Albania
Bregu i Triskulit

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
112 travelers at this place
  • Day57

    Butrint

    September 27 in Albania ⋅ ☀️ 22 °C

    Heute machen wir uns früh auf den Weg zu unserem Ziel, denn vor Sarandë steht ein Kreuzfahrtschiff. Gleichzeitig mit den Reisegruppen wollen wir nicht im Butrint-Nationalpark ankommen.

    Teil des Parks ist die namensgebende Halbinsel Butrint, die schon mehrere Jahrhunderte vor Christus von den antiken Griechen besiedelt und später, 48 v. Chr., von Julius Cäsar zur Veteranenkolonie erklärt wurde. In ihrer Blütezeit breitete sich die Siedlung auf die ganze Halbinsel und die gegenüberliegende Ebene aus, mit der sie durch ein langes Viadukt, die auch als Brücke diente, verbunden war. Nach dem Fall des römischen Reiches war der Ort zwischenzeitlich verlassen und wurde dann später durch die Republik Venedig als Stützpunkt benutzt. Immer wieder fiel es in osmanische Hände und war hart umkämpft.

    Die Vielfalt an verschiedenen Kulturen macht Butrint so besonders: Auf der Halbinsel sind noch mehrere Ruinen und Gebäude erhalten, unter anderem ein antikes Forum mit Theater, grosse Teile der Mauern, mehrere Tore, Grundmauern von Häusern und Villen sowie eine Burg auf dem höchsten Punkt der Insel, die von den Venezianern erbaut wurde. Selbst Kirchen aus dem Mittelalter sind zu finden. Die Ausgrabungen finden immer noch statt (so auch bei unserem Besuch) und laufend werden neue Funde freigelegt.
    Read more

  • Day21

    Ab in den Süden

    May 30 in Albania ⋅ ⛅ 20 °C

    Nach üsnä Feriä ufem Camping si mir itz ca. ä Wuchä am Meer entlang i Südä vo Albanie gfahrä. Dank däm dases hiä no Vorsaison isch, hii mier viil Stränd, gueti Stellplätz u Sehenswürdigkiitä ganz für üüs gha wos im Summer älwä numä so wimmlet vo Touristä. Mier hi i därä Wuchä viil schöni Wanderigä, Sunnäundergäng u Historischi Rouinä erläbt. Itz hii mr aber z'Beach-Life chly gseh u üüs (vor allem z'Käthi) ziehts umi id Bärgä...
    Viil warmi Grüess us Ksamil

    Bilder:
    1. Festig vo Borsh
    2. Wanderig zum Krorez Strand
    3. Chloster Kakome
    4. Stellplatz ufem Ussichtspunkt ob Saranda
    5. Sunnäundergang bim Mirror Beach
    6. Sexy Typ wo sich zuegang zur UNESCO Weltkulturerbe Butrint het wellä verschaffä ( hetter ned ganz gschafft drum ha ig nä nähr mitgnoh;))
    Read more

    Judith Wyssen

    Sooo schön u gniesset eui Zit isch einmalig! Lg Judith

    5/30/21Reply
    Jan Niklas

    Das sieht super aus! Wo kann man da die Wanderung starten und wie lange läuft man? :)

    7/15/21Reply
     
  • Day58

    Ksamil statt Sarandë

    September 28 in Albania ⋅ ☁️ 25 °C

    In Sarandë selbst gibt es neben dem zentralen Stadtstrand auch nördlich und südlich noch weitere Strände, die wir heute erkunden wollten. Doch hier zeigt sich noch deutlicher, dass die Hauptsaison vorbei ist: So ziemlich alle Restaurants sind geschlossen und die Strände werden nicht mehr gepflegt. Wir entschliessen uns deshalb spontan, nochmals nach Ksamil zu fahren. Da das Wetter nicht mehr so wirklich mitspielt und es bewölkt und windig ist, mieten wir uns heute ein Pedalo statt Sonnenliegen. Das macht auf dem Meer noch mehr Spass als auf dem See und und wir können die vor Ksamil liegenden Inseln von allen Seiten her betrachten und fotografieren.Read more

