Albania
Kavadoni

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day59

      Die ersten albanischen Kilometer

      May 15, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 22 °C

      Das war heute irgendwas zwischen "endlich geht es weiter" und "ach man, wollen wir echt schon los?".
      Linda hat uns nicht gehen lassen, sondern nochmal zum Abschied einen letzten Eiscafe gemacht, zu dem auch gleich Thomas und Jutta mit eingeladen wurden.
      Da saßen wir also, alle ein wenig mit Hummeln im Hintern aber auch froh, diese Stimmung nochmal mitzunehmen.
      Thomas und Jutta sind jetzt auf dem Weg nach Griechenland und wir konnten nochmal ganz gut Tips austauschen.
      Linda hat auch noch einmal unsere Nummer bekommen. Sie ist so herzlich und offen, dass wir ihr gerne einen Kontakt anbieten wollen, sollte sie oder ihre Familie einmal die Gelegenheit haben, nach Deutschland zu kommen, und dafür war sie sehr dankbar.
      Zum Abschied hat sie uns noch einen kleinen Strauß Blumen gepflückt, dann haben wir, nach 6 Tagen, diesen wunderbaren Platz verlassen.

      Albanien zu befahren fühlt sich bis jetzt nicht viel anders an als Griechenland, auch wenn uns da noch andere Dinge versprochen wurden.
      Bis jetzt gibt es die gleichen wilden Überholmanöver auf relativ leeren Landstraßen und vollen Städten, die gleichen Landstraßen mit wilden Seitengassen und ähnlich felsige Küstenstraßen, die wunderschönen Blicke in die Buchten offenbaren.
      Nach einigen kleineren Stops und einer Mittagspause sind wir dann nach 35 Tageskilometern an unserem heutigen Platz angekommen. Es ist ein kleiner Parkplatz unter einer kleinen Burg, die man besichtigen kann.
      Parkplatz ist allerdings auch ein wenig untertrieben, es ist ein kleines Stück Kiesstrand zwischen ein paar alten, zusammengefallenen Häusern auf einer einzigen Halbinsel, auf der einige Camper und ein Wohnwagen stehen, außerdem Boote und viele, scheinbar albanischen Tagesgäste.

      Wir haben die Halbinsel einmal mit dem SUP umrundet, wobei wir schonmal einen Außenblick auf die kleine Burganlage werfen konnten, was in der Abendsonne ein ziemlich cooler Blick war.
      Wir sind gespannt auf die nächsten Tage!
      Read more

      Traveler

      traumhafte Bilder

      5/16/22Reply
      AnneuNils

      Traumhafte Landschaft!!

      5/16/22Reply
       
    • Day11

      Qeparo

      August 1, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 31 °C

      Übernachtungsplatz gefunden, Barbier nicht !
      Der Besuch beim Haarstylisten ist heute ausgefallen. Wir haben eine kleine Bucht in Qeparo angesteuert sind dort noch schön baden gegangen und haben uns entschieden hier über Nacht zu bleiben.Read more

      Traveler

      Das ist ein schöner Platz zum verweilen 😊. Ist das Freistehen in Albanien Problemlos ?

      8/13/22Reply
       
    • Day41

      Weiter Richtung Saranda ...

      August 30, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 24 °C

      Nach einer stürmischen Nacht wollen wir heute diesen wundervollen Strand verlassen .Wahrscheinlich wird dieser Platz in 2 Jahren nicht mehr zum Wildcampen vorhanden sein ...hier wird weiter ein Resort nach dem anderen gebaut .
      Nach einer noch recht guten Fahrt über die Berge mussten wir durch einen kleinen Ort ,der so schmale Strassen hatte, dass es eine Ampelregelung gab ...
      ...an die sich aber einige Albaner nicht gehalten haben ...und schon steckten wir fest ...Links hat ein total überforderter sturer Opa mit seinem Luxusschlitten keinen Platz gemacht...einige total nette Albaner haben uns dann geholfen und versucht ihn zum einscheren zu bewegen - ES GING ECHT NUR UM 10 CM !!!Und dann hat uns rechts am Kotflügel doch die Leitplanke touchiert 😖😖😖...jetzt hat der Bus ne Macke ...
      Read more

      Traveler

      Ärgerlich.Ich würde es Euch wieder glatt machen!Alles Gute!

