Joined January 2019 Message
  • Day81

    Nach 80 Tagen...

    April 18, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 19 °C

    Bei mir heißt es nicht "In 80 Tagen um die Welt" sondern in 80 Tagen durch (einen Teil) von Asien. Ich werde diesen Kontinent (erstmal) verlassen und weiterziehen.
    Mein Fazit zu Japan - Es ist ein wirklich spannendes und aufregendes Land. Mit den vielen Regeln und klaren Strukturen ist dieses Land unserem eigentlich ganz ähnlich und trotzdem ist es hier ganz anders.
    Es gibt kaum öffentliche Mülleimer und trotzdem ist es überall sauber. In Japan wird viel geraucht, aber wirklich nur in den dafür vorgesehenen Bereichen. Nur in Japan ist es möglich, dass es seltsam still ist obwohl hundert Menschen um einen herum sind. Japaner lieben Softeis (besonders Grüner Tee-Softeis) und Essen aus Automaten. KitKat ist hier auch heiß begehrt und man kann es in den verschiedensten Geschmacksrichtungen kaufen. Generell muss das Essen hier immer ein Erlebnis sein.
    Die meisten Japaner sind immer müde und besessen von ihrem Smartphone.
    Bahnen und Züge fahren hier super pünktlich und die Metro in Tokyo, besonders in Shinjuku ist wirklich so brechend voll wie man es aus dem TV kennt.
    Fakt ist, Japan ist auf alle Fälle ein Land, dass eine Reise wert ist, auch wenn es nicht ganz günstig ist.

    P. S.: Während der Zeit hier habe ich mal die KitKat-Varianten und einige andere Verrücktheiten rund ums Essen fotografiert.
    Read more

    Traveler

    Das ist ja witzig mit den Sorten! 😅 Hast du auch Mal eine probiert?

    4/19/19Reply
    Traveler

    Ne hab ich nicht. Da war ich dann doch zu geizig 😉. Gibt bestimmt auch noch mehr

    4/19/19Reply
     
  • Day80

    Tokyo 6 - Shinjuku 2

    April 17, 2019 in Japan ⋅ ☀️ 17 °C

    Während ich von der 45. Etage den Ausblick genossen habe, fand ich es besonders schön, dass es Livemusik gab, denn dort steht ein Klavier. Jeder der möchte, kann sich an das Klavier setzen und spielen. Während ich dort war, haben bestimmt sechs Personen gespielt und Einer besser als der Andere.
    Auf meinem Weg zurück zur Bahn habe ich wieder einige Obdachlose gesehen und fand es ziemlich bemerkenswert und zugleich irritierend zu sehen, dass sie ihre 7 Sachen extrem ordentlich auf kleinen Wagen zusamnengepackt hatten. Trotz einer schwierigen Lebenssituation geben sie ihren Sinn für Ordnung scheinbar nicht auf. Vielleicht ist es aber auch schon zwanghaft...
    Read more

    Traveler

    Ja, so ein Pferdefahrrad hat schon was. 😉

    4/17/19Reply
    Traveler

    😊

    4/17/19Reply
    Traveler

    Das wäre zu schön wenn du so rumgefahren wärst. 😂

    4/19/19Reply
    Traveler

    Vielleicht wird mein nächstes Fahrrad so aussehen 😅

    4/19/19Reply
     
  • Day80

    Tokyo 6 - Shinjuku 1

    April 17, 2019 in Japan ⋅ ☀️ 16 °C

    Sumo-Ringen ist in Japan ja ein Nationalsport und hat eine große historisch-religiöse Bedeutung. Sumo-Kämpfe bzw. Turniere finden in Japan aber nur sechsmal im Jahresverlauf statt. Trotzdem hatte ich die Hoffnung vielleicht einige Sumo-Kämpfer beim Training sehen zu können. Dafür bin ich heute in das Viertel Ryogoku gelaufen. Vor der Trainingshalle standen auch schon ein paar andere Touris, die die gleiche Hoffnung hatten wie ich. Doch leider wurden wir enttäuscht. Nach ca. einer halben Stunde vor der Trainingshalle wurde uns mitgeteilt, dass heute kein Training ist und wir nicht weiter warten sollen. Schade, aber nicht zu ändern 😔
    Also habe ich mich in die Bahn gesetzt und bin in das Shinjuku-Viertel gefahren. Rund um die Shinjuku-Station ist das Viertel dem Shibuya-Stadtteil sehr ähnlich. Viele bunte Reklame, große Leinwände an den Fassaden, Musik und unheimlich viele Shoppingmöglichkeiten und Restaurants. Es sind nur nicht so extrem viele Menschen unterwegs... Gott sei Dank 😀
    In Shinjuku befindet sich auch das Tokyo Metropolitan Governmemt Building (Bürokomplex und Sitz der Stadtverwaltung). Im 45. Stock befindet sich eine Aussichtsplattform, die der Öffentlichkeit kostenlos zur Verfügung steht, um den Blick auf die Stadt zu genießen. Leider war das Wetter heute nicht so toll aber trotzdem war der Ausblick wieder faszinierend.
    Anschließend habe ich noch eine Runde durch den angrenzenden Centralpark gedreht.
    Read more

