Albania
Kodra e Baushollës

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day2

      Ein Tag in Tirana 🌞

      May 14, 2022 in Albania ⋅ ☁️ 19 °C

      Heute hatten wir einen Tag in der Hauptstadt von Albanien. Wir haben uns die Stadt angeguckt, waren im schönen Stadtpark, abends lecker essen und haben ein paar Cocktails getrunken.

      Tirana erweckt nachts zum Leben und das hat man auch gemerkt. Abends waren die Straßen super voll. Hier gibt es viele Bars und Clubs. 🍹
      Eine interessante Stadt, die noch voll und ganz in der Entwicklung steckt. 📈
      Read more

      Traveler

      Na die freut sich ja auf den Urlaub 😃😃

      5/15/22Reply
      Traveler

      Ich flirte einfach mit meinem Moscow Mule 🤓

      5/15/22Reply
      Traveler

      Wer kennt es nicht 😃😃

      5/15/22Reply
       
    • Day65

      Wiederholungen

      May 21, 2022 in Albania ⋅ ⛅ 26 °C

      Eigentlich haben wir heute quasi das gleiche gemacht wie gestern.
      Wir sind ungefähr die gleichen Wege gelaufen, waren an ungefähr den gleichen Orten wie gestern, und es war ein komplett anderer Tag.
      Den Vormittag haben wir im Bunkermuseum verbracht. Leider hat sich gezeigt, dass es gar kein Bunkermuseum war, sondern eher ein Abriss der albanischen Geschichte, die in einem alten Bunker ausgestellt wurde. Es waren krass viele Informationen, alle auf Englisch, und allzu viel ist nicht hangen geblieben.
      Es war trotzdem eindrucksvoll, die Geschichte Albaniens ist durchzogen von Grausamkeiten und paranoiden Herrschern oder Ministern mit Verfolgungswahn. Das ist jetzt wohl ne krasse Darstellung davon, aber es war viel wiedererkennbar aus deutscher Geschichte in Bezug auf Gestapo, Abhörtechniken und Arbeitslagern, von den 200000 Bunkern ganz zu schweigen.

      Den Nachmittag haben wir wieder Tirana gewidmet, und wen treffen wir da? Mats und Karljin, die wir vorgestern erst verabschiedet hatten, im Glauben, die zwei so schnell nicht wiederzutreffen. Leider waren wir antizyklisch unterwegs, die zwei wollten grad ins Bunkermuseum, als wir rauskamen, was essen, als wir grad was gegessen haben und zur Technoparty, als wir.. naja, dringende andere Sachen zu tun hatten. Trotzdem haben wir uns sehr gefreut, die zwei zu sehen.
      Den Tag haben wir vor allem mit Essen verbracht.
      Hier ein Snack, da ein Essen, hier nochmal ein Eis.. Da kam schon was zusammen.
      Zum Abend gab es einen Sonnenuntergang im Park am See mit Blick auf die Skyline, im Ambiente eines Heiratsantrages im großen Stil.
      Auch am zweiten Tag noch ist Tirana erstaunlich und überwältigend. Es ist eine schöne und offene Stadt und, was vor allem nachts im Umkreis der Open Air Techno Party auffällt, scheint Tirana eine entspannte Stadt zu sein.
      Kein Müll, kein Stress, friedliches Feiern ohne Vandalismus, fröhliche Menschen, entspannte Wachleute.. Auch hier können wir uns gut eine Scheibe von Tirana abschneiden.
      Um 12 Uhr nachts kommen wir wieder bei Willi an, voll von Eindrücken und mit schweren Beinen.
      Read more

    • Day64

      Albaniens Hauptstadt

      May 20, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 29 °C

      Was erwartet man schon von Tirana?
      Vor allem Stress. Chaos und Unordnung, Lärm.
      Wir haben uns nicht viel mit Tirana auseinandergesetzt, uns lediglich vorgenommen, die Hauptstadt von Albanien nicht auszulassen.
      Also, was hat Tirana denn nun zu bieten?

      Tirana besticht. Mit vielem!
      Die Stadt macht einen unglaublich spannenden Eindruck, und unseren Erwartungen wird sie nicht gerecht.
      Tirana scheint der lebendig gewordene Aufschwung von Albanien zu sein. Die Stadt brummt nur so vor Leben.
      Nachdem wir in ganz Albanien kaum ein Geschäft gefunden haben, das über einen kleinen Dorf-Topkauf hinausreicht, zeigt sich Tirana eher gegenteilig.
      Wir sind mit staunenden Augen durch die Innenstadt gelaufen, in der eine Bar neben der anderen liegt, dazwischen Cafés und Restaurants, Supermärkte, gut sortierte Obststände, es gibt große, einladende Plätze, unglaublich viel Grün und einen Park, der so groß ist, dass allein das schon den halben Tag in Anspruch nehmen würde.
      Tirana wurde zur europäischen Hauptstadt der Jugend 2022 gekürt, und dieser Titel passt nur allzu gut, denn die Stadt ist jung, erstaunlich gut entwickelt und weltoffen.
      Überall gibt es weitläufige Fahrradwege und -straßen und es entsteht das Gefühl, dass so manche deutsche Großstadt sich gerne eine Scheibe von Tirana abschneiden kann.