      8/30/21Reply
      Meer Zeit Bus

      Hallo Stephan ,danke für Dein Angebot , jetzt haben wir erst mal ein Pflaster draufgeklebt...und haben einen neuen Platz für die Nacht gefunden ...siehe Bilder .😎🙏

      8/30/21Reply
      Traveler

      da sei Mal froh das Stefan so ein guter Fahrer ist...sonst wäre mehr passiert😱 übrigens immer wieder toll von euch zu hören...tolle Bilder dazu🥰euch weiterhin viel Glück und eine tolle Zeit☘️😘

      8/30/21Reply
       
    • Day31

      Butrint

      June 14, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 21 °C

      Nach nem Abschiedseiskaffee der Besitzerin heut früh bin ich dann noch n Stück weiter südlich nach Butrint gefahren in die Ruinenstadt. Hatte mich natürlich mal wieder nicht über Öffnungszeiten informiert und war 10 min zu früh da, dafür war ich danach fast allein drinnen, war also gar ned so schlecht🙊
      Danach ging’s weiter in Norden, hab dann durch Zufall nen kleinen Strand von da Straße aus gesehen wo ich dann gehalten hab und da s hier zum parken auch ganz schön is bin ich gleich geblieben und werd die Nacht hier verbringen. Jetz abends is es zwar ziemlich windig weil der Platz auf dem Weg zu na kleinen Halbinsel is und s voll über den Weg zieht aber geht schon 🙊
      Read more

    • Day29

      Castle Porto Palermo

      September 28, 2022 in Albania ⋅ ⛅ 22 °C

      Trotz der Bauarbeiten in der näheren Umgebung haben wir gut geschlafen und uns auch nicht stören lassen.
      Heute sind wir wieder sehr spät gestartet. Die Küstenstraße führt hier etwas in die Berge und es gibt wunderschöne Ausblicke auf kleine Orte, die sich an die Berge schmiegen, tiefe canyonartige Schluchten oder auf die felsige Küste. Wir sind nicht weit gefahren und haben ein ganz nettes Plätzchen direkt unter dem Castle Porto Palermo gefunden. Tina hat noch das Castle besichtigt und schon war es fast wieder dunkel. Aktuell ist es um 19 Uhr dunkel.Read more

      Traveler

      Aber dafür wärmer als hier, zumindest unten am Meer, in den Bergen ist sicherlich Pulli angesagt

      9/30/22Reply
       
    • Day13

      A Million Stars Hotel

      May 22, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 21 °C

      Nach zwe gscheiteretä Versüech wäge z'starchem Wind si mr gester Namittag mit Sack u Pack loszottlet zumenä einsame Strand. Dert hi mr badet, gfüüret, gchochet u versuecht z'schlafe;) . Am Morge am 6i si mr de definitiv erwachet will üses Camp fasch isch gfluetet wordä:). Mir hi üs de ufä Hiimwäg gmacht u hii im Gödi no chly schlaf nachi gholt.Read more

      Traveler

      Nehmt das nächste Mal einen Sipper mit, der die Gezeiten (Ebbe / Flut) kennt. Zum Beispiel mich 🤪. Ich bin derzeit in Pula.

      5/23/21Reply
      Traveler

      däm seit me abentür pur...😉Häbet sorg Grüessli us dr rägeriche schwiz

      5/23/21Reply
      Traveler

      Hey, mega ä coole Strand 🏖🌴 🍾🥂😎🐟🐠☀️🌊 bi sicher die Nacht wärdet ihr nie vergässe 😉 Ganz äs liebs Grüessli us dr chalte 🇨🇭😬

      5/24/21Reply
       
    • Day32

      Vlorë

      June 15, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 20 °C

      Heute früh ging’s erstmal zum Coronatest. So wie die mich abgestrichen hat bin ich mir sicher das der negativ sein wird😅 des Eck in dem die Klinik lag war glaub eher eins der schlechteren in Albanien, wurde von na Frau die wie der oberzigeuner aussah wild angeschrien weil ich sie nicht mitnehmen wollte 😅 und danach war ich in nem eigentlich für Albanien relativ großen Supermarkt, und selbst in den kleinsten konnte ich bisher immer mit Karte zahlen, doch als ich dann an da Kasse stand sagt die, nö keine Karte.. na gut da es wohl auch keinen Automaten in der Nähe gab bin ich ich dann wieder gegangen😅
      Wollte noch schnell tanken fahren, des kartengerät hat allerdings keine meiner karten angenommen, wollte dann schnell zu Fuß zum Automaten gehen dann meinte einer der Männer die da arbeiten wenn ich ihn mitnimm zeigt er mir wo, sind dann also schnell zum Automaten gefahren und danach hab ich ihn an seiner Tankstelle wieder rausgelassen 😅
      Der Vormittag heute lief also richtig gut 🤦🏽‍♀️😅
      Jetz bin ich in na mega schönen Bucht zwischen Meer und Lagune von narte, hier bleib ich jetz bis morgen Nachmittag, morgen Abend geht dann die Fähre nach Italien 🇮🇹
      Read more