    Wirklich tolle bilder😍

    11/18/19Reply
     
  • Day79

    Tokyo 5 - Akihabara

    April 16, 2019 in Japan ⋅ ☀️ 19 °C

    Vom East Garden aus bin ich dann in das Stadtviertel Akihabara gelaufen. Es ist das Viertel für Elektronik und Videospiele. Anime- und Manga-Fans kommen hier auch auf ihre Kosten. Die Fassaden der Hochhäusern sind hier ziemlich grell-bunt und ich hatte das Gefühl, dass es hier noch mehr Spielhallen gibt als ohnehin schon üblich.
    Überraschenderweise habe ich aber keine Leute gesehen, die im Manga-Stil rumgelaufen sind... darauf hatte ich eigentlich gehofft 😉
    Read more

  • Day79

    Tokyo 5 - Universität und East Garden

    April 16, 2019 in Japan ⋅ ☀️ 17 °C

    Erstes Ziel heute war der Hauptstandort der Universität Tokyo. Wie auch bei unseren großen Unis, sind die verschieden Fakultäten hier in Tokyo über die ganze Stadt verteilt aber der Hauptcampus ist natürlich der größte und historisch wichtigste Standort. Das Camupsgelände ist sehr weitläufig und durch die vielen Bäume und Grünflächen sehr schön gestaltet. Soweit ich es sehen konnte, gibt es auf dem Campus auch keine "neumodischen" Gebäude, was ich sehr schön finde.
    Anschließend war ich im East Garden des Imperial Palace. Es handelt sich dabei um die Gartenanlage, die den ehemaligen Palast umgeben hat. Vom Palast existiert heute keines der Gebäude mehr, aber die Gärten sind für die Öffentlichkeit zugänglich und gerade jetzt im Frühling wirklich toll.
    Selbst die Geschäftsleute nutzen ihre Mittagspause, um durch die Gärten zu spazieren.
    Read more

  • Day78

    Tokyo 4

    April 15, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 19 °C

    Mit der Bahn bin ich vom Kasai Park aus ins Zentrum gefahren, um mir das traditionelle Bahnhofsgebäude der Tokyo Station anzuschauen. Das Backsteingebäude von 1914 sieht total chic aus, wirkt aber etwas deplatziert zwischen den ganzen modernen Hochhäusern.
    Anschließend bin ich noch durch das Ginza-Viertel geschlendert. Es ist ein Einkaufsviertel mit vielen Luxusgeschäften - also eher etwas für die überfüllte Brieftasche. Da hier in Tokyo aber viele Millionäre leben, gibt es reichlich Kundschaft.
    Mir ist aber auch in den anderen Städten wie Osaka und Kyoto aufgefallen, dass die Luxusmarken wie Tiffany, Gucci und Co. immer vertreten sind. Den Japanern (die es sich leisten können) sind solche Markenprodukte sehr wichtig. Ich sehe hier auch jeden Tag unheimlich viele, extrem chic gekleidete Menschen. Manche laufen natürlich auch etwas verrückt rum 😅 aber das gibt es ja überall.
    Tokyo ist in Japan übrigens die einzige Stadt, in der ich Obdachlos gesehen habe. Ich denke innerhalb der Stadt geht die Schere zwischen arm und reich extrem weit auseinander.
    Read more

    Traveler

    Das sieht ja aus wie in Berlin

    4/16/19Reply
    Traveler

    Haben sich die Japaner vielleicht dort abgeschaut, oder umgekehrt

    4/16/19Reply
    Traveler

    Ganz offensichtlich :-)

    4/16/19Reply
     
  • Day78

    Tokyo 4 - Kasai Rinkai Park

    April 15, 2019 in Japan ⋅ ⛅ 18 °C

    Heute ging's an den östlichen Rand von Tokyo, in den Kasai Rinkai Park. Auf dem Weg dorthin bin ich an einer Deutschen Bäckerei vorbei gekommen, in der ich endlich mal wieder Körnerbrötchen gesehen habe. (Insgesamt gibt es in Tokyo wohl ca. 7 deutsche Bäckereien.)