      Wir haben einen spannenden und schönen Nachmittag und Abend verbracht, uns einfach durch das Zentrum treiben lassen und versucht, die ganzen Eindrücke zu verarbeiten, die da auf uns einprasselten.
      Als wir am Abend noch einmal durch den Park gelaufen sind, sind wir der Musik gefolgt, die von der Outdoorbühne kam, und haben uns plötzlich mitten in einer Misswahl wiedergefunden.
      Auf dem Weg über den Hauptplatz sind wir in ein OpenAir Konzert geraten, dem wir noch ein wenig zugehört haben..
      Eine krasse, großartige Stadt!

      Wir sind erst so gegen halb 5 hier angekommen, vorher führte uns der Weg noch durch Belsh, einer niedlichen kleinen Stadt direkt an einem See, in der wir noch kurz Pause gemacht haben und einmal um den See gelaufen sind - mit 4 Kugeln Eis, die alle gleich geschmeckt haben und einem Beinahe-Zusammenstoß mit einem Parkschein-Kontrolleur, der völlig unverständlicherweise in der gesamten Stadt auf allen Autos Tickets verteilt hat, ohne, dass die Parkplätze irgendwie gekennzeichnet gewesen wären. Wir haben Albaner beobachtet, die sehr fassungslos auf die Strafzettel geguckt haben und sowas dort noch nicht erlebt haben.
      Uns hat er fahren lassen, da sein Englisch nicht gereicht hat.
      Read more

    • Day10

      Tirana

      August 27, 2021 in Albania ⋅ 🌧 20 °C

      Road Mission #5 führte uns direkt über einen wunderschönen Bergrücken (SH3) nach Tirana, wo es am Abend durch eine internationale Glanzleistung der Völkerverständigung mit Jacob und Werin aus den Niederlanden ein Abendessen mit einer ehemaligen Studienfreundin aus Albanien gab. Nice!Read more

      Traveler

      Das sieht ja toll aus 😍

      8/26/21Reply
      Traveler

      Super Eindrücke von einem Land, das touristisch wenig erschlossen ist. Toll dass ihr hier den Keim einer Freundschaft legen konntet bei einem guten Essen.

      8/27/21Reply
      Traveler

      Tolle Landschaft. Und ein toller Volvo - über 24 Jahre alt- der euch über einen hohen Berg nach dem anderen schleppt. Hoffentlich hält das Gefährt durch (und ihr natürlich auch) ;-)

      8/27/21Reply
      Traveler

      Oh Bender gibts dort wohl auch 🤩

      8/27/21Reply
       
    • Day61

      Weder mol chli Kultur

      May 25, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 30 °C

      Hüt simmer imene Bunker in Tirana gsi. Sehr spannend zum gseh. Guet z'wüsse, dass de Bunker zum Glück nie bruucht worde isch.

      D'Rebecca isch froh gsi, het de Frido de Wombat dur d'Stadt dure gfahre.

      D'Chind händ hüt super mitgmacht und mer sind bis nach Shkodra an See gfahre.
      Read more

    • Day10

      Tirana und BUNK‘ART

      August 28, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 28 °C

      ... als wir in Tirana angekommen sind, ging es direkt zum BUNK‘ART. Der ein oder andere hat sicher schon mal einen Beitrag über dieses Projekt gesehen. BUNK’ART befindet sich in einem riesigen vierstöckigen unterirdischen Bunker am Stadtrand, der 200.000 Quadratmeter Nutzfläche hat. In dem sollte im Kriegsfall die gesamte kommunistische Führung Albaniens unterkommen. Da konnten wir natürlich nicht einfach dran vorbei. Schon die „Einfahrt“ zum Parkplatz führte durch einen Tunnel und hat einen ersten Eindruck vermittelt. Auf dem Weg zum Bunkereingang haben wir dann auch „endlich“ eine Schildkröte gesehen. Der Bunker selbst war wirklich beeindruckend. Danach ging es dann ins Hotel und zum Abendessen. Jetzt gehts gleich ins Bett, dass wir morgen früh raus können und schnell nach Dubrovnik kommen. Wir melden uns dann aus Kroatien wieder. 😊Read more