  • Day29

    Blue Eye und Ksamil

    June 12 in Albania ⋅ ⛅ 24 °C

    Auf dem Weg zurück zur Küste bin ich noch zum „Blue Eye“ gefahren. Ich hatte den Typ an der Schranke extra noch gefragt ob ich besser hier parken soll und hingehen soll er meinte nein nein die Straße is super des is kein Problem.. najaa, super liegt eben im Auge des Betrachters..gab mal wieder mehr Unebenheiten Schlaglöcher als ganze Straße und ich dachte mehrmals jetz verabschiedet sich mein Auspuff gleich der mehrmals den Boden geküsst hat, aber okay🤷🏽‍♀️ danach ging’s dann nach Ksamil auf den Campingplatz von Donnas Bruder, die Frau von da wo ich vor 2 Tagen stand. Der Empfang war ähnlich herzlich mit Eiskaffee und Keksen 😅 werd hier jetz vermutlich zwei Nächte bleiben und morgen mal bissl die Zeit in Italien Planen😊Read more

  • Day18

    Ksamil

    August 13, 2019 in Albania ⋅ ☀️ 36 °C

    Es geht an unser letztes Ziel in Albanien, nach Ksamil. Wir fahren an einen Strand an dem man gut frei stehen kann. Es gibt eine Bar von der man die Toiletten nutzen darf und dann zahlt man eigentlich 5€ die Nacht. Da der Beitzer zur Zeit aber zu gut gelaunt ist, ist es kostenlos. Nachdem wir eine runde im kristallklarem Wasser schwimmen waren, fahren wir noch an einen anderen bekannten Strand hier. Was wir hier sehen ist krass! In einer Bucht so so viele Menschen! Die Leute liegen nochmal deutlich enger aneinander als in Josolo. Der Strand an sich wäre der Hammer. Türkises Wasser und feiner Steinstrand. Vielleicht sollte man nochmal in der Nebensaison kommen. Man muss bedenken August ist hier der Hauptmonat in dem die Leute hier ihr Geld vedienen. Wir fahren wieder zurück an unseren Strand. Als auf einmal vor uns ein MVV Bus fährt, sind wir dann doch ein wenig verwirrt :D Am Bussi essen wir dann Abendessen während die Sonne hinter der griechischen Insel Korfu untergeht. Es gibt kalte Dosenravioli.Read more

    Sandra Epp

    😂😂geil. also da kommen die hin

    9/8/19Reply
    Viktoria Thedens

    Hahaha ja 😂

    9/9/19Reply
     
  • Day30

    ☀️🏝

    June 13 in Albania ⋅ ⛅ 26 °C

    Heute gibts nichts zu erzählen🙊 lag den ganzen Tag am Strand und hab nix gemacht, des Wasser is so mega schön hier🥰 die Strände hier in Ksamil leider alles Privatstrände weshalb man ums liege mieten nicht wirklich rumkommt aber is auch mal ganz nett 🙊Read more

    Taktvoller Terminator

    Coole Reise bis jetzt mach weiter so Christina!

    6/14/21Reply
     
  • Day62

    First spot Albania ️

    November 9, 2019 in Albania ⋅ 🌧 18 °C

    Unsere Einreise nach Albanien verlief ohne Probleme und ohne Wartezeit, was uns sehr entgegenkam. Leider wurden wir im neuen Land mit Regen begrüßt. Wie in Griechenland finden sich auch hier unzählige Olivenhaine und Zitrusbäume am Straßenrand. Als wir unseren auserkorenen Spot direkt an der Küste erreichten trafen wir auf ein deutsches Pärchen. Leider waren sie bereits in Aufbruchstimmung, da ihr Dach undicht und der Regen somit eher ungünstig war. Als die Wolken sich gegen Nachmittag etwas lichteten nutzten wir die Zeit um die Umgebung zu erkunden und baden zu gehen. Wie bereits an den bishigen Küstenabschnitten war auch hier alles ziemlich verlassen. Gegen Abend bekamen wir dann Gesellschaft von einem Schweizer Pärchen, das sich nach ihrer sieben monatigen Reise gerade auf dem Rückweg in die Schweiz befindet. Da das "gute" Wetter leider nicht lange währte, würde es für uns Morgen wieder zurück auf die Straße gehen.Read more

  • Day52

    Ein kleines paradies in ksamil!

