Satellite
  • Day49

    Cusco ehem. Hauptstadt des Inkareichs

    October 26, 2017 in Peru ⋅ ⛅ 18 °C

    In der ehemaligen Hauptstadt und heutigen Touristenhochburg gibt es viel zu entdeckten.
    Für Isi ist es zum Beispiel völlig neu nicht erklären zu müssen, was sie mit vegetarisch meint. Der Zusatz „Nein auch ohne Pollo (Huhn)“ kann hier also entfallen.

    Cusco liegt auf 3.416 Meter und hat an die 350.000 (2007) Einwohner (wachsend). Einen Eindruck vom antiken Cusco erhält man recht eindrucksvoll auf einem der umgebenden Hügel. Dort findet man nach einem halbstündigen Aufstieg (3km vom Zentrum) die Überreste der Inka-Festung Sacsayhuamán (ausgesprochen „Sexy woman“ 😅) und damit eine der bedeutendsten Sehenswürdigkeiten aus der Inkazeit.
    Am faszinierendsten sind die bis zu 9x5x4m großen und bis 200 Tonnen Felsbrocken die Teil der Festungsmauern sind - deren Transport bis heute Rätzel aufgibt.

    Super sind aber auch die bis 15-20m langen, in den Fels geschliffenen Steinrutschen.

    Nach dem Abstieg kaufte sich Isi einen Alpakapulli, den hier gefühlt jeder zweite Tourist an hat - er ist aber auch schön!
    Geschäfte für Strickwaren und andere peruanische Souvenirs gibt es hier in Cusco unzählige, dazwischen reihen sich Hostels und Nobelhotels sowie verschiedenste Tourenanbieter aneinander. Trotz des hohen Tourismus hat die Stadt ihren Charme, weil alle Geschäfte, Hostels, Restaurants und Cafés klein und individuell sind - da kann man schon einige Zeit verweilen :)
    Read more