser, ein größeres Becken gefüllt mit eiskaltem Wasser und einem ca. 20m langem Becken mit warmen Wasser, das auf einer Seite von einer massiven Glasscheibe begrenzt wurde. Zum späteren Zeitpunkt konnten wir auch erkennen, dass diese Scheibe auch als Riesenlupe fungierte und die Gäste unmittelbar dahinter für jeden gut erkennbar groß in Szene setze😂
    Lag oder stand man nicht vor dieser Scheibe, konnte man das 360 Grad Bergpanorama genießen….das alleine hätte schon für Badelatschen und Co. entschädigt. Die schneebedeckten Hügel ringsherum, dampfendes Wasser das über die Scheibe schwappt und blauer Himmel mit einer lachenden Sonne….hier wollten wir nicht mehr weg🥰
    Unsere Bademode führten wir wenigstens noch kurz in der Therme aus, merkten aber ziemlich schnell dass es uns dort zu voll war und verbrachten unsere letzte extra Stunde weiter in der Sauna.
    Unser Fazit….Therme kann man sich getrost sparen, die Sauna allerdings war wirklich toll und gehört zu den schönsten Saunen die wir besucht haben.
    Read more

  • Day3

    Merano

    December 28, 2021 in Italy ⋅ ☁️ 1 °C

    Kurzer Hand, in Merano angekommen, beschlossen wir uns etwas zu gönnen und checkten in einem schon etwas in die Jahre gekommenem aber trotzdem hübschen und ordentlichem Hotel ein….unser Ausflugsziel am nächsten Tage lag uns gegenüber auf der anderen Seite des Baches nur einen Steinwurf entfernt.
    Angenehm mal wieder ausgiebig zu duschen/baden und mehr als 60cm Luft über sich während des Schlafes zu haben.
    Read more

  • Day3

    Ötzi

    December 28, 2021 in Italy ⋅ ⛅ 4 °C

    Heute dann endlich war es soweit…Ötzie, die älteste bekannte menschliche Mumie, kreuzte unseren Weg.
    Das Leben von Ötzi, verschiedene Exponate und viel Geschichte wird im Archäologie Museum Bozen sehr anschaulich, interessant und nicht verstaubt dargestellt….hat uns sehr gut gefallen.

    Danach beschlossen wir mit der Rittner Seilbahn hinauf nach Oberbozen zu gondeln und dort zu Mittag zu speisen.
    Die Fahrt dauert ganze 12min und Bozen von oben, eingebettet im Tal und umgeben von den Vorläufern der Dolomiten….beeindruckend.
    Nach einer kleinen Wanderung, einem leckeren Mittagessen und der Fahrt wieder hinab, brachen wir unsere Zelte in Bozen ab und machten uns auf den Weg nach Merano….schön war’s.
    Read more