    October 17, 2019 in Albania ⋅ ⛅ 24 °C

    Wir haben ein kleines paradies für uns entdeckt. Das hat uns dazu verleitet, 4 tage lang auszuspannen, wie das selten auf unserer reise passiert ist (klingt zwar doof, weil unser ganzer urlaub eine erholungsphase darstellt☺️). Die ganze reise über mussten wir uns entscheiden, was „die zeit richtig nutzen“ eigentlich für uns heisst: nutzen wir die zeit zum relaxen oder nutzen wir die zeit zum sightseeing, aus „angst“, was zu verpassen? Die balance daraus zu finden, war die grosse kunst. Aber auch wenn wir uns beim grossteil der reise für ersteres entschieden hatten, war in ksamil mal chillen angesagt😎 Das hatte ja mit unserem hotelbesuch in saranda schon gut angefangen. Was man fairerweise erwähnen muss, ist, dass es im rest von albanien nicht so aussieht wie in dem touri-abschnitt, in dem unser hotel stand. Geschätzte 5km von unserer hotelanlage wohnen menschen in baracken, ähnlich wie favelas. Das paradoxe ist: jedes 2. auto hier ist ein mercedes🤔
    Doch zurück zu ksamil: nach einer kurzen anfahrt mit zwischenstop zum wasser tanken, kamen wir in ksamil an. Es wirkt so als wären hier während der hochsaison viele touristen, aber gerade sah es aus wie ausgestorben. Das bestätigten uns auch die einheimischen, die bestimmt auch mal froh sind, dass mal pause ist☺️. Nach kurzer suche standen wir leicht ausserhalb des ortes auf einem privatparkplatz mit nem sehr schönen strand. Kaum geparkt, quäkte eine österreichische stimme zu uns rüber: „der bolli is grad net da, aber parken kost 10€“. Nett, dachten wir, dafür dass man toilette und stranddusche hatte. Wir entschieden uns zu bleiben. Erst danach bellte der österreichische wachhund erneut: wenn ihr die dusche benutzen wollt, müsst ihr mir bescheid sagen.“ Hä? wo gibts denn sowas? Ok, auch das nahmen wir in kauf, wohl einfach aus dem grund, dass es fast dunkel war und wir zu faul waren, noch mal umzuziehen. Zudem haben wir eine nette Familie aus stuttgart auf dem platz getroffen, deren tochter greta sau goldig war. Also geblieben. Bolli kam noch und kassierte die kohle ein. Nach einer nacht wussten wir, das bisschen toilette und vor allem die dusche kriegen wir selber hin. Und dann liessen wir den österreichischen wachhund hinter uns, fuhren 300m weiter und fanden auf dem gelände einer geschlossenen strandbar unser kleines paradies☺️🏖 wir standen mit zwei weiteren deutschen zusammen, hatten ruhe, einen kleinen privatsandstrand und sonnenschirme und angelegte terrassen wo man frühstücken konnte. Perfekt. Und ab da hatten wir auch unseren eigenen streunerhund namens kuh (wegen dem fleckigen fell), der ab jetz jede nacht auf uns aufpasste.👍 bis auf die letzte: da haben wir ihn in der stadt gesehen und er kam abends nicht heim. Schade! (Gerri war sich sicher, dass der Hund einen Ausflug machte der mit Glücksspiel, Nutten und Cocktails zu tun hatte)
    Der privatstrand war nicht gaaanz privat, so haben wir ihn mit ein paar jungs aus der umgebung geteilt, die zum bbq und biertrinken kamen. Den ungewollten vorurteil von den gefährlichen albaner-djangos haben wir ziemlich schnell revidiert, denn sie (und alle anderen) waren sehr freundlich und haben sogar ihr gegrilltes und ihr bier mit uns geteilt. Voll cool!
    Am nachmittag fuhren wir mit dem radl noch in die stadt zum einkaufen und dann noch zum ksamil beach. Traumhaft, fast karibisch war der sandstrand da😍 die bilder sagen alles☺️ mein geburtstag stand vor der tür und so beschlossen wir, am nächsten tag dort an den strand zu gehn und ne gute zeit zu haben. Und die hatten wir, auch das wetter spielte mit, 28° und sonne. was will man mehr? Abends verabredeten wir uns noch mit den deutschen nachbarn zum grillen und lagerfeuer. Es war ein schöner tag und die kulisse dazu herrlich. Tags darauf morgens am privatstrand baden, frühstücken, butrint angeschaut (alte römerkolonie in der nähe), und abends frischen fisch gegessen.👌ihr seht, in den insgesamt 4 nächten in ksamil haben wir also mit chillen mächtig aufgeholt😎😎😎. Heute mittag konnten wir uns dann endlich losreissen und haben unsere sachen gepackt. Wir fuhren richtung norden in die nähe des llogana-nationalparks, um dort noch ne runde zu wandern oder zu radeln. Die atemberaubende küstenstrasse (wer ist eigentlich transfagarasan?😉) und ein stop zum wasser tanken und ein weiterer zum honig kaufen und raki-trinken hat uns erst abends hier ankommen lassen. also kein wandern oder radfahren. Scheissegal. Stehen wieder frei am strand und kochen linse mit spätzle. Morgen wollen wir strecke machen und uns in montenegro wieder mit jojo und korbi treffen, wird bestimmt lustig...😀
    Read more

