Albania
Sarandë

Here you’ll find travel reports about Sarandë. Discover travel destinations in Albania of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

12 travelers at this place:

  • Day6

    Sarande

    October 8 in Albania

    An der schmalsten Stelle trennen nur 2 km Albanien von Korfu. Da liegt ein Tagesausflug zu dem “unbekannten Nachbarn“ nahe. Also früh den Wecker gestellt und mit dem Taxi ab zum Hafen. Nach Sarande ging es um 9:00 Uhr los mit einem Tragflügelboot - ein echtes Erlebnis - noch nie bin ich so angenehm und schnell über's Wasser gefahren (oder geflogen?😅). Nach 30 Minuten kamen wir in Sarande an. Dort herrscht MEZ, also war es erst 8:30 Uhr. Genug Zeit also, bis die Fähre um 16:00 Uhr wieder ablegt. Die Innenstadt von Sarande hat uns nicht wirklich begeistert. Die Strandpromenade mit dem Blick auf die Küste mit den Hochhäusern, der Besuch eines traditionellen Marktes und das leckere Essen am Strand dafür umso mehr (übrigens sieht man die deutsche Begrüßung des Restaurants auf dem vierten Bild, zusammen mit einem Zeitungsausschnitt von einem Onkel unseres Kellners, der in einem Restaurant in Norderstedt arbeitet).
    Auch die Reiseberichte von Sylke und Andreas haben uns Lust darauf gemacht, Albanien einmal richtig zu bereisen. Albanien, wir kommen wieder!
    Wieder zurück auf Korfu wurde Daniele dann beschissen. Von einem Vogel. Was soll's, bringt Glück 😆🍀
    Read more

  • Day20

    Saranda Albania

    May 3 in Albania

    Today is our wedding anniversary - 32 years... how about that! So where do we celebrate it but Albania!! To be honest, before now we really didn't know where Albania was. (It is a small country below Croatia)

    What else do we know about Albania? Well, Mother Theresa came from Albania as did the actor Jim Belushi (according to our guide). They have a rather striking looking flag - a double headed black eagle on a red background; and I guess they are a fairly poor country - the average wage being about €200 per month.

    Saranda is not a usual cruise ship port and I think our ship was the first of the season so to celebrate we were meet at the dock by school children who presented us with friendship bracelets with Saranda beads , welcome to Saranda stickers and children and adults dressed in traditional costume doing their traditional dancing.

    Our tour took us to look at some ancient ruins in Saranda featuring beautiful mosaics.... but the mosaics were covered underground for protection and all we saw were some canvases of pictures of the mosaics, so I don't really get the point of this stop. Next we travelled up to a castle ( was a castle but now a restaurant) for the view over the town. Would have been a very nice view on a clear day but unfortunately it was fairly overcast and hazy.

    Then we visited the main attraction - the blue eye lake. Essentially it is a bubbling spring whose source is very deep and gives it a very deep blue colour in the centre - like an eye. The water is the clearest water I've ever seen but very cold, about 10°C. Unfortunately, one lady went to feel the water and slipped on the bank and fell in. It was a bit of a struggle to get her out.

    Finally, there are 750,000 bunkers in Albania.... yes, three quarters of a million little concrete structures. These were built by the dictator of the country (can't remember his name) during the cold war around 50 years ago. He was convinced that both USA and Russia were going to invade Albania and so he spent millions of dollars they didn't have to protect his nation. Many have been pulled down to reuse the steel, or they have been repurposed as shops etc.

    So Albania was kinda interesting... at least it wasn't crowded like many of the other ports we have been to. We finished of our anniversary in one of the specialty restaurants on the ship so that was a nice ending.
    Read more

  • Day20

    Saranda, Albanien

    July 12 in Albania

    So langsam hole ich wieder auf mit meinem kleinen Reisebericht. Hier ein paar Impressionen von Saranda, dem Dreh- und Angelpunkt im Süden was Kreuzfahrten und Fähren angeht. Ich bin 3 Nächte hier, weil gut gelegen für Tagesausflüge, da erspare ich mir das ständige Ein- und Auschecken. Von hier geht dann auch meine Fähre nach Korfu. Sind nur 30 Minuten mit dem Schnellboot.
    Ich habe ein tolles Hostel entdeckt, Frühstück wird auf dem Balkon serviert, mit tollem Blick auf Saranda und Korfu im Hintergrund.
    Ein paar Kilometer südlich liegt noch der beliebte Ksamil Strand, aber ich war nur ne Stunde dort. Das war mir dann doch zu viel Trubel 😂
    Ich bevorzuge die ruhigen Strände und davon habe ich mir in Korfu schon welche ausgeguckt.
    Deshalb lieber noch etwas Kultur hier und Strand dann erst auf Korfu 🏖️
    Read more

