TomTom

Joined August 2016
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day14

    Auf zum letzten Gefecht

    November 2 in Israel

    Es war wieder Reisetag und Sabbat Anfang, anders gesagt wir mussten schnell aus der West Bank um nach Tel Aviv zukommen. Ab mittags ging uns die Busse aus. Ich bedauerte es so wenig von Hebron mitzunehmen. Wir nahmen also um 9:20 Uhr den Bus nach Jerusalem, von da führen schon keine Züge mehr und wir würden erstmal am Busbahnhof aufgehalten. In der Nähe unserer Haltestelle würde ein nicht identifiziert Gepäckstück gefunden. Nach 30 min war der Spuckt Rum und ein Bus später ging es sich schon los. Gegen 13 Uhr waren wir da. Steini dich haben uns aufgeteilt. Er wollte nochmal zum Strand ich Platten stöbern und chillen. Die anschließende Party-Nacht wird zum Glück mit angezogen Handbremse gegen ein Uhr zu Grabe getragen...Read more

  • Day13

    Die geteilte Stadt Hebron

    November 1 in Palestine

    Heute morgen ging es mit dem Bus von Jerusalem nach Hebron. Schon die Busfahrt hat Lust auf diesen Trip gemacht. Überall war Militär, bewaffnete Soldaten sicherten die Straßen. Als wir im Jüdischen Siedlungsgebiet angekommen sind schön es noch normal zu sein, kurz nach dem Grenzübergang hat sich aber das wahre Hebron gezeigt. Wilde Gerüche, bunte Farben und freundliche Menschen. Mann hatte den Eindruck das Sie sich gefreut haben das Mal fremde da sind. Es war schön irgendwie einschüchtern und freundlich in einem. Man hat sich gleich beobachtete gefühlt. Der Abend ist noch nicht vorbei aber schon jetzt waren es tolle Eindrücke.Read more

  • Day13

    Kleiner Nachtrag zu Hebron

    November 1 in Palestine

    Die Geschichte zu Hebron ist ja schon Recht kompliziert. Deshalb will ich da gar nicht eintauchen. Den abendlichen Ausgang habe ich einmal mehr genutzt um das leckere Essen in mich zu stopfen. Hier kam ich in Gespräch mit Mitbewohner der Palästinenser Seite. Es gibt zwei Seiten und zwei Meinung, alles andere sollte jeder für sich selbst erforschen was richtig, was falsch ist oder wer Recht hat. Nur soviel, die Leute sind froh daß sich jemand hier auch bei Nacht durch die Straße bewegt. Es wurden Bilder mit mir gemacht, die Leute waren verwundert das ich Urlaub mache und natürlich will dir jeder zeigen wie schön die Stadt ist (darüber lässt sich natürlich streiten. Als mich ein junges Paar fragte ob ich Angst habe in der Stadt könnte ich das verneinen auch wenn man hin und wieder in der Ferne sowas ie Maschinengewehr Salven gehört hat. Anscheinend gehört das zum Bild dazu. Ich habe nicht viel gesehen, daher sollte sich wirklich jeder selbst ein Bild machen. Ich bin aber froh hier gewesen zu sein.Read more

  • Day12

    Nach einer vierstündigen Nacht ging es um drei Uhr morgens wieder hoch zur Sonnenaufgangstour nach Masada. Die vierhundert Höhen Meter habe ich in einer Stunde geschafft, Christoph in einer halben (Angeber) der Sonnenaufgang war wunderschön und ich konnte es einfach nur genießen, daher war es nicht verkehrt das ich die Tour zur Geschichte Masada's verpasst habe. Solche Momente sollte man auch mal genießen. Nach dem Abstieg ging es gleich weiter zu den David Wasserfällen mitten in der Wüste. Dein schönes Schauspiel und grün. Danach gab es den Abstecher ans Tote Meer oder wie die einheimischen sagen Salz See. Das 34 % Salz haltige Wasser hat ein wunderbar getragen. Eine schöne Erfahrung. Am Nachmittag wurde dann endlich der ersehnte Schlaf nachgeholt. Abends ging's dann noch Mal auf dem Markt für ein gutes Abendessen bevor ein kleiner Blick in die Hostel Halloween Party vor dem Schlafengehen riskiert wurde. Fünf Bier später war ich betrunken und Christoph hat sich was eingefangen womit er noch zu kämpfen hat.Read more

  • Day11

    Hello Petra...

    October 30 in Jordan

    Nach einer Nacht in einem (modernen) Beduinen Camp ging es rechtzeitig früh los. So langsam hat sich bei mir die Füsse gemeldet und ich bin das ganze Mal Langsamer angegangen. Die Felsen Stadt von oben habe mir geschenkt und lieber den Moment genossen. Leider war es doch Recht überlaufen und die hiesigen Beduinen waren mehr auf Handel aus. Alles im allem war es aber eine Fantastische Stadt und ich kann mich froh schätzen noch ein Weltwunder gesehen zu haben. Der Nachmittag verlief im Transit zurück nach Jerusalem...Read more

  • Day10

    Reisetag nach Jordanien...

    October 29 in Jordan

    Es war ein Reisetag, mit Bus ging es vom Hostel zur Jordanischen Grenze. Dort trafen wir weitere Mitreißende aus Tel Aviv die ebenfalls nach Petra wollten. Nach fast zwei Stunden Grenz Erfahrung ging die Kaffeefahrt auch schon los. Wir würden zum Lokal gefahren, gemeinsames essen, dann weiter nach Jersah. Eine alte Stadt, zumindestens die Ruinen. Nach kurzen Aufenthalt ging es ins Camp und gleich weiter um Petra bei Nacht zu sehen.Read more

  • Day9

    Die Klage an der Mauer...

    October 28 in Israel

    Nachdem wir uns gestern die Christen angeschaut haben, ging es heute zur Klagemauer, dem Tempelberg und natürlich durch die Jüdischen und Muslimischen Viertel. Der Abend endete wie immer mit leckeren Local food. Diesmal allerdings vom Markt...

  • Day8

    Jerusalem und Ballspiele

    October 27 in Israel

    Der morgen Beginn mit ein kleinen Trip in die alte Stadt. Wir haben uns das Christen Viertel angeschaut mit der Erlöserkirche, den David Turm und natürlich gab es auch was Gutes zu essen. Leider war noch Sabatt so daß es wenig Locals Good gab. Abends ging es dann zum Fussball, ein Spiel wo alles dabei war. Sechs Tore, rote Karte, Elfmeter und natürlich die verbrüderung mit den La Familia Hooligans aus Jerusalem. (Gut ungewohlt, aber hey)Read more

  • Day7

    Street Art and Humus

    October 26 in Israel

    Nachdem wir gestern doch ein wenig abgestürzt sind ging es heute überraschend unfrisch nach Bethlehem. Den Checkpoint zu Fuß überquert waren wir auch wieder mitten in Palästina. Bethlehem hat und gleich mit zauberhafter Graffiti Street Art überrascht. Bekannte Motive die hier entstanden sind haben für den einen eine andere Anziehungskraft als vielleicht die vielen Kirchen für andere. Ich kann es jedem empfehlen, es ist eine Reise Wert.Read more

Never miss updates of TomTom with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android