    Der Kasai Rinkai Park ist der größte Freizeitpark in Tokyo und man kann von hier aus einen Blick auf die Bucht von Tokyo werfen.
    Ich muss gestehen, dass ich etwas anderes erwartet habe, als ich gelesen habe, dass es sich um einen Freizeitpark handelt aber im Grunde war ich positiv überrascht. In dem Park befindet sich ein Aquarium, ein Riesenrad, ein Vogelschutzgebiet, ein Hotel und Restaurants - also kein lautes, buntes Treiben sondern eher entspanntes Spazieren gehen und Genießen.
    Vom Riesenrad "Flowers and Diamond" hatte ich auf 117 Metern einen grandiosen Ausblick auf Tokyo und die Bucht.
    Read more

    Gertraud M

    😋😋 Hast du eins probiert? Man gönnt sich ja sonst nix ☺.

    4/15/19Reply
    Traveler

    Ne, war mir alles zu viel Weizenmehl

    4/16/19Reply
     
  • Day77

    Tokyo 3 - Shibuya Teil 2

    April 14, 2019 in Japan ⋅ ☀️ 16 °C

    Vom ruhigen Park aus bin ich dann Richtung Shibuya-Station gelaufen. Rund um die Metro-Station findet man die Einkaufs- und Unterhaltungsstraßen. Mir war klar, dass an einem Sonntag in Tokyo in so einer Gegend viel los ist aber es hat mich dann doch überrascht bis geschockt, wie viele Menschen da plötzlich waren.
    Und dazu die viele bunte Reklame und Musik. Das ist die absolute Reizüberflutung.
    An der Shibuya-Station befindet sich auch eine große Kreuzung, die aufgrund der Menschenmassen schon in vielen Filmen zu sehen war.
    Read more

    Gertraud M

    OMG 😧😳🤯😱!

    4/14/19Reply
    Traveler

    Aber nur ein bisschen

    4/14/19Reply
    Traveler

    Wie kleine Ameisen

    4/14/19Reply
    3 more comments
     
  • Day77

    Tokyo 3 - Shibuya Teil 1

    April 14, 2019 in Japan ⋅ ☀️ 16 °C

    Das Tokyo ziemlich groß ist wird einem vor allem dann bewusst, wenn man von einem ins andere Stadtviertel 14 km läuft und dabei habe ich die Stadt noch nicht mal durchquert.
    Mein Ziel war heute das Stadtviertel Shibuya. Es ist schon relativ nahe am Zentrum von Tokyo und ist ein ziemlich modernes Viertel.
    Ich hätte natürlich auch mit der Bahn fahren können aber zu Fuß entdeckt man doch ein bisschen mehr.
    Zum Beispiel bin ich an einem kleinen Park vorbei gekommen, in dem gerade ein Baseball-Spiel einer Jugendmannschaft stattgefunden hat und die Stimmung dort war super.
    Mein Weg hat mich auch durch den Olympia-Park geführt, der sich am Rand von Shibuya befindet. Da war leider nicht so viel zu sehen, den Tokyo steckt natürlich mitten in den Vorbereitungen für die olympischen Spiele nächstes Jahr. Das Hauptstadion war umgeben von Baugerüsten. Ich bin aber direkt am großen Baseball-Stadion vorbei gelaufen, in dem auch gerade ein Spiel stattgefunden hat. Sehen konnte ich leider nichts aber die Geräuschkulisse war der Hamner. Die Japaner sind richtig ab gegangen.
    Vom Olympia-Park aus bin ich zum Meiji Schrein gelaufen. Der Shinto-Schrein ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Tokyo und ist dem Kaiser Meiji und seiner Frau gewidmet.
    Anschließend ging es in den angrenzenden Yoyogi-Park. Hier waren jede Menge Menschen unterwegs aber auch mindestens genauso viel Hunde... und was für welche. Die Japaner lieben ja ihre Haustiere aber was sie mit ihren Hunden so machen ist schon merkwürdig...
    Read more

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android