    • Day1

      Anreise und Tiranas Hausberg „Dajti“

      August 20, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 17 °C

      Der 1. Tag meiner Reise „Wandern in den albanischen Alpen“ liegt hinter mir 😊

      Früh um 05:45 h klingelte der Wecker. Die Fahrt zum Flughafen verlief Dank der DB nicht ganz so wie geplant, dennoch kam ich rechtzeitig genug an 😬
      Da Koffer aufgeben und Sicherheitskontrolle nicht mal 15 Minuten in Anspruch nahmen blieb ausreichend Zeit für‘n Brötchen und Kaffee.
      Der Flug nach Tirana mit Zwischenlandung in Wien verlief insgesamt reibungslos. Während des Boardings in Wien kam ich bereits mit einem Paar aus unserer Reisegruppe ins Gespräch.
      Erstaunt nahm ich bei der Landung in Tirana ein Feld mit Heuballen direkt neben der Landebahn zur Kenntnis 😳

      In der Ankunftshalle wurden wir von unserem einheimischen Reiseleiter Sali in Empfang genommen. Sali hat mehrere Jahre in Deutschland studiert und spricht daher sehr gutes Deutsch 😊
      Während der Busfahrt zum Hotel teilte er uns direkt mal die erste Planänderung mit.
      Nach dem Check-In im Hotel würden wir zu der eigentlich für morgen früh geplanten Wanderung auf dem Hausberg aufbrechen. Der Tag morgen würde sonst zu stressig… 🤷‍♀️

      Und so ging es nach der Ankunft flott flott auf‘s Zimmer. Bissl frisch machen, Wanderklamotten an und wieder runter in die Hotelhalle zum Treffpunkt.

      Von da aus fuhr uns der Bus(fahrer) Juli zur Seilbahn 🚡 mit welcher wir auf Tiranas Hausberg, den Dajti, fuhren. Nach einem kurzen knackigen Anstieg sind wir auf der Hochebene ca. 8 km gewandert. Leider war der Blick ins Tal meistens durch dichten Wald 🌳 versperrt. Dennoch gab es den ein oder anderen Ausblickspunkt für ein schönes Foto. Auch erste Gespräche mit anderen aus der Gruppe - scheint eine witzige Zeit zu werden 🤣

      Nach der Abfahrt ebenfalls mit der Seilbahn - für mich eine Herausforderung an meine Höhenangst - fuhren wir mit dem Bus direkt ins Restaurant „Berlin“.
      In Wanderklamotten zum Abendessen…
      So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt… 🤔
      Mir schwant, dass sich das in den nächsten Tagen nicht ändern wird…
      Viel Wäsche werde ich daher wohl nach dem Urlaub nicht haben… 😂😂😂
      Das albanische Essen war im Übrigen recht lecker 😋

      Auf dem Fussweg zum Hotel zeigte sich Tirana bunt, fröhlich und lebendig. Keine Spur von der durch die Behörden angekündigten nächtlichen Ausgangssperre… 😊

      Morgen geht’s weiter… Gute Nacht erst mal ✨
      Read more

      Pura-Vida

      Sieht lecker aus 👍

      8/20/21Reply
      Traveler

      Und das war nur die Vorspeise… 🙈🙉🙊

      8/20/21Reply
      Pura-Vida

      Tolles Foto👍

      8/20/21Reply
      10 more comments
       
    • Day54

      Ab jetzt geht's nach Hause....

      August 23, 2019 in Albania ⋅ ☀️ 36 °C

      Heute war ein besonderer Tag..Wir sind nicht nur an unserem zweiten Etappenziel in Tirana eingelaufen..Nein, heute ist auch Tag 42 auf dem Rad, wenn man die Pausen mal rausrechnet..
      Der eine oder andere von euch hat vielleicht mal gezweifelt, als er von meiner fixen Idee gehört hat..Falls ja, so hattet ihr aber zumindest den Anstand nichts zu sagen..
      Nun, ein ganz besonderer Mensch hat es gesagt, dass ich im Leben nicht mit dem Rad ans Schwarze Meer fahre, dass ich nach drei Wochen keine Lust mehr habe und auf den Zug Wechsel und generell das nicht durchziehe..Als ich mir das zum dritten mal anhören musste entstand eine Wette, die habe ich heute gewonnen..Ab jetzt kann ich mit dem Rad beruhigt in den Zug steigen..Und der liebe Herr darf surströmming essen..😁..
      Zurück zum Etappenziel..Tirana ist eine wunderliche Stadt..ein rundes Bild ergibt sie nicht..hier kauft man Kühlschrankmagneten in Edeluhrenläden, Stoffteddies in Schuhläden, Kirchen sehen eher aus wie eine Moschee und es gibt ein seltsam komisches Karusell auf ehrwürdigen Denkmalsplätzen..Aber es ist viel grün und Frauen sieht man auch wieder auf der Straße..wir sind froh hergekommen zu sein..😊..Nicht ganz so eine gruselige Großstadt..
      Ansonsten verging bisher kein Tag, an dem wir nicht irgendwas geschenkt bekamen..Heute ließ man mich meine zwei Nektarinen am Obststand nicht zahlen, woanders wurden uns im vorbeigehen Zigaretten auf den Tisch geworfen und wieder woanders bekamen wir Wasserflaschen..Allemal besser als die energydrinks und Erdbeerbrause vom Tag vorher..😅..
      Eigentlich wollen wir morgen weiter Richtung Montenegro..Aber wie es aussieht gibt es eine neue Zwangspause..Dieses mal für mich..
      Read more