    Jaja, Mercedes..vielleicht getreu dem Reisemotto der Polen: machen Sie Urlaub in Polen...ihr Auto ist schon da🤣

    10/18/19Reply
    Stephan Mueller

    Jetzt verstehe ich auch warum man von Raki blind werden kann.

    10/18/19Reply
    Bettina Schott

    Wow .... wunderschönes Plätzchen ♥

    10/19/19Reply
    3 more comments
     
  • Day20

    Pause am Meer

    September 20 in Albania ⋅ ☀️ 26 °C

    Die schönen Strände im Süden Albaniens werden sogar mit der Karibik verglichen 😁 nicht ganz so schön (glaube ich), aber es ist toll mal wieder Strand unter den Füßen zu spüren.
    Ganz im Süden Albaniens. Direkt vor der Nase liegt Korfu. Verrückt.
    Als wir über den Pass gefahren sind war noch alles wolkig, doch der Strand und das Meer lagen immer in der Sonne und warteten schon auf uns. Das Wolken-Spektakel war sehr cool anzusehen.
    Read more

  • Day8

    Ksamil

    October 27 in Albania ⋅ ⛅ 18 °C

    Weiter ging es nach Ksamil, was auch ein beliebter Bsdeort am ionischen Meer ist und von wo aus es nur ein Katzensprung zur griechischen Insel Korfu ist.
    Komischerweise ist es hier nicht annähernd so lebendig wie in Saranda, wobei wir es eher genau andersrum vermutet haben.
    Dennoch stand hier heute noch einmal Strand auf dem Plan, weshalb es gar nicht so schlimm war, dass es ziemlich leer ist.
    Wir fanden dann auch eine kleine Bucht, welche aussah wie ein kleiner Privatstrand, wo wir es uns auf Liegen gemütlich machten und ins türkise Wasser springen konnten.
    Das Wetter spielte zum Glück auch nochmal mit und war mit 20°, welche gefühlt über 25° in der Sonne waren, absolut warm genug.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Bregu i Triskulit