      Traveler

      Ich hoffe der Test war negativ! Viele Spaß weiterhin

      6/16/21Reply
       
    • Day37

      Langsam weiter Richtung Süden 2

      November 19, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 18 °C

      Auf dem Weg weiter Richtung Süden fiel mir dieser schöne Platz auf. 2 Camper standen schon da. Die Nacht war sehr stürmisch und mein 🚐 hat schön geschaukelt. Den Morgen habe ich genutzt um die nahegelegenen Burg zu erkunden. Nach einem Kaffee mit meinen deutschen 🚐 Nachbarn und Gigi dem italienischen Wanderer ging es weiter.Read more

    • Day53

      Day 54 - Vlorë to Himarë

      September 21, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 24 °C

      Still not fully recovered but having had at least one proper meal the day before (two slices of pizza), I planned on cycling to Himarë today. When I researched potential routes, I decided to take the longer route with less elevation rather than the mountain pass. To make sure the route is suitable for biking (I don't fully trust komoot anymore), I asked the hostel owner about it. He looked at me feeling very sorry and told me, that the route I plan on doing is under construction and not even locals know whether I could get through or not. He recommended me to take the mountain road, saying it'll be really hard but worth the views. 😅 My mind was not set on this mountain road at all, honestly. I still felt like I'm not at my best but I had no other choice but the mountain road. Luckily, Lucas and Chris were taking my bags with them on the bus, I wouldn't have been able to cycle this road with my luggage on the bike. We're talking 72km, 1600m elevation with slopes up to 14%. 😅 It's the hardest ride I've done so far.

      I left feeling pretty lightweighted though, good feeling cycling without my bags. But after an hour I was on the foot of the mountain, looking up to it and thinking "that's it for the next 20km". 🙈😂
      It was hard. Really hard. Luckily, going up this way I was mostly cycling in the forest, protected from the sun. Still, I got off my bike many times pushing it up the hill and even pushing the bike without bags was so exhausting. I was almost at the top of the hill, less than 2km to go, taking a break on the side of the road, when a van from Austria stopped. The older couple offered me to take me up the mountain and I gladly accepted. I would probably have pushed the last 1.8km anyways, my legs were cramping and I've already made around 1000m elevation.
      Around 5min later, they dropped me off on top of the mountain and the view was just stunning. I stopped to take pictures many times on the way down and mostly rolled down the hill without using the breaks inbetween. It was pretty windy from the front, so naturally I couldn't go super fast. Still, felt like flying and I've almost forgotten about the pain cycling up. 😁

      Annoyingly, passing the big mountain was only one part of the elevation gain that day. I still had another 30km and 600m elevation ahead of me along the coast on the way to Himarë. It was a beautiful road, but it was a fight. 🙈 A mean one actually: I would find signs all the time stating 10% slope for the next e.g. 200m. And once I've passed that, there would be another sign saying 12% elevation for 300m, and so on. 😅😑 On the plus side, I spent some time with a group of donkeys on the side of the road, they were really cute. ;)

      I arrived in Himarë in the late afternoon after around 6 hours of cycling, and being absolutely exhausted. I dropped my bike by the beach and went straight for a swim, even though it wasn't that warm anymore. I soon met Chris and Lucas by the beach and we went to the hostel together. It was on top of a hill (whyyyyyy...) and they had to push my bike for me. 😅
      After checking in and having a shower, we went out for dinner. I ordered pasta and we shared some fries and sides together, which was nice. :) I didn't care about my sore stomach anymore, I was so hungry, it just had to deal with it. 😅
      After, we went to the bar of the Sun Bakers Hostel, where we would relocate to the next day. It's more like a party hostel with lots of young people. While Lucas was socializing, Chris and me were hanging out at the bar, chatting and watching people. We didn't feel like we fit in actually. 😄🙈

      (For some reasons, this app won't let me post more than 10 photos/1 video anymore per footprint, so I'll just make some extra footprints for Himarë. :) )
      Read more

    • Day21

      Burg von Porto Palermo

      October 28, 2022 in Albania ⋅ 🌙 21 °C

      Kurz nach dem U Boot Bunker besichtigen wir auf einer Halbinsel die Burg von Porto Palermos.
      Die Anlage mit dreieckigem Grundriss und drei runden Eckbastionen.
      Durch die dunklen Gewölbe gelangt man auf das Dach, von wo man einen guten Ausblick auf die Bucht hat.

      Die Entstehungs- und Baugeschichte ist nicht ganz klar. Meist wird ausgeführt, die Festung sei zu Beginn des 19. Jahrhunderts von Ali Pascha Tepelena erbaut worden, als er die Unabhängigkeit seines Paschaliks von Janina vom Osmanischen Reich anstrebte und im gesamten Süden des heutigen Albanien Festungen bauen und renovieren ließ.

      In dem Restaurant neben der Burg gab es noch ein spätes lecker Mittagessen.

      Da es mittlerweile später geworden ist haben wir uns eine schönen Übernachtungsplatz am Strand gesucht.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Kavadoni

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android