      Traveler

      Wer auch immer da gezweifelt hat, kennt Dich schlecht.^^

      8/25/19Reply
      Traveler

      Herzlichen Glückwunsch zum 2. Etappenziel und RESPEKT für Eure Leistung..! Bleibt weiter gesund und munter.

      8/25/19Reply
       
    • Day49

      Stadtgeflüster

      May 19, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 23 °C

      Die Hauptstadt des Landes wollten wir auch besuchen. Geplant waren zwei Tage und das war auch genug für uns. Wir sind über den Hauptplatz geschlendert, durch den großen Park spaziert, dort zufällig in eine Akrobatenshow gestolpert und haben uns von den Mücken zerstecken lassen.
      Auch sind wir durch den Bunker der BunkArt 1 gegangen, auf jeden Fall sehenswert. Geschichte und Kunst schön verknüpft. Gleich danach ging es mit der Doppelmayr Seilbahn hoch auf den Dajte, dem Hausberg Tiranas. Von dort hat man einen tollen Blick auf die Stadt. Man kann dann aber noch weiter hoch und sieht wirklich weit vom Gipfel aus.
      Als Krönung gab's abends noch das Konzert der Airforce Band inzuge der Amerikawoche. Tanzen und Singen und Locals kennenlernen, war sehr schön ☺️🤩

      We also wanted to visit the capital of the country. Two days were planned and that was enough for us. We strolled across the main square, walked through the large park, accidentally stumbled into an acrobat show there and let the mosquitoes eat us.
      We also went through the bunker of BunkArt 1, definitely worth seeing. History and art beautifully combined. Immediately afterwards, the Doppelmayr cable car took us up to the Dajte, Tirana's local mountain. From there you have a great view of the city. But then you can go even further up and see really far from the summit.
      To top it all off, there was the Airforce Band concert in the evening as part of America Week. Dancing and singing and getting to know locals was very nice ☺️🤩
      Read more

      Traveler

      LOVE!

      5/24/22Reply
       
    • Day27

      Tirana

      August 11, 2022 in Albania ⋅ ☀️ 28 °C

      Nach dem ich mich heute Morgen kurzerhand entschieden habe ein paar Kilometer ins Landesinnere nach Tirana zu fahren, folgten anfänglich nur Schnellstrassen. Bald hatte ich sie satt und nahm wieder mal den Umweg über die Feldstrassen, wo ich wiederum sehr freundlich von allen begrüsst und angespornt wurde. Irgendwann endeten die Seitenstrassen aber wieder und ich musste zurück auf die Hauptstrasse aka Autobahn. Ein grosses Schild kündigte an, dass Velos auf dieser Strecke verboten sind. Als ich die Polizei bei der nächsten Tankstelle dann gefragt habe, meinten sie „alles ok, fahr einfach ganz rechts“ - eehm ok.😅

      Ich hielt es nicht lange aus und verliess die Schnellstrasse über die Fussgängerüberquerung - Velo einmal rauf und wieder runter.🥵 Danach gings los: Gehupe im Minutentakt. August ist also definitiv der Hochzeitsmonat in Albanien - das lässt sich seit heute nicht mehr abstreiten! Und nun bin ich auch auf gefühlten 100 Hochzeitsalben festgehalten, da sie mich und mein Velo genau so spannend gefunden haben, wie ich sie. 🙈😅

      Griechenland rückt nun in grossen Schritten näher und deshalb gönne ich mir heute endlich mal ein leckeres griechisches Nachtessen.😁
      Read more

      Traveler

      lndien? 😳

      8/11/22Reply
      Traveler

      esch mer au grad so vorcho😅

      8/11/22Reply
      Traveler

      😅 ha grad z‘gliche dänkt

      8/16/22Reply
      5 more comments
       

    You might also know this place by the following names:

    Kodra e Baushollës, Kodra e Bausholles

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android