  • Day13

    Sarandë

    October 22, 2009 in Albania

    Auf den ersten Blick sieht Sarandë vollkommen nach Sozialismus aus, der Name kommt von Hagioi Saranta bzw. Santi Quaranta (= Vierzig Märtyrer).
    Unser Bus ist leicht zu identifizieren und los geht's durchs Land. Die Straße wurde 1959 zum Besuch Chruschtschows erbaut.
    Die "sozialistischen Bauten" erweisen sich jedoch bei näherer Betrachtung als Neubeuten, wenn auch nicht immer in bester Qualität.
    Apropos Qualität: wer sich schon immer gefragt haben sollte, wo die ganzen Mercedes der E-Klasse hingekommen sind...
    Read more

  • Day19

    Yeah Sarande und Ksamil: die Orte im Süden Albanien von denen uns so viele vom blauen traumhaften Wasser und von Paradiesstränden erzählt haben. So tuckerten wir mit unserem Mietwagen zu dem traumhaft beschriebenen Strand der 3 Inseln in Ksamil. Dort angekommen waren wir nicht die einzigen mit der Idee das albanische Paradies zu entdecken: überall Sonnenschirme und Touris! So ergriffen wir die Flucht. Dank eines netten Albaners im Touri Info Laden fanden wir doch noch einen versteckten Strand auf unserer Reise. Von einem großen Strand musste man"knietief" durch das Wasser um einen Felsen herum waten bis man den versteckten Strand erreichte. Knietief stellt sich als fast Brusttief heraus, aber wir schafften es, ohne, dass unsere Rucksäcke nass wurden, und wurden mit einem kleinen Strand belohnt :)
    So verbrachten wir den restlichen Nachmittag dort, wurden von Wespen angegriffen (ich hatte einen Pfirsichsaft 😮) und machten uns abends auf die Heimreise nach Sarande. Abends haben wir ganz romantisch oben auf dem Schloss von Sarande den Sonnenuntergang betrachtet und haben dort lecker zu Abend gegessen. Der Kellner reagierte nur sehr verwundert, als ich einen Lekures Salat bestellte (Haussalat) und er meinte ich solle doch den griechischen Salat nehmen, weil der andere zu groß sei (!). Den Ratschlag haben wir nicht befolgt und haben trotzdem alles gegessen.
    Read more

  • Day3

    Heute ging es von Korfu aus nach Saranda in Albanien 🇦🇱
    Erst versteckte sich die Sonne ☀️ hinter den Wolken ☁️ was aber nicht bedeutet, dass sie weniger Intensiv ist. 😉

    Die Promenade lädt hervorragen zum verweilen ein und die Einheimischen sind sehr nett und zuvorkommend.

    #BestFriends #haveFun #Sonnenschein ☀️ #neuesErleben #tollerAusflug #andereWelt

  • Day7

    Saranda

    June 5 in Albania

    Arrived here in time to rest, have a icecream and a cup of tea and sit in the sun. It's been a hard couple of days so it was good to get a bit of downtime. Tomorrow we have a long visit to the highlight site of the trip and another night in this hotel. Way hay! Two nights in the same place - luxury!

    On the way here we stopped at a viewpoint over the whole coast line and found a Italian classic car club trip - for some reason mostly MGAs.Read more

  • Day8

    Butrint

    June 6 in Albania

    Butrint is probably the highlight of the trip - a UNESCO world heritage site with overlays of remains from 4C BC through to 16C AD. Mercifully the weather today was a mix of cloud and sun so our 4 hour walk round the site was not too hot. Here the indigenous tribes were Epirotes rather than Illyrians. Their material culture was identical but the Illyrians spoke Illyrian and the Epirotes spoke Greek. As usual the earliest remains are the massive stone walls but here there are some sections with polygonal shaped bigstones expertly fitted together. There is a lovely small Greek/ Roman theatre outside which there are many stones carved with the names of freed slaves. There are Greek and Roman shrines and fountains with mosaic. One circular building from 6C AD is a baptistry with a beautiful mosaic that we cannot see because it is covered over to preserve it.Read more

  • Day8

    Butrint 2

    June 6 in Albania

    The largest building at Butrint is a 6C AD basilica still standing to pretty much it's full wall height. It too has a mosaic floor which is covered over except for one corner. One of the gates in the city walls had a beautiful carving of a lion biting an ox, thought to have been moved there from an earlier shrine on the acropolis. The site museum was small and had some nice but not outstanding finds. After a fascinating morning we went for a delicious lunch at a seafood restaurant by the sea and had a lovely swim!Read more

You might also know this place by the following names:

Sarandë, Sarande, Saranda, Саранда, Άγιοι Σαράντα, سارانده, סרנדה, Սարանդա, Santi Quaranta, サランダ, 사란더, Onchesmus, Sarandė, ساراندہ, 萨兰达

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now